Veröffentlicht am

E3 2013 Tag 2 – Unsere Eindrücke

The-Evil-Within-1

Hi Leute und liebe Grüße aus der SCEE-Lounge bei der E3 2013. Uns qualmen ganz schön die Füße nachdem wir den ganzen Tag über den Showfloor gewandert sind. Unser Tag begann mit einem kurzen Blick auf The Evil Within, dem neuen Survival Horror Titel des legendären Entwicklers Shinji Mikami, seineszeichens Schöpfer von Resident Evil. Alle Gamer die mit der schleichenden Verwandlung des Genres von “Survival” hin zu “Action” in den letzten Jahren nicht einverstanden waren, werden diesen Titel lieben. Das Spiel baut auf genau den gleichern Pfeilern auf, die Resi damals zu so einem erfolgreichem Schocker gemacht haben.

Schaut euch nur das erste Level des Spiels an. Hier gibt es nur drei Dinge: Den Helden des Spiels, der von einer ekligen Wunde an seinem Bein aufgehalten wird, ein verlassenes Irrenhaus, vollgepackt mit widerlichen medizinischen Apparaten und ein ungemütlicher, zwei Meter großer Metzger, bewaffnet mit einer Kettensäge und voller Blutdurst. Bekannte Elemente, das ist sicher, aber sie wurden einem besonders brutalem Flair versehen. Es war eine sehr effektive, intensive Demo mit einem tollen Gegner-Design, kluger Sound-Auswahl und sehr unterhaltsamen Dialogen.

Danach folgte Bethesdas frischer Ansatz für ein klassisches FPS: Wolfenstein: The New Order. Das Entwicklerteam setzt sich aus ehemaligen Mitarbeitern bei den Titeln Riddick: Escape from Butcher Bay und The Darkness zusammen. Der kurze Playthrough der uns gezeigt wurde hat dabei alles richtig gemacht: Knackiger Dialog, eine riesige Auswahl verschiedener Waffen und gigantische Feuergefechte. Dieses Spiel ist nichts für Kinder, sieht aber nach gutem altem, dummem Spaß mit einer Prise Next-Gen Feeling aus.

Wolfenstein

Später haben wir uns PS4 System Architekt und Knack Designer Mark Cerny für ein kurzes Gespräch gepackt – ihr findet das Interview nächste Woche auf dem Blog – bevor wir dann zum Warner Bros-Stand schlenderten um uns Batman Arkham Origins Blackgate auf PS Vita und Mad Max – der neue Avalanche Studios Titel der gerade erst auf der PlayStation Pressekonferenz enthüllt wurde – anzusehen.

Der erste von beiden Titeln ist ein gutaussehnder 2.5D Plattformer der einen guten Job macht, den Kern der PS3-Erfahrung auf einen tragbaren Bildschirm zu transportieren und dabei sogar noch etwas Neues hinzuzufügen. Ein Titel den man im Auge behalten sollte.

Der zweite Titel war eine echte Überraschung. Es ist ein Open World Action Game das ein bisschen so wirkt wie ein wahnsinniger Mix aus Twisted Metal und Just Cause 2. Seid gewarnt: Es treibt einem mit seiner Gewalt die Tränen in die Augen, trotzdem ist der Titel äußerst ambitioniert. Avalanche hat eine (wortwörtlich) enorme Sandbox gebaut in der man sich austoben kann. Wir werden bald mehr zu diesem Titel bringen.

Dort fertig haben wir uns mal wieder mit den Leuten von Guerrilla Cambridge getroffen und einen weiteren Blick auf Killzone: Mercenary geworfen. Alles was ihr wissen müsst ist, dass es ein sehr selbstbewusster Handheld-Shooter werden wird – achtet auf weitere Coverage in den kommenden Wochen und seht euch den Trailer unten an.

Zum Abschluss des Tages haben wir bei Diablo III für PS3 vorbeigesehen. Es wird sofort klar, wie viel Mühe Blizzard darein investiert, ihr süchtigmachendes Action-RPG auf die Konsole zu bringen. Die Steuerung wurde komplett neu gemacht, die Kamera wurde für das Spielen von der Couch optimiert, das Inventory wurde verkleinert und für die intuitive Steuerung mit den Analog Sticks optimiert und der Multiplayer wurde endlich neu ausbalanciert um für das Fehlen des Auktionshauses zu kompensieren. Wir werden bald ein Entwickler-Interview für euch veröffentlichen.

Das war’s schon für heute. Wir lesen uns morgen wieder.

0 Kommentare
0 Autorenantworten

Nach 30 Tagen werden keine Kommentare mehr zu Beiträgen veröffentlicht.

Bearbeitungsverlauf