Gran Turismo 6 E3 trailer zeigt Willow Springs, GT3 Race Cars und mehr

1 0
Gran Turismo 6 E3 trailer zeigt Willow Springs, GT3 Race Cars und mehr

Unser Kollege Ken Chan hat von der E3 einen neuen Trailer zu Gran Turismo 6 mitgebracht. Man kann den Gummi förmlich riechen!

Gran Turismo Fans – Einen Monat ist es her, dass wir offiziell angekündigt haben, dass Gran Turismo 6 Ende 2013 erscheinen wird. Auf dem Event hat der Serien-Erfinder Kazunori Yamauchi groß und breit über die neuen Strecken (inklusive Silverstone) und über Autos mit einem neuen User Interface erzählt. Er erwähnte auch die Einbindung von insgesamt 1200 Wagen und 33 Strecken in 71 Varianten.

GT6 1GT6 6

Auf der PlayStation E3 2013 Pressekonferenz haben wir stolz einen neuen Trailer präsentiert in dem Highlight und Innovationen, die exklusiv für GT6 entwickelt wurden, gezeigt wurden.

GT6 3

Ohne den Trailer zu sehr zu spoilern: Achtet mal auf die Effekte der neuen Physik-Engine. Sie regelt all die komplexen Abläufe im Verhalten der Autos, insbesondere in Kurven.
Mit der Hilfe von KW Automotive konnten wir für jedes Vehikel ein Aufhängungs-System entwickeln mit dem noch genauer ermittelt wird, wie ein Wagen auf unterschiedliche Straßen reagiert. So werden ausbrechende und rutschende Wagen in einer unglaublich realistischen Art und Weise simuliert. Polyphony Digital hat eng mit der Yokohama Rubber Corporation zusammengearbeitet um ein neues Reifenmodel zu produzieren in dem die Reifenzusammensetzung, die Reifenstruktur und Veränderungen in den Charakteristika unter extremen Bedingungen berücksichtigt werden.

Gt6 4GT6 5

Dank Adaptive Tessellation, der neuen Generation der 3D Model Rendering Technology, wird der generelle Look von GT6 verbessert. Mit Tessellation wird ein Polygon in mehrere geometrische Objekte aufgeteilt. Adaptive Tessellation bringt diese Wissenschaft einen Schritt weiter – die Polygone werden automatisch so aufgeteilt, dass sie abhängig von Blickwinkel und Distanz feiner werden.
Dabei werden nicht nur die Autos schärfer aussehen. Dank des HDR Rendering Systems, dessen dynamische Reichweite im Vergleich zu GT5 um das fünfzigfache verbessert wurden, wird die umgebende Szenerie genauer dargestellt, ohne dass es flackernde Highlights und Blackouts gibt die von extremen Unterschieden in der Helligkeit ausgelöst werden. Das Ergebnis sind bessere Unschärfe-Effekte und ein besseres Ausleuchtungs-Management der Umgebung – für den User ergibt sich eine noch realistischere Erfahrung.
Weitere Infos und die detaillierte GT6-Enthüllung von der PlayStation E3 Pressekonferenz schaut unbedingt auf www.gran-turismo.com vorbei.

Gt6 2

Kommentare sind geschlossen.

1 Kommentar