Neues Video zu Privatdetektiv Diggs: Wer hat Humpty geschubst?

0 0
Neues Video zu Privatdetektiv Diggs: Wer hat Humpty geschubst?

Jemand hat Humpty von der Mauer geschubst! Leider wissen wir bis Dato aber noch nicht wer diese schreckliche Tat begangen hat. Ende Mai sollt ihr das herausfinden. Um euch ein wenig auf den Fall vorzubereiten, hat Nathan Baseley von den London Studios erste Indizien für euch zusammengetragen.

Hallo noch einmal, ihr da draußen! Es ist Zeit für eine weitere Neuigkeit über unseren mysteriösen Mordfall.
In diesem Tagebuch stellen wir euch unseren Helden, Privatdetektiv Diggs, vor, ein Bücherwurm und Privatdetektiv aus Library City. Diggs ist ein stoischer, unnachgiebiger Charakter, dessen äußerliche Kühle bloße Sekunden, nachdem ihr das Buch geöffnet habt und in seinem Büro angekommen seid, auf die Probe gestellt wird.
Er hat schon immer alleine gearbeitet, und das lief auch immer gut … bis jetzt. Im Verlauf des Abenteuers wenden sich die Ereignisse gegen Diggs, sodass er mehr und mehr auf eure Hilfe angewiesen sein wird. Habt ihr Diggs‘ Vertrauen erst einmal gewonnen, könnt ihr gemeinsam das Rätsel darum, wer Humpty von der Mauer geschubst hat, lösen und den Frieden in Library City wiederherstellen.

Ein Spiel zu erschaffen, das wirklich von der Erzählung vorangetrieben wird, stellte uns vor ein paar einzigartige Herausforderungen. Die Geschichte, die Charaktere und die Welt wurden gezielt mit Wonderbook im Blick gestaltet. Wir wussten von Anfang an, dass wir die PlayStation Eye-Kamera nutzen könnten, um den Spieler in dieselbe physische Umgebung zu bringen wie die Spielfiguren, und dass der Spieler dann die Kontrolle über das Spiel haben würde, indem er Wonderbook bedient. Daraus ergab sich eine natürliche Trennung spezieller Fähigkeiten zwischen Diggs und dem Spieler, die wir als Grundstein für das Gameplay nutzten – Diggs und der Spieler arbeiten zusammen, um weiter zu kommen.
Unsere goldene Regel war es, den Spieler als autonomen Charakter niemals direkt Diggs steuern zu lassen. Ebenso haben wir Interaktionen vermieden, die Diggs‘ Rolle untergraben würden – immerhin ist er der großartige Detektiv und der Spieler ist (zumindest am Anfang des Spiels) neu im Geschäft!

2003_Diggs screenshot 03

Mit diesen Regeln im Kopf wurden die Geschichte und das Gameplay parallel entwickelt. Ausgangspunkte waren Schlüsselereignisse, zum Beispiel „Diggs trifft den Spieler“, „Diggs jagt den Bösewicht“, „Diggs wird beschuldigt, den Mord an Humpty begangen zu haben“ und so weiter. In jedem Fall haben wir dann das Ereignis auf Potenzial für das Gameplay überprüft, wobei wir uns gefragt haben, was der Spieler in diesem speziellen Fall tun könnte, was Diggs tun könnte, wo es stattfinden und wie die Umgebung im Wonderbook gestaltet werden könnte.
Häufig haben wir Ideen für Ereignisse in der Geschichte wieder fallen gelassen, weil sie zu wenige Möglichkeiten für das Gameplay geboten haben, oder haben Vorstellungen über das Gameplay wieder verworfen, die mit den Charakteren oder der Geschichte nicht in Einklang zu bringen waren. Im Endeffekt sind jetzt die Geschichte und das Gameplay stark miteinander verflochten, sodass es keine unbedeutenden Interaktionen mehr gibt und alles, was der Spieler tut, die Erzählung vorantreibt.
Wenn ihr schon immer davon geträumt habt, eine Rolle neben einem großartigen Detektiv zu spielen (euer Watson zu Diggs‘ Holmes), dann haltet die Augen offen nach zukünftigen Neuigkeiten über Privatdetektiv Diggs!
Privatdetektiv Diggs wird ab dem 29. Mai exklusiv für Wonderbook auf PlayStation 3 erhältlich sein.

1784_Diggs character sheets humpty