MUBI-Update: 4. Oktober

3 0
MUBI-Update: 4. Oktober

Bei MUBI haben wir diese Woche zwei ausgezeichnete Dokumentationen für alle Filmfans da draußen. Bei beiden hat Daniel Raim Regie geführt, und beide muss man einfach gesehen haben! Sie befassen sich mit dem Handwerk und der Kunst hinter den Kulissen großer Hollywood-Klassiker.

2

The Man on Lincoln’s Nose

Bei diesem Kurzfilm schließe ich mich den Worten in Andrew Hortons exzellentem Artikel im Magazin Cineaste an:

„Das Produktionsdesign war immer ein besonders wichtiges Element des Filmemachens in Hollywood, aber bis vor Kurzem befasste sich die Kritik kaum mit diesem Bereich. Dank Daniel Raims erhellender und prägnanter, Oscar-nominierter Dokumentation über Robert Boyle, einem der besten Art Directors in Hollywood, kann jetzt auch ein großes Publikum genießen, was diese Meister ihres Fachs zu bieten haben.

Boyle erzählt von der Mitarbeit an Hitchcock-Filmen wie Der unsichtbare Dritte, Die Vögel und Marnie bis hin zu Anatevka. Boyle berichtet sehr eloquent und geistreich von seinem Beruf, doch auch andere, wie Art Director Henry Bumstead, kommen zu Wort.

„Raims Film ist ein Willkommensgeschenk für alle Fans auf der ganzen Welt, die mehr darüber erfahren möchten, was Hollywood zu Hollywood macht.“

Verfügbar in: Überall!

1

Something’s Gonna Live

Something’s Gonna Live ist ein Tipp der Kritiker der The Los Angeles Times. Dieses intime Porträt dreht sich um Leben, Tod, Freundschaft und das Kino aus der Sicht der größten Künstler Hollywoods.

Der für den Academy Award nominierte Regisseur Daniel Raim zeigt das späte Treffen der bekannten Art Directors Robert Boyle (Der unsichtbare Dritte, Die Vögel), Henry Bumstead (Wer die Nachtigall stört, Der Clou) und Albert Nozaki (Der Krieg der Welten), des Storyboard-Illustrators Harold Michelson (Die Reifeprüfung, Star Trek: Der Film) und der Kamera-Größen Haskell Wexler (Wer hat Angst vor Virginia Woolf?) und Conrad Hall (Zwei Banditen). Diese angesehenen Künstler haben insgesamt an 400 Filmen mitgearbeitet und wurden 25 Mal für den Academy Award nominiert, den sie 8 Mal gewannen.

Mithilfe von Schnappschüssen, Skizzen und altem Filmmaterial sowie Interviews und aktuellen Aufnahmen der Künstler bei Besuchen in ehemaligen Studios und an ehemaligen Drehorten blicken wir hinter die Kulissen der goldenen Ära des Kinos. Während wir zusehen, wie Kultszenen unserer kollektiven Erinnerung aus ihren Zeichnungen, Modellen, Matte Paintings und Kulissen entstehen, lauschen wir Geschichten über Mae West, „Hitch“ und DeMille und erleben das Zusammengehörigkeitsgefühl, das die Arbeit an diesen Filmen so großartig machte.

Dies ist kein nostalgischer Film, sondern eine Erforschung der moralischen Verpflichtung des Künstlers, das menschliche Befinden wahrheitsgetreu darzustellen. Something’s Gonna Live ist eine „zutiefst berührende“ (LA Times) Feier der menschlichen Geschichten hinter den glamourösen Bauwerken Hollywoods.

Verfügbar in: Überall!

Kommentare sind geschlossen.

3 Kommentare

  • dercooletyp95

    interessant. aber kann mir mal jemand weiterhelfen? ich hab gehört MAG soll als Essential im Store kommen schon vor 2 wochen aber es kam nix! kommt das noch? und gibts bald Uncharted 2 bei ps plus gratis?

    • Roland Fauster
      Roland Fauster

      Hi. Die genauen Release-Termine der einzelnen Essentials variieren von Land zu Land. Es ist auf jeden Fall geplant, dass MAG als Essentials-Titel erscheint. Genaue Daten kann ich dir aber nicht nennen.

  • dercooletyp95

    danke für die antwort