Hell Yeah! Der Zorn des toten Karnickels wird heute entfesselt!

2 0
Hell Yeah! Der Zorn des toten Karnickels wird heute entfesselt!

deadrabbit

An Mike Kebby und sein totes Karnickel werdet ihr euch sicher noch erinnern können. Heute ist er wieder da – warum? Na weil es jetzt endlich Zeit ist die Hölle aufzuräumen!

Hoffentlich habt ihr meinen anderen Blog-Beitrag über Hell Yeah! bereits gelesen, denn der heutige Post soll eine Erinnerung an zwei Dinge sein:

Erstens, das Spiel wird heute für Abonnenten von PlayStation Plus kostenlos als Spiel des Monats für Oktober veröffentlicht.

Zweitens: Für alle anderen ist das Spiel heute zum Kauf erhältlich. Wenn ihr also kein Plus-Mitglied seid, könnt ihr trotzdem Höllenprinzen und Teufelskarnickel Ash in die Finger bekommen. Es gibt auch eine Testversion, mit der ihr Ash und seinen Jetpack-Bohrer ausprobieren könnt, bevor ihr euch dann dafür entscheidet, euch komplett auf das Chaos einzulassen.

Ich habe mir gedacht, dass ich euch unten ein paar Stichpunkte aufzähle, weshalb ihr euch dieses Spiel auf jeden Fall herunterladen solltet, und obendrein gibt es noch ein bisschen was Hübsches für die Augen – den Trailer.

  • Entspannende Action mit falschem Blut! „Hell Yeah!“ bringt euch nach einem harten Tag wieder auf andere Gedanken. Erkundet die Tiefen der Hölle und vernichtet Monster in einer lustigen, aber dennoch herausfordernden Atmosphäre.
  • Bohrt euch durch die Hölle. Schießen macht Spaß, aber schießen mit einem Super-Jetpack, mit dem ihr Wände durchbohren und Monster zerquetschen könnt, ist noch viel besser.
  • Dieses Spiel ist zu groß für euch. 10 gigantische Spielwelten erwarten euch, randvoll mit geheimen Bereichen und Nebenquests, Hunderten von Objekten, Waffen und Monstern zum Sammeln. An die Perfektionisten unter euch: „Na dann, viel Spaß!“
  • Räumt die Hölle auf! Es warten 100 verschiedene Monster auf ihre Vernichtung. Manche sind superfies, andere sind verdammt hässlich, aber eines haben sie alle gemeinsam: Sie verdienen den TOD!
  • Finishing Moves, die sensible Seelen zum Heulen bringen! Demütigt die Monster der Hölle mit über 25 tödlichen Finishing-Move-Minispielen.
  • Tunt euren Bohrer. Sammelt Beute und gebt euer sauer verdientes Geld in den Shops der Hölle für krasse Waffen und abgefahrene Verbesserungen aus. Ihr könnt auch Ash und seinen Bohrer mithilfe der zahlreichen Anpassungsoptionen aufmotzen, die ihr freischaltet, während ihr euch durch die Hölle spielt.

Hell Yeah! gibt es für 12,99 € – und ihr könnt euch auch verschiedene Avatare aus der Auswahl schnappen, die letzte Woche veröffentlicht wurde.

JETZT HEISST ES, IHR GEGEN DIE HÖLLE. HELL YEAH!

Kommentare sind geschlossen.

2 Kommentare