Naughty Bear: Panic in Paradise lässt seinen Charme spielen

0 0
Naughty Bear: Panic in Paradise lässt seinen Charme spielen

NB_PIP_herobanner

Naugthy Bear kehrt im Oktober zurück. Auf welche Spielelemente ihr euch schon mal freuen könnt, und welche Verbesserungen gegenüber dem Original von 2010 auf euch warten, kann euch wohl niemand besser näher bringen als Lead Designerin Ashley Pannell.

Hallo PlayStation Blog-Leser, ich bin Ashley von Behaviour. Als wir mit der Entwicklung von Naughty Bear: Panic in Paradise anfingen, war unser Ziel, das Original von 2010 zu verbessern, aber den Spielern darüber hinaus auch ein viel besseres Erlebnis zu bieten.

Das Kernkonzept und der freche Protagonist, Naughty Bear, haben uns schon immer gefallen. Natürlich hätten wir das ganze Konzept komplett über den Haufen werfen und ganz von vorne beginnen können, aber es gab viele Dinge, die unsere Fans an Naughty Bear mochten. Unser oberstes Ziel war es, die Dinge zu verbessern, die uns aufgetragen wurden, und dann neue, bedeutsame Gameplay-Mechanismen hinzuzufügen, die Panic in Paradise so gut wie möglich machen würden.

Die folgende Auflistung gibt euch einen Einblick in die neuen Features und Mechaniken in Panic in Paradise.

Grafics (Grafik)
Panic in Paradise wurde mithilfe einer komplett überarbeiteten Version unserer internen Engine entwickelt. Ein neues Licht- und Schattensystem bringt eine tolle, neue Atmosphäre in die Welt und ermöglicht eine viel größere Anzahl von Bären auf dem Bildschirm. Außerdem konnten wir dadurch viel größere Levels schaffen und, abgesehen von all diesen Verbesserungen, läuft das Spiel auch mit einer flüssigen Bildrate.

NB_PIP_Screen NB_PIP_Screen (5)

Combat (Kampf)
Das Kampfsystem wurde komplett überholt. Naughty brüstet sich mit einem neuen Kombo-System, mit dem verschiedene Angriffe verkettet werden können. Dies ist auch davon abhängig, welche Waffe der Spieler gerade benutzt. Es gibt fünf Klassen: Fist weapons (Faustwaffen), Pointy (Spitze Waffen), Slash (Hiebwaffen), Bash (Schlagwaffen) und Smash (Schmetterwaffen), jeweils mit ihren eigenen Angriffsanimationen.

Collecting (Sammeln)
Es gibt auf Paradise Island (Paradiesinsel) Hunderte von Waffen und Kostümen zum Sammeln. Um sie zu erhalten, müsst ihr sie zuerst in den Levels freischalten. Um Kostüme freizuschalten, müsst ihr einen Bären in die Wälder tragen und seine Kleider vom Leib reißen. Waffen könnt ihr sammeln, indem ihr die Waffe ergreift und damit einen anderen Bären mit einem Ultra-Kill erledigt.

NB_PIP_Screen (6) NB_PIP_Screen (3)

The Grab (Greifer)
Mit dem Greifer können Spieler sich an Bären heranschleichen und sie ergreifen. Wenn sie dann in die Luft gehoben werden, kann der Spieler sie zu einem beliebigen Objekt tragen. Die Fähigkeit zum Greifen und Tragen bedeutet, dass ihr nicht mehr warten müsst, bis Bären losgehen und ein Objekt reparieren. Mit dem Greifer ist immer Naughty-Zeit!

Camera (Kamera)
Wir haben den Spielern jetzt die manuelle Steuerung der Kamera ermöglicht, damit sie die versteckten Elemente des Spiels genießen können. Oft wollt ihr ein Ziel verfolgen, während ihr in eine andere Richtung lauft, und die Freiheit der Steuerung erlaubt euch das. Wir haben auch die Ultra-Kills-Kamera verbessert. Jetzt hat der Spieler während dem Kill die volle Kontrolle über die Kamera.

Also bitte schön – im Endeffekt wurde Naughty Bear, ganz wie sein Held, dazu entwickelt, ein etwas anderes, lustiges und wunderbar freches Spiel zu sein. Wir hatten viel Spaß dabei, dieses neue Kapitel mit dem Publisher 505 Games zu entwickeln, ganz abgesehen von der wunderbaren Charakterbesetzung, die den seltsamen Ferienort Paradise Island bevölkert. Wie unser lieber Freund sagen würde: „Go on…be Naughty!“ (Na los, sei ungezogen!)

Klickt hier, um Naughty auf Facebook zu liken!
Folgt Naughty auf Twitter!
Schaut euch Naughtys Videos auf http://www.youtube.com/naughtybearofficial an!