The Unfinished Swan – Kunst auf der gamescom

0 0

The Unfinished Swan ist eines jener Spiele, die man mit den üblichen, bekannten Videospiel-Schlagworten kaum beschreiben kann. Wenn es eine Sache gibt, die man diesem Titel mit Sicherheit zuschreiben kann, dann wäre es wohl etwas wie: Er sticht aus der Masse heraus.

Wann immer die für eine Messe wie der gamescom übliche Masse an Titeln, die hier präsentiert werden, aufgezählt wird, fällt sofort dieses minimalistische, schwarz-weiß gehaltene Artwork auf. Die Designer haben es geschafft, die Kunst der Unfertigkeit als abgeschlossenes Werk in ein Videospiel zu packen.

The unfinished Swan


„The Unfinished Swan ist ein Spiel über Entdeckungen“ erklärt uns der Entwickler Giant Sparrow in der Präsentation. Mit dem PlayStation Move feuert er dabei schwarze Kugel in die komplett weiße Umgebung. Wie Farbbälle zerplatzen sie auf dem bisher undefiniertem Weiß und hinterlassen Silhouetten der Spielwelt, die offenbar sehr viel detaillierter ausgestaltet ist, als es der erste Eindruck vermuten ließe – es fehlt einzig die Farbe.

Man bewegt sich durch die Spelwelt und entdeckt immer neue interaktive Objekte die auf den Farbbeschuss reagieren – plötzlich entdecken wir Mauern, nur um zu sehen wie sie einstürzen oder wir werden von Notizen an den Wänden überrascht. So entwickelt sich nach und nach eine immer interaktivere, immer weiter ausgebaute Welt die zur Mitte des Spiels bereits wunderschöne Städte bietet, in die sich der Spieler stürzt um seine Gier nach weiteren Entdeckungen zu befriedigen.

The Unfinished Swan

Zu Entdecken gibt es eine ganze Menge. Irgendwann lassen wir davon ab, mit schwarzer Farbe die Silhouetten der Wet zu formen und verbreiten stattdessen Wasser, was einige Pflanzen davon überzeugt, sich über die Welt zu verbreiten. Eine tiefe Befriedung stellt sich ein, als wir sehen, wie sich plötzlich das Leben in unserem Gesamtwerk entwickelt.

Alice im Wunderland soll eine der Inspirationsquellen für die Entwickler gewesen sein – und trotz aller Minimalistik entdecken wir das skurille, abgedrehte Wesen von Carrolls zeitlosem Werk in der Idee und der Atmosphäre von The Unfinished Swan tatsächlich wieder.

Es gibt nur eine Möglichkeit, wirklich eine Bewertung für diesen Titel zu entwickeln: Man muss es selbst spielen und herausfinden, ob der innovative Ansatz der Entwickler bei diesem Titel für einen selbst funktioniert. Wird man sich in die Spielwelt hineinziehen lassen und für geschätzte vier Stunden Spielzeit in dieser merkwürdigen Welt versinken? Wir freuen uns darauf, es auszuprobieren.