Erste Eindrücke: „Assassin’s Creed III“

11 0

First Look: Assassin's Creed III - Frontier Tree Running

Fans der Blockbuster-Reihe von Ubisoft warten schon seit der Ankündigung von „Assassin’s Creed III“ sehnsüchtig auf einen Vorgeschmack auf das Epos. Auf der diesjährigen E3 konnte uns das Entwicklerteam endlich eine Live-Demonstration vorführen und uns die neuen Waffen, Umgebungen und natürlich auch den neuen Assassinen vorstellen.

Der Assassine Connor ist halb Brite, halb Mohikaner und lebt zur Zeit der amerikanischen Revolution. Die Handlung des Spiels umspannt die 30 Jahre vor, während und nach dieser Zeit.


Der erste Teil der Live-Demo fand in der Wildnis statt, was perfekt war, um zu beweisen, dass Connor sich genauso agil, schnell und flüssig bewegen kann wie seine Vorfahren. Er balancierte auf Bäumen, kletterte durch das Geäst und erklomm Felsen mit Leichtigkeit. Zum ersten Mal in dieser Reihe sind gegnerische Soldaten – in diesem Fall die Red Coats (Rotröcke) – nicht die einzige Bedrohung für unseren Helden: In „Assassin’s Creed III“ stellen auch die wilden Tiere eine Gefahr dar. Wir sahen atemlos zu, wie Connor von einem Rudel Wölfe angefallen wurde, das er ohne zu zögern mit seiner Klinge erledigte.

First Look: Assassin's Creed III - Frontier PredatorFirst Look: Assassin's Creed III - Sneak Attack Contextual Cover

Von den verschneiten Hügeln und Wäldern ging es dann in eine städtische Umgebung: Boston, im Jahr 1773. Die ganze Stadt basiert auf historischen Plänen und zeigt einige Gebäude, die auch heute noch stehen. Die Mission begann vor dem Old State House – der Schauplatz des berüchtigten Massakers von Boston. Hier hat Connor die Möglichkeit, seine unglaublichen Kampffähigkeiten zu beweisen, bei denen er eine Reihe alter wie auch neuer Waffen einsetzt. Seine bevorzugte Waffe, der Tomahawk, ist eine Axt, die sich vor allem für den Nahkampf eignet, mit dem Seilpfeil dagegen kann er aus der Distanz auf einen Gegner schießen und ihn dann hochziehen.

Auch einige klassische „Assassin’s Creed“-Features sind wieder mit dabei, wie zum Beispiel die optionalen Nebenmissionen, bei denen die Interaktion mit anderen Figuren möglich ist. Ein weiteres bekanntes Feature ist der Haystack (Heuballen), ein sicherer Landepunkt für Sprünge von einem hohen Gebäude. Doch dieses Mal befinden sich die Haystacks auch auf den Wagen von Bauern, was es Connor ermöglicht, sich unerkannt durch die Stadt zu bewegen.

Die Demo endete damit, dass Connor an Bord eines Boots an den Docks geht. Wir sahen, dass Connor nicht nur die volle Kontrolle über das Schiff übernimmt, sondern auch in epische Schlachten auf hoher See verwickelt wird.

Diskutiert alle Neuigkeiten der E3 auf Twitter unter dem Hashtag #PSE3.

First Look: Assassin's Creed III - Boston Port Vista

Kommentare sind geschlossen.

11 Kommentare