MUBI-Update (10. Mai 2012)

0 0

Wir hier bei MUBI sind gleich von zwei cineastischen Passionen befallen: von Tobe Hooper, dem Regisseur von „Blutgericht in Texas“ („The Texas Chainsaw Massacre“), und von den Internationalen Filmfestspielen von Cannes 2012, die in weniger als zwei Wochen beginnen.

Wie ihr wahrscheinlich bereits wisst, zeigen wir exklusiv zwei von Hoopers allerersten Filmen: seinen Kurzfilm „The Heisters“ und sein Spielfilmdebüt „Eggshells“. Und da ihr nun die Gelegenheit habt, einige von Hoopers frühen Filmen zu sehen, bekommt ihr jetzt auch noch die Chance, mit ihm zu reden! In unserem Webforum nehmen wir Fragen von der MUBI-Community an Tobe entgegen. Wir werden zwei Wochen lang Fragen an den Kultfilmemacher sammeln, um die besten auszuwählen und an Tobe weiterzuleiten. Seine Antworten werden wir dann im Webforum und hier im PlayStation-Blog veröffentlichen. Habt ihr Fragen zu „Poltergeist“? Darüber, wie man es schafft, dass die Leute vor Schreck vom Stuhl springen? Zum ursprünglichen „Blutgericht in Texas“ oder zu den beiden restaurierten Filmen von Hooper, die wir jetzt auf MUBI zeigen? Dann ist dies der perfekte Zeitpunkt, um sie zu stellen! Hier könnt ihr eure Fragen posten.

In der Zwischenzeit: Cannes! Wir wissen zwar nicht, was dieses Jahr gut ist, aber wir wissen, was wir erwarten. Und wie es der Zufall will, laufen viele Streifen von Filmemachern, die dieses Jahr für Cannes ausgewählt worden sind, auch auf MUBI! Es sind eine ganze Menge unserer Favoriten in der engeren Auswahl, deshalb werden wir unsere Empfehlungen zwischen diesem Beitrag und unserer nächsten Aktualisierung aufteilen. Hier ist Teil eins:

rust bone


Jacques Audiard tritt mit Rust & Bone beim Wettbewerb an. Wir zeigen Audiards Der wilde Schlag meines Herzens (2005) in Spanien.

Leo Carax ist mit Holy Motors beim Wettbewerb dabei. Wir zeigen Carax‘ Die Liebenden vom Pont-Neuf (1991) in Österreich, Deutschland und der Schweiz; und Tokyo! (2008) in Belgien und den Niederlanden.

haneke

Michael Haneke steht mit Liebe im Wettbewerb. Wir zeigen Hanekes Der siebente Kontinent (1989) im Vereinigten Königreich, Irland, Belgien und den Niederlanden, Benny’s Video (1992) in Belgien, Luxemburg und den Niederlanden, 71 Fragmente einer Chronologie des Zufalls (1994) in Österreich, Deutschland, Belgien, Luxemburg und den Niederlanden, Code – Unbekannt (2000) im Vereinigten Königreich, Irland und Dänemark, Die Klavierspielerin (2001) im Vereinigten Königreich, Irland und Dänemark, Wolfzeit (2003) im Vereinigten Königreich und in Irland, Caché (2005) in Belgien, Luxemburg, dem Vereinigten Königreich, Irland, Norwegen, Portugal und der Schweiz, Funny Games U.S. (2007) in Belgien, Luxemburg, den Niederlanden und der Schweiz sowie Das weiße Band (2009) in Norwegen.

im

Im Sang-soohas steht mit Taste of Money im Wettbewerb. Wir zeigen The President’s Last Bang (2005) im Vereinigten Königreich und in Irland.

Abbas Kiarostami ist mit Like Someone in Love im Wettbewerb vertreten. Wir zeigen Kiarostamis Shirin (2008) in Portugal und Certified Copy (2010) im Vereinigten Königreich und Irland.

Ken Loach ist mit Angels‘ Share dabei. Wir zeigen Loachs Riff Raff (1991) in Belgien und Luxemburg, Land and Freedom (1995) in Italien, Brot & Rosen (2000) in Italien, Geschichten von den Gleisen (2001) in Belgien, Luxemburg und den Niederlanden, Sweet Sixteen (2002) in Belgien, Luxemburg, den Niederlanden, Dänemark und Schweden sowie The Wind that Shakes the Barley (2006) in Belgien, Luxemburg, Italien und der Schweiz.

mungiu

Cristian Mungiu steht mit Beyond the Hills im Wettbewerb. Wir zeigen Mungius 4 Monate, 3 Wochen und 2 Tage (2007) in Australien, Neuseeland, Belgien, Luxemburg, Dänemark, Norwegen und der Schweiz sowie Tales from the Golden Age (2009) in Portugal.

resnais

Alain Resnais ist mit You Haven’t Seen Anything Yet im Wettbewerb vertreten. Wir zeigen Resnais‘ Nacht und Nebel (1955) in Belgien, Luxemburg und den Niederlanden, Hiroshima, mon amour (1959) in Belgien, Luxemburg, den Niederlanden, Dänemark, Finnland, Norwegen und Schweden, Muriel oder Die Zeit der Wiederkehr (1963) in Belgien, Luxemburg und den Niederlanden, Das Leben ist ein Chanson (1997) in Belgien, Luxemburg und den Niederlanden, Not on the Lips (2003) in Belgien und Luxemburg, Herzen (2006) in Österreich, Deutschland, Italien, Portugal und der Schweiz sowie Vorsicht Sehnsucht (2009) im Vereinigten Königreich und in Irland.

Carlos Reygadas hat Post Tenebras Lux im Wettbewerb. Wir zeigen Reygadas‘ Japón (2002) in Australien und Neuseeland, Battle in Heaven (2005) in Australien, Neuseeland, Belgien, Luxemburg und den Niederlanden sowie Stilles Licht (2007) in Frankreich, Australien, Neuseeland, Norwegen und Portugal.

Verpasst nicht unsere nächste Aktualisierung, in der wir euch verraten, was wir auf MUBI sonst noch zeigen – von Filmemachern, die 2012 in Cannes dabei sind!