Young Journalist-Nachbericht: Bayern vs. Marseille

0 0

„Standesgemäß!“ – Das war wohl das eine Wort, welches nach dem gestrigen Champions League-Rückspiel zwischen Bayern München und Olympique Marseille in den Köpfen vieler Bayern-Fans grassierte. Mit einem überlegenen Sieg machte man den Schritt ins Halbfinale der Champions League perfekt – jetzt trennen die Mannschaft nur noch zwei Spiele von dem großen Traum vom Finale in der heimischen Allianz-Arena.

Einer unserer Young Journalists war beim gestrigen Spiel live dabei. Hier ist sein Nachbericht:

Es war 20:15 Uhr als ich an der Eckfahne des Spielfeldes der Allianz Arena ankam. Ich drehte ein Video, wie ein Einmarsch aus der Sicht der Spieler aussehen müsste. Im Champions League Viertelfinal – Rückspiel des FC Bayern München gegen Olympique Marseille war ich am Spielfeldrand und sah den beiden Teams beim Aufwärmen zu.

Davor habe ich sehr gut in der Lounge des Champions Clubs gespeist und getrunken. Außerdem wurde man durch Musik, Gewinnspielaktionen und Kommentaren von Paul Breitner unterhalten.

Es ist ein unbeschreibliches Gefühl eines Traumes, der mir ermöglicht wurde, für einen Fußballfan, auf dem Rasen der Allianz Arena zu stehen und mit Ribery und Co. direkt auf Augenhöhe zu sein.

SDC14451


Die Spieler sind dabei sehr konzentriert gewesen und haben sich nicht davon abbringen lassen, ihre Übungen zu Sprints, Pässen und Schüssen korrekt auszuführen.

Das Herz ist mir wortwörtlich stehen geblieben, als Thomas Müller einen Schuss auf Manuel Neuer verfehlte und mich fast traf.Der Blick nach oben in die Menschenmasse versetzte meinen Herzschlag wieder in Takt.

Das Spiel verfolgte ich in nächster Nähe zu den Spielern auf der Haupttribüne. Bayern München dominierte das Spiel, obwohl Marseille aggressiv dagegen gehalten hat und sogar in der Anfangsphase den Führungstreffer erzielen hätte können.
Man merkte nicht nur den starken Einsatz des zweichfachen Torschützen Olic, auch mussten die Gegenspieler von Ribery ihr fußballerisches Können unter Beweis stellen.

Als der Wind kam, kam auch der Regen. Ab diesem Zeitpunkt versuchte Bayern bei nassem Rasen immer wieder flache Schüsse aus weiterer Entfernung auf das Tor von Mandanda zu bringen.

Obwohl nur sehr wenig mitgereiste Fans von Marseille im Stadion waren, kochte der Auswärtsblock förmlich von Fangesängen.

Als das Spiel vorüber war und Bayern verdient mit 2:0 gewonnen hatte, machte ich mich auf den Weg zur Pressekonferenz, wobei Jörg Butt, der Ersatzkeeper des FC Bayern, und ich uns dabei mit einem „Servus“ begrüßten.

Auf der Pressekonferenz erfuhr ich den Grund der frühen Auswechslung von Thomas Müller. Es war eine Muskelverhärtung und der Wechsel eine reine Vorsichtsmaßnahme.

Der Trainer Heynckes lobte die Leistung von Manuel Neuer, da er „zweimal großartig reagiert [hat]“. Jeder Fan ist demnach jetzt sehr gespannt, wie Bayern gegen den möglichen Halbfinalgegner Real Madrid spielen wird.

Heynckes sagte dazu, dass „Real Madrid ein wahnsinniger attraktiver Gegner ist.“
Als ich aus dem Stadion hinausgehen wollte, traf ich noch den ehemaligen Bayernspieler Lizarazu und machte noch ein Foto mit ihm. Das waren einer der schönsten und aufregendsten Abende in meinem Leben und ein unvergessliches Erlebnis für einen Fußballfan.