PlayStation Vita A-Z – Ausgabe 1: Cross-Play

11 0

Seit fast einer Woche erleben unzählige PlayStation-Fans in Europa jetzt schon die tragbare Gaming-Revolution PS Vita. Mit glamourösen Launch-Events und einem, für einen Spielkonsolen-Launch wohl einmaligem, Spiele-Lineup wurde ein würdiger Rahmen für die Einführung der völlig neuartigen Spiel-Erfahrung geschaffen.

Trotzdem gibt es, gerade auch unter den PlayStation-Fans, die sich bisher noch nicht für den Kauf einer PS Vita entschieden haben, immer wieder detaillierte Fragen zu den genauen Funktionen unseres neuen Handhelds. Mit der Artikelserie “PlayStation Vita A-Z” wollen wir in den nächsten Tagen und Wochen immer wieder auf bestimmte Aspekte eingehen und euch die einzigartigen Features der PS Vita ganz genau erläutern.

Den Anfang macht eines meiner persönlichen Lieblings-Features der schnuckeligen kleinen Wundermaschine: Das Cross-Play!

CrossPlayFeaturedImage


Auch wenn die PS Vita ein mediales Multi-Talent ist und seinen Usern nahezu alle denkbaren Formen des Entertainments bieten kann, haben wir bei der Entwicklung keineswegs vergessen, was die allermeisten PlayStation-Fans tief in ihrem Herzen bewegt – Wir sind Gamer und wollen im Grunde erstmal nur eines: Spielen, spielen und spielen!

Die Kunst des guten Produkt-Designs besteht darin, sich die möglichen Wünsche der User zu überlegen, schon bevor die User selbst so genau wissen, was ihre Wünsche sind. Im Zuge dieses Gedankens ist das Cross-Play-Feature (Plattformübergreifendes Spiel) entstanden.

Vielleicht hat sich der eine oder andere von euch die Frage gestellt: Was bedeutet dieses Cross-Play überhaupt? Klar, irgendwie kann man Spiele zwischen PS3 und PS Vita interagieren lassen, aber wie sieht das im Detail aus?

Nun, eine eindeutige Antwort auf diese Frage gibt es gar nicht. Cross-Play ist ein sehr vielfältiges Feature und lässt der Kreativität der Entwickler viel Raum für neuartige Anwendungen. Wir wollen euch heute zwei Titel vorstellen, die bei der Benutzung des Cross-Play-Features Vorreiterrollen eingenommen haben: WipEout HD für PS3 und WipEout 2048 für PS Vita.

Die legendäre Rennserie aus der Zukunft feiert bereits seit einigen Jahren (seit der Veröffentlichung von WipEout HD im September 2008) ein erstaunliches Comeback. Mit den beiden neuen Titeln für unsere aktuellen System haben sich die halsbrecherischen Rennen am Rande der menschlichen Reaktionsfähigkeit zurück in die Herzen alter und neuer Fans gespielt. Der Senior Designer Karl Jones von Studio Liverpool bringt das Grundprinzip der Cross-Play-Funktion in beiden Spielen auf den Punkt:

Plattformübergreifendes Spiel in WipEout 2048 ermöglicht einer beliebigen Kombination aus bis zu acht Spielern mit dem PlayStation Vita-System oder dem PlayStation 3-System, miteinander zu spielen und gleichzeitig auf der gleichen Strecke das gleiche Rennen zu fahren.

So weit, so spannend. Der Zugriff auf ein Cross-Play-Spiel ist ganz simpel. Da alles vom PlayStation Network verwaltet wird, ist das Spielerlebnis sowohl für PS Vita-Spieler als auch für PS3-Spieler nahtlos. PS Vita-Spieler wählen einfach ein Cross-Play-Rennen aus und erscheinen in den Spiel-Lobbys der PS3-Online-Spieler und natürlich in den Lobbys anderer PS Vita-Spieler, die das Cross-Play-Feature nutzen.

Mit der Veröffentlichung von WipEout 2048 erhält jeder Käufer sofortigen Zugriff auf vier Strecken aus WipEout HD. Sie können mit PS3-Benutzern in Verbindung treten, die ebenfalls diesen Titel besitzen, und dank plattformübergreifendem Spiel Rennen gegeneinander fahren.

Im Laufe dieses Jahres werden dann alle übrigen Strecken aus WipEout HD und WipEout HD Fury auf dem PS Vita-System für Rennen mit Cross-Play zum Download verfügbar sein. PS3-Benutzer, die diese Titel bereits heruntergeladen haben und jetzt WipEout 2048 besitzen, erhalten diese Strecken kostenlos für PS Vita.

WipEout 2048 nutzt viele einzigartige Funktionen des PS Vita-Systems und ist der erste Titel für das System, der die Cross-Play-Funktionen vollständig integriert. Es ist aber bei weitem nicht der einzige Titel, der mit den neuen Möglichkeiten experimentiert.

Stellt euch einmal folgende Situation vor: Ihr habt das neue ModNation Racers: Road Trip auf eure PS3 heruntergeladen und euch am für die Serie fast schon legendären Streckeneditor probiert. Entstanden ist ein wahres Juwel unter den Kart-Racing-Strecken dieser Welt. Gerade wollt ihr euch zum ersten Mal mit eurem Fahrer vor der Start-/Ziellinie aufstellen und ein paar heiße Runden drehen, da leuchtet in eurem Handy eine Erinnerung auf: Ihr müsst in einer Stunde bei einem wichtigen Termin erscheinen.

Ein frustrierender Moment für jeden echten Gamer: Jetzt muss man sich erstmal komplett aus der wunderbaren Spielwelt lösen und sich für ein paar Stunden mit der realen Welt auseinandersetzen. PS Vita bietet euch ab sofort eine hochinteressante Alternative zu diesem unangenehmen Szenario.

Ab jetzt könnt ihr im Bus einfach euer PS Vita-System zücken und euch via 3G mit eurem PlayStation Network-Account verbinden. Im Spiel bekommt ihr dann die Möglichkeit, eure vorher im PSN hochgeladenen Spielstände auf die PS Vita herunterzuladen. So habt ihr mit nur wenigen Klicks die Möglichkeit, eure gerade mühsam erstellte Strecke auf dem Weg zu eurem Termin schon mal ausführlich auszutesten.

Schon zum Start von PS Vita bieten viele Titel eine Cross-Play-Funktion an. Es werden aber noch viele weitere Spiele folgen, die alle ihre ganz eigene Vorstellung zur Einbindung des Features verfolgen. Freut euch schon jetzt auf die zahlreichen Ankündigungen zu neuen Ideen für das Cross-Play-Features. Einige der Pläne, die in den Köpfen der Entwickler vieler Studios zur Zeit kursieren, kennen wir schon und wir können euch versichern: Ihr werdet noch das eine oder andere Mal ins Staunen geraten… 😉

Dieses “Inside PS Vita”-Video mit deutschen Untertiteln erklärt euch das innovative Feature noch einmal mit bewegten Bildern:

Alle Infos zu PlayStation Vita findet ihr unter:

Kommentare sind geschlossen.

11 Kommentare


    Loading More Comments

    Bitte gib dein Geburtsdatum ein.