Uncharted: Golden Abyss eröffnet den Schwarzmarkt

2 0

Die Macher von Uncharted: Golden Abyss melden sich bei euch zu Wort:

Der Europastart des PlayStation Vita-Systems rückt immer näher – und Uncharted: Golden Abyss, ich selbst und all die Leute bei Bend Studio laufen immer heißer! Für uns war es ein langer Entwicklungsprozess von den ersten Brainstorming-Treffen Anfang 2008 zum PS Vita-System bis hin zur Entwicklung, die Ende 2011 abgeschlossen war. Als wir die Gelegenheit bekamen, einen Launch-Titel für das portable Next-Generation-Gerät von Sony zu erschaffen, haben wir sie sofort beim Schopfe gepackt. Als man uns fragte, welches Spiel wir gerne machen würden, haben wir Uncharted gewählt! Und das ist der Grund:

Von Anfang an war es unser Ziel, ein großartiges Uncharted-Spiel zu erschaffen, den Spielern (und auch uns selbst) mehr von dem bieten, was sie so lieben – nur eben mit den einzigartigen Features des PS Vita-Systems! Das kinoreife Erlebnis, die Schießereien und Waffen, die Geheimnisse und die Schatzsuche, die auf geschichtlichen Fakten basiert, die Rätsel, die Plattformen und natürlich die bunte und detailreiche Darstellung … All das ist drin – aber auf einem wundervollen 5-Zoll-Bildschirm, den ihr überallhin mitnehmen könnt.

Wenn ihr die News-Artikel vor der Veröffentlichung gelesen habt, wisst ihr, dass es bei Uncharted: Golden Abyss jede Menge Sammelobjekte gibt – genau gesagt über 300! Wir wollten damit nicht nur die Wiederspielbarkeit verbessern, weil man weitere Bereiche erforschen kann, sondern auch mehr von der Hintergrundgeschichte erzählen. Das geschieht über Objekte, die ihr sammelt, Orte, die ihr fotografiert, und Rätsel, die ihr löst. Sie hängen alle mit Trophäen zusammen, die man sich verdienen kann. Wir haben auch jene Spieler nicht vergessen, die lieber ballern als erforschen: eine Variante der Sammelobjekte in Uncharted: Golden Abyss sind die Prämien. Diese lassen Feinde über das ganze Spiel verteilt fallen. Und sie stellen Dinge dar, die man im aktuellen Kampfbereich finden könnte: alte spanische Spielkarten, Gold- und Silbermünzen usw. Damit die Sache noch spannender wird, gibt es von einigen Objekten nur wenige Exemplare, und ein paar sind wirklich rar! Die werdet ihr nicht alle einsammeln können, wenn ihr das Spiel nur einmal durchspielt.

UGA-BlackMarket

Aber wir sind ja keine Monster. Um das Sammeln aller Prämien etwas zu erleichtern, haben wir den Schwarzmarkt geschaffen. Dabei handelt es sich um eine near-Anwendung, mit der ihr aus eurer Sammlung eine Prämien-Art auswählen und eine Anfrage an den Schwarzmarkt senden könnt. Wenn ein anderer PS Vita-Spieler (in der Gegend, in der ihr euch befindet, wenn ihr eine Anfrage aufgebt) die Prämie besitzt, die euch fehlt, schickt euch der Schwarzmarkt eine Kopie seiner Prämie, auch wenn es sich um das rarste Sammelobjekt handelt. Wir haben sogar eine sechste Prämien-Art geschaffen, die ihr ausschließlich über near erhalten könnt: Wenn ihr eine Anfrage an den Schwarzmarkt sendet und niemand das gewünschte Objekt besitzt, schickt euch der Schwarzmarkt für eure Mühen einen geschnitzten Fetisch. Wiederum sind alle Prämien mit Trophäen verbunden. Wenn ihr Platin wollt, werdet ihr einen langen Atem brauchen und euer PS Vita-System oft dabei haben müssen!

Wir sind gespannt!

Kommentare sind geschlossen.

2 Kommentare