Lumines Electronic Symphony: Q Entertainments Liebesbrief an die elektronische Musik

0 0

Ein weiterer Entwicklerpost zu einem PS Vita-Titel (als ob es davon je genug geben könnte…)

PS Vita -- Lumines: Electronic Symphony

Als wir die Arbeiten an Lumines Electronic Symphony begannen, haben wir uns ein Spiel vorgestellt, dass den Spieler durch die diverse Welt der elektronischen Musik führt. Dies würde uns erlauben, den Spieler nicht nur zu unterhalten, sondern eine neue Welt der Musik vor ihm auszubreiten. Somit haben wir begonnen, die Künstler auszuwählen, die für diese „Elektronische Symphonie“ zuständig sein werden. Hier findet ihr die komplette Liste der Künstler und Songs, aus denen der 34 Lieder beinhaltende lizensierte Soundtrack von Lumines Electronic Symphony besteht:

  • „4 AM“ – Kaskade
  • „Aganju“ – Bebel Gilberto
  • „Always Loved A Film“ – Underworld
  • „Apollo Throwdown“ – The Go! Team
  • „Automatons“ – Anything Box
  • „Autumn Love“ – SCSI-9
  • „Bang Bang Bang“ – Mark Ronson & The Business
  • „Celebrate Our Love“ – Howard Jones
  • „Close (To The Edit)“ – Art of Noise
  • „Disco Infiltrator“ – LCD Soundsystem
  • „Dissolve“ – The Chemical Brothers
  • „Embracing The Future“ – B.T.
  • „Flyin‘ Hi“ – Faithless
  • „Good Girl“ – Benny Benassi
  • „Gouryella“ – Gouryella
  • „Hey Boy Hey Girl“ – The Chemical Brothers
  • „Higher State of Consciousness“ – Wink
  • „In My Arms“ – Mylo
  • „Kelly Watch The Stars“ – Air
  • „Moistly“ – LFO
  • „Never“ – Orbital*
  • „Out Of The Blue“ – System F
  • „Pacific 707“ – 808 State
  • „Played-A-Live (The Bongo Song)“ – Safri Duo
  • „Rocket (Tiesto Remix)“ – Goldfrapp
  • „Sunriser (Publicmind Remix)“ – Ken Ishii
  • „Superstar“ – Aeroplane
  • „The Future of the Future (Stay Gold)“ – Deep Dish
  • „The Sun Rising“ – The Beloved
  • „What’s Your Number“ – Ian Pooley
  • „Windowlicker“ – Aphex Twin
  •  “Wolfgang’s 5th Symphony“ – Wolfgang Gartner
  • „Wooden Toy“ – Amon Tobin
  • „Yesterday When I Was Mad (Jam & Spoon Mix)“ – Pet Shop Boys

*“Never“ von Orbital ist im Menü zu hören.

Da wir jetzt den offiziellen Soundtrack vorgestellt haben, ist jetzt vielleicht der richtige Zeitpunkt, die Künstler, die sich für Q Entertainment’s Liebeserklärung an die elektronische Musik verantwortlich zeigen zu Wort kommen zu lassen. Wir hatten ziemlich große Ambitionen, die Welt der elektronischen Musik in einem einzigen Spiel zu repräsentieren, aber wir glauben, mit den von uns gewählten 34 Künstlern haben wir einen guten Job gemacht.

Unser Ziel war simpel: Wir wollten durch Sound eine Story erzählen. So haben wir die Songs ausgewählt, damit sie der Atmosphäre einer coolen Lounge gleichen, anstatt einen high-tempo Megamix zu erstellen. Ein Soundtrack wie der Wellengang, der ebbt und fließt.

Noch cooler als den Lumines Electronic Symphony’s Soundtrack anzukündigen war es, die Reaktion der Künstler zu hören, die wir dafür ausgesucht haben, darunter Benny Benassi, SCSI-9, The Go! Team und Howard Jones.

Lumines Electronic Symphony for PS Vita

Benny Benassi

James Mielke: Wir haben deinen Song ‚Good Girl‘ für Lumines ausgewählt, weil wir deinen sehr stylistischen elektronischen Sound lieben. Wie fühlt es sich an, ein Lied in einem Videospiel zu haben? Freust du dich darauf, es zu spielen?

Benny Benassi: Hi, ich bin hier im Studio mit meinem Cousin Alle Benassi, der mein Producer und Musiker ist. Wir möchten diese Fragen gemeinsam beantworten, da sie ja auch die Produktion betreffen. Danke für die Komplimente und die Unterstützung! Wir sind sehr glücklich darüber, dass der Track im Spiel ist. Die Musik sowie das Spiel sind beides Formen von elektronischem Entertainment, also macht es Sinn. Und ja, wir freuen uns sehr darauf, das Spiel zu spielen!

JM: Mit dem Erscheinen der PS Vita steht eure Musik vor einem Millionen-Publikum von Gamern, die euren Sound vielleicht zum ersten mal hören. Wie fühlt sich das an?

BB: Fantastisch! Das ist nun einmal der Nebeneffekt davon, wenn Musik auf diese Weise verwendet wird, dass auch Leute, die nicht in die Clubs gehen oder diese Art von Musik hören, davon Wind bekommen.

Lumines Electronic Symphony for PS Vita

SCSI-9 (Electronik-Duo aus Russland)

James Mielke: Ist es das erste Mal, das eines eurer Lieder in einem Videospiel ist? Spielt ihr eigentlich Videospiele, und was für ein Gefühl ist es, dass das Lied Autumn Love in Lumines dabei ist?

SCSI-9: Bis jetzt wissen wir nur über E-Mail darüber bescheid, was das ganze zu einem etwas abstraktem Konzept macht; aber irgendwann werden Leute dieses Spiel spielen und denken „Huch?! Das sind doch SCSI-9…?!“ Dann werden sie uns wahrscheinlich anrufen und dann beginnt der Spass! Aber natürlich sind das großartige Nachrichten. Videospiele sind dieses faszinierende Amalgam an Grafik, Produktion, Soundeffekten sowie Musik. Dies ist das erste mal, dass wir in einem Videospiel dabei sein durften, also sind wir darüber sehr erfreut!

JM: Dieses LUMINES Spiel ist eine Sammlung der größten elektronischen Musik der letzten 30 Jahre, euer Song ist hier unter illustren Künstlern wie Faithless, The Chemical Brothers, Underworld, The ARt of Noise, Goldfrapp und mehr. Ist das ein cooler Weg so euer Publikum zu erweitern?

SCSI-9: Genau. Heutzutage gibt es so eine immense Vielzahl von Musik, dass wir jede Möglichkeit nützen müssen, unsere Musik zu promoten. Wir werden nur sehr selten im internationalen Fernsehen oder Radio gespielt, also ist es nett von Lumines, uns ein bisschen mehr Exposure zu verschaffen.

Lumines Electronic Symphony for PS Vita

THE GO! TEAM

(Antworten von Ian Parton, dem Haupt-Songwriter)
James Mielke: Wir haben das Lied Apollo Throwdown für Lumines ausgewählt, weil er sehr viel Spaß vermittelt, einen tollen Beat hat sowie einen funky Rap beinhaltet. Es ist ein ziemlicher Standout-Track im Spiel. Was denkt ihr über unsere Wahl und was war die Inspiration für diesen Song?

IP: Ich wollte aus Apollo Throwdown einen Space-Age oldschool Hip-Hop Song machen. Er ist ziemlich komisch, aber trägt doch die unverwechselbaren Merkmale eines The Go! Team-Tracks. Da gibt’s Girl-Gang-Shouts, eine komische Flöte durch ein Delay-Pedal gespielt sowie Bollywood-Streicher…

JM: Euer Song Bottle Rocket war ja schon in Lumines II. Freut ihr euch darauf, eure Musik einer neuen Generation von Gamern mit Lumines Electric Symphony vorzustellen? Wir schon!

IP: Ja, ich mag es wenn Musik von Go! Team in kreativen Projekten gebraucht wird und das LUMINES spiel sieht sehr hübsch aus. Außerdem ist es cool wenn die Band Leuten vorgestellt wird, die sonst nicht davon gehört hätten.

Lumines Electronic Symphony for PS Vita

Howard Jones

James Mielke: Ich weiss nicht, ob deine Musik schon mal ein einem Game war, aber was denkst du darüber, Musik so zu entdecken? Denkst du, Celebrate Our Love ist eine gute Einführung in deinen Stil?

HJ: Ich glaube, ein paar Stücke schon, aber noch nichts von Revolution of the Heart. Es freut mich, dass ihr Musik als so einen zentralen Bestandteil des Spieles seht. Ich liebe alle Tracks auf ROTH und ich denke, Celebrate Our Love ist eine tolle Einführung dazu.

JM: Hast du Videospiele in der Arcade-verrückten Zeit der 80er gespielt? Was denkst du über Videospiele, und wärst du interessiert für Spiele zu komponieren? Spielkonsolen geben heutzutage dem Komponisten ziemlich viele Freiheiten.

HJ: Ich war ziemlich in Space Invaders, Asteroids und Galaxians vernarrt und habe mir dann eine Defender Maschine gekauft. Leider habe ich sie dann so viel gespielt, dass ich sie wieder verkaufen musste, damit ich mich auf die Musik konzentrieren kann. Ich mag auch so Problem-Löse-Spiele wie Myst. Generell bin ich jeder Art der Interaktion mit Musik offen.