Uncharted 3: Naughty Dog zu Gast in Frankfurt

3 1

058501_111012_9452

Ein Business-Hotel am Frankfurter Flughafen. Wir laufen endlos lange Korridore entlang. Wenn wir einen Blick in die wenigen geöffneten Türen erhaschen, sehen wir Anzugträger und Firmenpräsentationen auf großen Leinwänden. Nach langem Marsch erfährt dieses immer einheitliche Bild einen merkwürdigen Stilbruch. Vor einer der Türen trabt ein etwas nervöser junger Mann umher. Mit T-Shirt und längeren Haaren passt er so gar nicht ins Bild. Es ist Arne Meyer, Community Strategist von Naughty Dog. Er begrüßt uns fröhlich und bittet uns in den kleinen Saal, in dem er gleich den neusten Blockbuster aus der Hitschmiede präsentieren wird.

Mit nur wenigen Schritten durch die Tür scheinen wir tausende Kilometer weit in den Orient gereist zu sein. Der Raum ist angefüllt mit Palmen, Beduinen-Kissen, in einer Ecke steht sogar eine Schatzkiste mit glitzernden Goldstücken. Atmosphärisch sind wir also bestens eingestellt, um zum ersten Mal selbst an den Singleplayer von Ucharted 3: Drake`s Deception Hand anlegen zu können und bei der Gelgenheit auch direkt die Entwickler mit unseren Fragen zu löchern.

058501_111012_9387058501_111012_9182

Action Non-Stop

Game Director Justin Richmond ist ebenfalls anwesend, spricht ein paar einleitende Worte und zeigt uns ein neues Gameplay-Video in dem sich Nate völlig erschöpft durch die Überreste einer Wüstenstadt schießen muss. Die Action ist gewohnt unterhaltsam und es bestätigt sich ein weiterer Eindruck aus den bisher gezeigten Gameplay-Szenen: Die Präsentation des Spiels ist aufgrund unzähliger gescripteter Events einfach bombastisch. Kein Feuergefecht wird langweilig oder eintönig weil permanent irgendwo eine Brücke oder Wand einstürzt. So stellt Naughty Dog sicher, dass der Adrenalin-Pegel permanent hochgehalten und niemals von der Routine verdrängt wird – Ein wahrhaft cineastisches Gefühl. Trotzdem hat man nie den Eindruck, lediglich einen interaktiven Blockbuster-Film zu steuern. Der Spieler macht die Action. Insbesondere anhand des von Grund auf überarbeiteten Nahkampf-Systems spürt man dies.

In Ermangelung einer Waffe (und weil es Arne Meyer am Controller sichtlich Spaß gemacht hat), geht Nate seine Gegner alle aus der Nähe an. Es fallen sofort reihenweise neue Kampf-Animationen auf, vereinzelte Quick-Time Events lockern das Geschehen zusätzlich auf, sind aber so sparsam gesäht, dass sie nicht den Spaß rauben. Gleichzeitig haut uns der atemberaubende Soundtrack vom Hocker. Wie wir später erfahren, zeichnete sich erneut Komponist Greg Edmonson dafür verantwortlich und von den wenigen Eindrücken, die wir bis zu diesem Zeitpunkt gewinnen konnten, hat er sich für Uncharted 3 noch einmal selbst übertroffen. Wir freuen uns darauf, gleich endlich selbst Hand anlegen zu dürfen.

Social Multiplayer

Zunächst mal erfahren wir aber noch ein paar Worte zum Multiplayer. Hier gibt es wenig Neues zu berichten und doch wirken die bekannten Informationen in ihrer Masse beeindruckend. Die innovativen Features des Online-Gameplays sind dazu in der Lage, eine neue Referenz in Sachen Multiplayer zu setzen. Stolz berichten die Entwickler von den dynamischen Events, die innerhalb eines Matches mehrmals völlig neue Ausgangslagen schaffen, von den verschiedenen Balancing-Maßnahmen bei denen völlig unterlegene Teams plötzlich eine neue Chance erlangen können, von den von Grund auf neugeschriebenen Waffen sowie von den interessanten Koop-Features und den Möglichkeiten zum Aufrüsten und zur Gestaltung eines Avatars.

058501_111012_9350

All dies wird eingerahmt von den umfangreichen Social-Features, mit denen Naughty Dog die Community stärker an den revolutionären neuen Modus binden will. Neben der Komponente „Freunde verwalten“ machen hierbei vor allen Dingen die Video-Funktionen neugierig. Neben der Möglichkeit, eigene Videos anzufertigen um sie für die Community bereitzustellen (oder auch, um sie einfach auf einen USB-Stick zu ziehen um sie seinen Freunden zu zeigen), planen die Entwickler einen eigenen TV-Stream, Uncharted TV, über den sie direkt mit der Community kommunizieren können.

Schließlich werden wir doch noch mit ein paar brandheißen Neuigkeiten überrascht: So wird es in Uncharted 3 auch einige neue Multiplayer-Modi geben. Neben den endlich integrierten Free for all und Team Objective macht vor allen Dingen der hochinteressante „3 Team Deathmatch“ neugierig – Mit insgesamt drei Teams bieten sich völlig neue taktische Perspektiven in den Multiplayer-Gemetzeln.

Wie fühlt es sich an?

Lange mussten wir darauf warten, jetzt war es endlich soweit: Der Controller liegt griffbereit und wir dürfen zwei Abschnitte des Spiels durchlaufen. Zunächst bewegen wir uns durch die bekannte Flugplatz-Szene und besteigen in bester Actionfilm-Manier aus dem fahrenden Auto heraus ein startendes Flugzeug. Wer meint, dass dieser Stunt an Action ja nur schwer zu überbieten sei, der hat noch nie an einer Befestigungsleine am offenen Heck eines fliegenden (und kurz darauf auch abstürzenden) Flugzeugs gehangen während er mit der freien Hand auf lästige Unholde feuern musste.

Der Eindruck aus der zweiten Gameplay-Szene (das ebenfall bekannte brennende Chateau) bestätigt nur, was man eh schon lange vermutete: Dieses Spiel wird völlig neue Maßstäbe in Sachen Action-Gameplay setzen. Mit den ersten beiden Uncharted-Titeln konnte Naughty Dog das Storytelling in Videospielen auf ein völlig neues Level hieven. Der dritte Teil hebt die Meßlatte noch einmal an. Wir bekommen Blockbuster-Action vom Feinsten aufgetischt.

058501_111012_9259058501_111012_9365

Hier noch einige Statements der Entwickler zu…

… dem Thema von Uncharted 3:

Wir wollten dieses Mal eine Geschichte über die Beziehung von Sully und Nate erzählen, wir nennen es bei uns auch ganz gerne „Bromance“. Es geht darum, wie sich diese Männerfreundschaft im Laufe vieler Jahre entwickelt hat. Sully wird älter und kann nicht mehr jedes Abenteuer von Nate mitmachen. Was bedeutet das für ihre Beziehung? Wie gehen die beiden damit um? Mit diesen Fragen wollten wir uns auseinandersetzen.

… der Frage, ob sich bei Naughty Dog nach dem durchschlagenden Erfolg von Uncharted 2 viel geändert hat:

Nein, eigentlich fast gar nichts. Das Team ist nahezu unverändert geblieben. So konnten wir uns unsere Unternehmensphilosophie erhalten. Jeder kann bei uns zu dem Projekt beitragen. Außerdem haben wir so die Möglichkeit, eingespielte Mechanismen weiter zu nutzen.

… wie sie es dann geschafft haben, eigentlich zwei Spiele (Singleplayer und Multiplayer) parallel zu entwickeln und doch auf beiden Gebieten absolute Triple AAA-Titel zu erstellen:

Das wissen wir selbst nicht. Es ist aber nicht so, dass wir zwei parallele Entwicklungsabteilungen haben. Es gibt zwar ein paar Designer die sich speziell um den Multiplayer gekümmert haben, aber im Grunde sind die Übergänge zwischen beiden Modi immer wieder fließend gewesen, so dass wir ein Gesamtprodukt erstellt haben.

Alle Infos zu Uncharted 3: Drake’s Deception findet ihr unter www.uncharted-spiel.com. Alle Fotos zum Event in Frankfurt gibt es auf unserer Facebook-Seite.

Kommentare sind geschlossen.

3 Kommentare

1 Antwort des Autors

  • Roland Du Glückskind, Hätte gern mit Dir Getauscht und Auch den Singelplayer Angetestet. Kann es Kaum noch Erwarten das UC3 in den Regalen Steht und Meine Finger Endlich was zu Tun Bekommen.Den der 3 Team Deathmatch Modus Klingt Intressant und wird auf Alle Fälle Angetestet.

  • @ Roland

    Wollte grade mal wieder in der Uncharted Wiki schreiben. Jedoch ufert die Dreistigkeit der Benutzer mit ihrer Werbung oder was das auch ist aus. Bitte schaut mal schnell rein und versucht das Problem zu lösen. Die vergangenen Tage gab es das schon sehr oft. Irgendwie müsst ihr es schaffen solche Benutzer aus der Wiki raus zu halten. Zudem ist es empfehlenswert, wenn ihr es irgendwie schafft, dass alle Änderungen erst du Administratoren nach einer Kontrolle freigegeben werden! Ich würde mich für diesen Job anbieten. Bin zwar in letzter Zeit nicht am Schreiben, dafür jedoch regelmäßig am Lesen.

    • Hi. Wir haben die Spam-Einträge jetzt erstmal entfernt (und auch ein paar neue Einträge hinzugefügt). Eine Freischalt-Funktion wollen wir eigentlich nicht installieren, es soll ja eine für jeden frei zugängliche und editierbare Wissenssammlung sein. Aber vielen Dank für deine Wachsamkeit. Wenn du wieder solche Artikel entdeckst, melde dich gerne bei uns.

  • Gibt es verlässliche Informationen darüber welche Sprachen in der DE-Version sein werden? Danke im Voraus.