Drei Spiele zur Eröffnung des Import-Bereichs von PlayStation®Network

17 0

Fans japanischer Retrospiele, aufgepasst! Wir haben zahlreiche japanische PS one-Juwelen im Programm, die es bisher nicht nach Europa geschafft haben. MonkeyPaw Games kündigen voller Stolz die ersten drei Titel für den brandneuen Import-Bereich von PlayStation Network an. Dort werden PS one-Importe direkt aus Japan sowie zahlreiche Klassiker zu haben sein, darunter der berühmt-berüchtigte Shooter „Cho Aniki“ und das großartige „Arcade Hits: Sonic Wings Special“. Diese Shooter wurden in ihrer ursprünglichen japanischen Version importiert. Tipps zu den Spielen gibt es unter www.monkeypawgames.com.

MonkeyPaw Games freuen sich außerdem, den ersten Titel der „Arc the Lad“-Reihe, einer der meistverkauften Rollenspielserien der PSone-Ära, zu veröffentlichen. Dieser Klassiker, der nur auf Englisch zur Verfügung steht, ist das erste von vielen fantastischen Rollenspiel-Highlights, die im PlayStation Network Classic-Bereich angeboten warden. Mit uns erlebt ihr japanisches Gaming vom Feinsten!

Kehrt mit „Arc the Lad“ zu den Ursprüngen der taktischen Rollenspiele zurück.

Japanische Rollenspiele sind etwas ganz Besonderes und lassen sich einfach nicht vergleichen. „Arc the Lad“ wird garantiert für schlaflose Nächte sorgen. Das Game schoss mit seiner faszinierenden Welt, die den Prolog zu einer der am längsten bestehenden Rollenspielreihen aller Zeiten bildete, an die Spitze des RPG-Genres. „Arc the Lad“, „Arc the Lad II“, „Arc Arena: Monster Tournament“ und „Arc the Lad III“ werden allesamt im PlayStation®Network erscheinen.


Bis heute gehen unzählige der beliebtesten Rollenspielfunktionen auf diese epische Reihe zurück. Mit Gameplay-Features wie dem Springen und Blocken durch Körpereinsatz baute „Arc the Lad“ das taktische Strategieelement aus.
Ihr folgt dem jungen Abenteurer Arc, der versucht, seine Welt vor dem Vergessen zu bewahren. Auf eurer Mission begegnen euch sieben weitere Figuren, von denen euch jede mit einer atemberaubenden Animation aus Dutzenden handgemalten Bilder in einer surreal anmutenden Fantasy-Umgebung in ihren Bann zieht.
Abgerundet wird das Game durch einen wahrhaft epischen Soundtrack. Ihr könnt außerdem in einen 50 Level umfassenden Kerker vordringen, dessen Überwinden zukünftige Ereignisse in „Arc the Lad II“ beeinflusst und eine entscheidende Figur sowie eine Nebenmission freischaltet.

„Cho Aniki“ übernimmt die Herrschaft im PlayStation Network

Gehört ihr zu denen, die dachten, sie könnten in Sachen Videospiele wirklich durch nichts mehr umgeworfen werden? Dann kommen unsere wunderbar verrückten, aus Japan importierten Games ja gerade recht! Los geht es mit „Cho Aniki“ von MonkeyPaw Games.

„Cho Aniki“ ist unter Fans japanischer Spiele enorm beliebt. Die kultige Shooter-Parodie genießt den Ruf, eine der außergewöhnlichsten ihrer Art zu sein. Weil das Spiel mit seinen homoerotischen Elementen, der übertriebenen Optik und den typisch japanischen Abgedrehtheiten als zu gewagt für westliche Märkte galt, wurde es dort bisher nicht veröffentlicht. In Wirklichkeit aber verleiht gerade diese Mischung dem Game jede Menge Komik.

Während ihr also in den Leveln sexy Bodybuilder über den Haufen schießt und Leichen herumwirbelt, werden auch eure Lachmuskeln ordentlich strapaziert – und ihr werdet vor anspruchsvolle Herausforderungen gestellt. Das Spiel ist eine nicht enden wollende Ansammlung schräger und wunderbarer Elemente.

„Cho Aniki“ ist zwar nicht ganz einfach und stellt eure Schießkünste auf die Probe, belohnt euren Einsatz aber mit jeder Menge Humor und Ironie, die euch bis zum Ende zum Lachen bringen.

Arcade Hits: Sonic Wings Special

„Sonic Wings Special“ ist wohl das berühmteste aller japanischen Shoot’em ups. Das vertikal scrollende Game vereint Funktionen aus früheren Versionen (I-III) und wartet mit schier unglaublichen Schießereien auf. Finger an den Abzug!

„Sonic Wings“ bietet gleichzeitige Action für zwei Spieler auf dem selben Bildschirm, 7 Teams, 14 Piloten und 26 unterschiedliche Jets. Die beeindruckend detaillierten Captains im Anime-Stil lassen echtes Cockpit-Gefühl aufkommen. Es gibt 17 Bereiche mit verschiedenen frei wählbaren Pfaden. Die einzelnen Level könnt ihr in beliebiger Reihenfolge abschließen.

Würdet ihr euch nicht auch gern einmal als Captain Blaster Keaton in einem Kampf gegen den feindlichen Fat Morgana in die Lüfte schwingen? Holt euch dieses Game und erlebt einen der besten Fighter-Titel der Videospielgeschichte. Fliegt mit eurer P-61 Black Widow eine Pirouette und lasst euch vom gewaltigen „Sonic Wings Special“ mitreißen.

Weitere Infos zu MonkeyPaw Games findet ihr auf der Website MonkeyPawGames.com, auf Twitter @Monkeypawgames oder auf Facebook.

Kommentare sind geschlossen.

17 Kommentare

  • Find ich toll, freue mich besonders auf Arc the Lad. Aber ich hoffe, dass auch Chrono Trigger, Chrono Cross, Xenogears, Suikoden & Wild Arms bald rauskommen 🙂

  • Arc the lad und sonic wings wie geil die werden leich geholt, wann genau ist es soweit bzw. was werden die kosten ???

  • Werden die Spiele dann alle japanisch sein oder in englisch?
    Ich hoffe englisch das wäre voll cool. So ein Import Bereich hat echt gefehlt. ^^

  • Der_Pazifist

    Arc the lad is ja ganz nett, aber wozu dafür geld ausgeben?
    Der PS1 Emu der PS3 ist ja leider nicht gerade der Beste. Daher kann man diese Spiele ohne Augenkrebs nicht wirklch lange spielen. Was gerade für RPG-Fans schade ist.
    Wäre echt schön wenn weitere Softwareperlen auftauchen auch ein vernünftiger Emu mal ins nächte Update finden würde..

  • Der_Pazifist

    Edit:
    ABER.. ansonsten eine wirklich feine Idee die ImportEcke

  • Tolle Sache!

  • Wirklich tolle Sache!

  • Juhu endlich dann kann man auch vllt auf ein wiedersehen kommen von Capcoms besten Survivor Horror Game RESIDENT EVIL ^^ hoffen wir sehr bitte seit doch alle nett dort Oben die alles machen also gibt die neue Generation eine Chance auf sone FANTASTISCHEN Spiele zu spielen. Oder von SQUARESOFT (was jetzt Square Enix ist) damaliges Parasite Eve ^^ hoffe auf ein Wiedersehen der besten Klassiker

    @Roland:
    Könntest du vllt sagen ab wann dieser Bereich geöffnet wird?
    und wie Teuer ist so ein Import Game dann schätze auf 7-10€
    dann kann ich schon mal PSN-CARDS besorgen

  • Hab keine Ahnung, warum alle davon so begeistert sind. Ich werd für so nen Quatsch keinen Cent ausgeben. Da muss es einem schon sehr langweilig sein, dass man sich solche Spiele reinzieht.

  • 10€ finde ich zu teuer, wenn man bedenkt das Arc the Lad im US-Store gerade mal 6$ kostet, was bei uns nicht mal 5€ sind.

    Na hoffentlich gibt es da jetzt öfters mal ein paar Importklassiker, damit meine PSP endlich wieder was zum futtern hat xD

  • @maxkevin Resident Evil gibt es doch schon längst im Store, nur eben die „deutsche“ Version nicht, und nur die hat eine USK-Freigabe. Wird wahrscheinlich auch nie kommen, genau wie Code Veronica, welches indiziert ist.

  • Mortificare69

    Hallo!

    Kann mir jemand sagen wann heute der PS Store das Update bekommt? Würde gerne die Borderlands GOTY Edition im Angebot kaufen. Und noch etwas: Im Moment kann ich nur das normale Borderlands im Store finden, nicht aber die GOTY Edition. Kann mir jemand sagen ob das nochmal extra hinzugefügt wird? Oder muss ich dafür einen US Account benutzen?

    Liebe Grüße

  • @KyoNow

    hmm ich hab RE Code Veronica X ausn PSN ^^ ja wegen RE ich meine die sollten ein 18er Bereich machen sowas wäre doch super oder Leute

  • MARVIN_1980

    Bin mal gespannt ob Heute Cryssis 1 im De Store kommt, Bei den Amis war es Heute Nacht da. Gehe jetzt mal Rage und Dark Souls zocken bis das Store Update kommt.

  • AlastorLines

    Wenn die Spiele der heutigen Zeit zu lahm sind, muss man sich halt den retroperlen zuwenden, die nie bei uns erschienen sind.
    Ich hoffe persönlich auf die Shin Megami Tensei: Persona-Reihe

  • Obwohl arc the lad hier als englisch beworben wird, ist er tatsächlich auf japanisch! Ich bin total enttäuscht. Wo kann ich mich da für eine eventuelle Stornierung bzw. Beschwerde hinwenden?

  • Edit: Scheinbar ist man sich dem Problem bewusst und arbeitet daran.