Mercury Hg kommt nächste Woche zu PSN

1 0

Wenn ihr Fans von einfach gestalteten Gelegenheitsspielen mit hohem Rätselfaktor seid, dann solltet ihr euch auf etwas gefasst machen, denn Mercury Hg wird rocken – und rollen. Die Entwickler von Polar Panic und Arctic Adventures haben für euch ein Update eines PSP-Klassikers.

Quecksilber ist ein Metall, das bei Raumtemperatur flüssig ist. Außerdem handelt es sich dabei um eine ziemlich giftige Substanz, die sich nicht unbedingt zum Spielen eignet – außer natürlich, das Ganze ist digital. Die Grundidee ist, dass man einen Quecksilber-Blob „einfach“ durch einen Kipprahmen im Irrgarten-Look steuert und dabei so schnell wie möglich das Ziel erreicht, ohne viel vom Blob zu verlieren. Mercury wurde erstmals 2005 für PSP veröffentlicht und 2006/07 als Update namens Mercury Meltdown neu herausgebracht. Jetzt erreicht das Konzept mit „Mercury Hg“ das HD-Zeitalter – wie die Chemie-Cracks unter euch bemerkt haben werden, ist der Name kein Tippfehler.

Mercury_L027


Mercury-Marathon

UTV Ignition hat uns gebeten, eine neue Version ihrer beliebten Spielreihe „Mercury“ zu entwickeln. Wir sollten die Reihe auf den neuesten Stand bringen, um das Konzept für die heutigen Gamer attraktiv zu machen. Wir haben dem Spiel deshalb einen komplett neuen Look verpasst, und uns bei der Design-Frage von Apple und Spielen wie WipeOut und Mirror’s Edge inspirieren lassen.

Für uns war es ein wichtiger Teil des Prozesses, dem alten Spiel nicht nur einfach eine „neue Haut“ zu verpassen. Deshalb haben wir verschiedene Möglichkeiten ausprobiert, um die Levels visuell dynamischer und packender zu gestalten. Von Anfang an war uns klar, dass der Soundtrack wirklich Teil des Spielerlebnisses sein sollte. Aus diesem Grund haben wir Musik mit Design verbunden – jetzt glühen und pulsieren die Levels und Hintergründe passend zur Musik.

Euch erwartet also die neue Version von Mercury, aber was ist tatsächlich neu? Das Spielkonzept haben wir beibehalten: Man muss den Blob möglichst schnell und mit möglichst viel Masse vom Start ins Ziel bringen. Dabei werden Farben gemischt, der Blob geteilt und Mechaniken eingesetzt. Innerhalb der Levels haben wir viele Elemente besser angepasst. So hat der Boden jetzt echt abgefahrene Lichteffekte und viele weitere Features, die ihr euch wirklich live im Spiel ansehen solltet.

Mercury_L062Mercury_L013

Das Spiel ist jetzt leichter zugänglich und sowohl für Gelegenheitsspieler als auch für ehrgeizige Gamer geeignet – je schneller ihr es herunterladet, desto schneller seid ihr auf den Bestenlisten. Im Vergleich zu den Vorgängern ist es jetzt viel einfacher, im Spiel voranzukommen und Inhalte freizuschalten. Die Levels an sich lassen sich jetzt auch einfacher abschließen. Wenn man den Dreh einigermaßen raus hat, lassen sich alle innerhalb von 30 bis 60 Sekunden durchspielen – einige sind länger, andere kürzer. Uns war es wichtig, dass man jedes Level in maximal 2 Minuten zu 100 abschließen kann – und dieser Philosophie sind wir treu geblieben. Dadurch kommt es nicht so häufig zu Momenten der Frustration, wenn die Spieler einen Level seit fünf Minuten spielen, nur um dann ihren letzten Quecksilbertopfen zu verlieren. Diese Philosophie sorgt natürlich auch dafür, dass das Spiel viel leichter zugänglich ist.

Für ein Spiel wie Mercury ist der Aspekt der „Wiederspielbarkeit“ sehr wichtig. Man will das Gefühl von „Noch ein Mal“ hervorrufen, und wir sind uns ziemlich sicher, dass wir das geschafft haben. Jeder Level hat eine Bestenliste, die nach Punktzahl geordnet ist und so dazu anspornt, alle Levels mit 100 Quecksilber abzuschließen und alle Boni einzusammeln. Dann gibt es auch noch Bestenlisten, die sich auf die schnellste Zeit und somit die schnellste Route beziehen. So wird der Spieler dazu ermutigt, mit dem Blob von Kanten zu springen und zu hoffen, das es ein kleiner Teil von ihm noch ins Ziel schafft. Wir haben das Geist-System beibehalten, in dem ihr gegen eure bisherigen Bestleistungen (sowohl Punkte als auch Zeit) in den einzelnen Levels antreten könnt. Man kann außerdem den Nummer-1-Geist der Bestenlisten für die einzelnen Levels herunterladen.

Rock and Roll

Musik spielt in der Atmosphäre des Spiels eine Hauptrolle. Der Blob, die Hintergründe und der Bodenbelag pulsieren zum Beat der Musik und ein Grafik-Equalizer sorgt in den Menüs für Leben. Die Spieler können auch ihre eigene Musik aus verschiedenen Musikquellen in das Spiel streamen – man hat also eine Art interaktive Jukebox, die an die eigenen Vorlieben angepasst werden kann. Es war für uns nur sinnvoll, die SIXAXIS-Funtkion des PlayStation3-Controllers zu integrieren, weil die Option schon beim Originalspiel zur Debatte stand, aber nie wirklich umgesetzt wurde. Dadurch erhält das Spiel ein ganz neues Steuerungslevel, dass einige bevorzugen werden, während andere lieber auf die präzisere Steuerung der Sticks vertrauen werden.

Mercury_L061_HUDMercury_L007_HUD

Elementarwissenschaften

Im Hauptspiel und den zwei Paketen mit herunterladbaren Inhalten gibt es 120 Levels, die jeweils nach einem Element des Periodensystems benannt sind. Die Akademiker unter euch wissen sicherlich, dass es bisher nur 118 anerkannte Elemente gibt, aber wir haben uns die Freiheit genommen, noch ein Paar hinzuzufügen – und vielleicht übernimmt die IUPAC diese Namen sogar, wenn die Existenz der Elemente 119 und 120 beweisen ist.

Zusätzlich gibt es 40 Bonus-Levels im Hauptspiel und den Download-Paketen; dabei handelt es sich um Variationen der Hauptlevels. Der Spieler startet mit einem kleinen Mercury-Blob, muss diesen durch den Level manövrieren und dabei andere Blobs einsammeln, um ihn abschließen zu können. Dann gibt es noch 20 Herausforderungen (10 im Hauptspiel und jeweils fünf in den Download-Paketen). Hier wird es knifflig, denn der Spieler muss in einem Level-Set mehrere Kriterien erfüllen, statt nur einen Level abzuschließen.

Mercury Hg wird Ende September zusammen mit dem ersten Download-Paket veröffentlicht – ein weiteres Download-Paket folgt dann in ein paar Monaten. Ihr könnt euch sicher sein, dass ihr eine Menge Sachen für euer Geld kriegen und nicht enttäuscht sein werdet. Uns war es wichtig, dass das Spiel bei möglichst vielen Leuten Anklang findet und das spiegelt sich auch im Preis wider. Man sollte über den Kauf nicht zweimal nachdenken müssen. Mercury Hg ist eines der coolsten Rätselspiele, die bisher auf PlayStation 3 veröffentlicht wurden – ladet euch die Demo herunter und überzeugt euch selbst.

Erhältlich ab dem 28. September für 4,99 €.

Kommentare sind geschlossen.

1 Kommentar