Burnout Crash rast heute mit Vollgas ins PSN

4 0

Wer das heutige Store-Update sorgfältig studiert hat, der weiß schon Bescheid: Burnout Crash düst ab heute durch das PSN. Hier sprechen die Entwickler ein paar Worte an euch.

BurnoutCrash_FeaturedImage

Hier ist Dan McDonald, Produzent bei Criterion Games. Mittlerweile solltet ihr von dem neuen Spiel aus unserer Werkstatt gehört haben: Burnout CRASH! Und bestimmt kratzen sich einige von euch schon am Kopf und fragen sich, was wir so getrieben haben … Na, dann leg ich mal los. Burnout CRASH! ist ein Ableger unserer beliebten Burnout-Serie, konzentriert sich aber einzig und allein auf den Spielablauf im Crash-Modus, an den ihr euch wahrscheinlich noch von früheren Burnout-Spielen erinnern könnt.

Viele Spiele nehmen sich selbst viel zu ernst. Manchmal will man doch einfach nur abschalten, entspannen und Zeug in die Luft jagen. Das hatten wir im Sinn, als wir Burnout CRASH! mit ironischem Unterton entwarfen. Und dabei dachten wir an die Spielhallen, wo wir früher alle viel Zeit verbracht haben. Inspiriert wurden wir vom manischen Flipper-Gameplay und der übertriebenen Präsentation von Spielshows und haben das alles mit unseren Lieblingsliedern von früher kombiniert.

Burnout_Crash_Screenshot_3

Doch ich höre euch schon fragen: „Ich fand die ursprünglichen Crash-Modi eigentlich super, wird mir das gefallen?“ Auf alle Fälle! Wir haben den Spirit des originalen Crash-Modus bewahrt, also der einfache Spielverlauf, wo man an eine Kreuzung fährt und so viel Fahrzeuge demoliert, wie man kann – unterlegt mit tiefer gehenden Rätselelementen, durch die man herausfindet, mit welcher Strategie man die höchsten Punkte schafft. Das perfekte Spiel, um mit Freunden auf dem Sofa zu sitzen, wo jeder abwechselnd am Zug ist, und Action zu zeigen, bei der das Zuschauen genauso viel Spaß macht wie selbst zu spielen.

Burnout_Crash_Screenshot_5Burnout_Crash_Screenshot_2

Bei früheren Versionen des Crash-Modus haben uns die Fans wohl am häufigsten darum gebeten, den Crash länger dauern zu lassen … Das haben wir also als Erstes getan, ihr bekommt nun wesentlich mehr als bei dem alten Crashbreaker. Das wiederum eröffnete viele neue Möglichkeiten zum Punkten, aber ist auch um einiges verrückter. Ein Flipper ist ja auch einfach zu bedienen, aber man muss schon genau wissen, wie man viele Punkte macht. Neben Standardmethoden wie Fahrzeuge kaputt fahren und Multiplikatoren lassen sich jetzt auch alle Gebäude zerstören, außerdem sind Kettenreaktionen möglich, wenn man Straßenausstattung demoliert und wir haben viele verschiedene Skillshots, Explosionskombos und eine Menge andere abgefahrene neue Funktionen hinzugefügt. Bei manchen wie dem Gewittersturm könnt ihr richtig Punkte kassieren, andere kommen euch in die Quere wie der Bulldozer, der den Weg freiräumt, damit andere Autos entkommen können.

Burnout_Crash_Screenshot_4

Na, und wir sind nicht umsonst Criterion, wir haben natürlich auch Autolog dabei, das bereits bei unserem letzten Spitzenspiel, Need for Speed: Hot Pursuit, zum Einsatz kam. Autolog verleiht Burnout CRASH! die entscheidende persönliche Note, denn auf euren Highscore-Listen (Crashwalls) stehen nur die Ergebnisse eurer Freunde.

Burnout_Crash_Screenshot_6

Wir haben noch immer die Autolog-Klassiker der Empfehlungen, die sich darauf stützen, was eure Freunde gemacht haben. Außerdem könnt ihr eure Freundesliste bei PSN über Freundesempfehlungen weiter ergänzen.

Mit den neuen Autolog-Herausforderungen haben wir dem Wettbewerb untereinander noch eins draufgesetzt. Das ist ein viel direkterer Spielmodus, bei dem ihr euch einen PSN-Freund suchen und ihn zu einem Wettkampf herausfordern könnt. Jeder von euch hat pro Level einen Versuch, der Sieger bekommt den Pokal. Klingt einfach, aber funktioniert perfekt … Ich spiele jetzt schon länger gegen einige hier aus dem Studio, allein das Gequatsche ist Gold wert (Doug, mach dich auf was gefasst)! Na, und euch gehört eine der Trophäen, wenn ihr einen Freund dreimal hintereinander bei Autolog-Herausforderungen besiegt.

Wenn ihr also einfach nur Spaß haben wollt, dann holt euch Burnout CRASH!, jetzt für 9.99 € im PSN!

Kommentare sind geschlossen.

4 Kommentare

  • Sieht interessant aus. Ich werde mal die Demo (US-Store) anspielen und dann entscheiden.

  • skatepunk36

    hats jemand schon gespielt? ich habe fast alle teile von burnout gezockt, aber irgendwie kann ich mich mit der persektive und der grafik bei den screenshots nicht anfreunden…

    wie ist das game?

  • Lord_Zocker

    Haha, haben eigentlich alle Dans bei euch so geniale Nachnamen. Ein anderer im EU-Blog hieß nämlich Dan Vader. Göttlich wenn er blaues Blut hätte, dann könnte er sich Lord Vader nennen 🙂 🙂 🙂 Zu genial 😀

    P.s. Burnout wird gekauft. 10€ liegen noch so grade an der Grenze 😉

  • Hättet ihr Burnout nicht ins PSN crashen lassen wäre es heute abend nicht down!