PixelJunk Lifelike wird zu PixelJunk 4am

0 0

Neues von der PixelJunk-Front:

Die Tokio Game Show steht wieder vor der Tür, und wir haben eine große Ankündigung zu machen – und eine ungewöhnliche noch dazu: Es gilt, einen Namenswechsel bekannt zu geben! Bestimmt haben viele von euch im vergangenen Jahr etwas über PixelJunk Lifelike gehört oder die Live-Demo-Vorstellungen gesehen, die wir während der E3 gemacht haben. Einige von euch haben vielleicht sogar mitbekommen, wie sehr sich das Kernkonzept von Lifelike seit seiner Ankündigung erweitert und verändert hat, während wir immer mehr Ideen entwickelt und erforscht haben. Nach einer längeren Beratungszeit haben wir beschlossen, den Namen in „PixelJunk 4am“ zu ändern, weil dieser besser zur Atmosphäre passt, die wir schaffen wollen … Um mehr darüber in Erfahrung zu bringen, habe ich einige Fragen formuliert und Baiyons Antworten für euch übersetzt:

PJ 4am

Warum der Namenswechsel?

Baiyon: PixelJunk Lifelike war ursprünglich als Erweiterung der Welt von PixelJunk Eden konzipiert. Die Idee war, eine Art lebenden Lautsprecher zu entwickeln, mit dem die Leute ihre Musik abspielen können und der natürliche Bilder und starke visuelle Referenzen aus Eden verwendet. Ein „Player“ war da noch gar nicht im Gespräch. Seither haben wir diese simple Idee erheblich weiterentwickelt und sowohl visuell als auch musikalisch absolutes Neuland betreten. Das Ergebnis ist vom Stil her völlig anders als alles, was wir zuvor gemacht haben. Ganz klar, dass wir dieses neue Konzept einfangen und mit einem neuen Titel versehen wollten.

Warum „4am“?

Baiyon: „4am“ repräsentiert genau die Stimmung und das Gefühl, das wir einfangen wollten. 4 Uhr morgens ist einfach eine magische Zeit: In den Clubs erreicht die Musik eine neue Ebene, sie geht viel tiefer und erscheint oft fern der Realität. Ob man nun in einem Club ist oder nicht – 4am fühlt sich immer so an, als ob die Nacht endlos war und noch ein bisschen Zeit bis zum Sonnenaufgang bleibt. Genau dieses Gefühl von später Nacht spiegelt unseren neuen visuellen und musikalischen Stil besser wider.

Was dürfen wir jetzt also erwarten?

Baiyon: PixelJunk 4am ist etwas völlig Einzigartiges, das noch nie zuvor versucht wurde – wir begeben und also auf unbekanntes Terrain. Wir verwenden PlayStation Move auf eine ganz neue, experimentelle Weise, durch die die Spieler ihren eigenen Musikstil kreieren können. Und weil diese Musik live auf PSN gestreamt werden kann, haben die Leute außerdem die Möglichkeit, eine ganz neue Art der Online-Performance mit anderen zu teilen. Wir können es kaum erwarten, zu sehen, wie die Benutzer bis in die Morgenstunden 4am spielen.

Da habt ihr’s also – direkt aus erster Hand. Um euch von der neuen 4am-Atmosphäre, von der Baiyon hier spricht, eine Vorstellung machen zu können, haben wir euch unten einen Trailer bereitgestellt, in dem ihr Baiyon beim Kreieren eines neuen Songs zuschauen könnt.