Monochrome Racing rast morgen ins PlayStation Minis-Portfolio!

4 0

Endlich kann ich euch mal wieder einen minis-Titel präsentieren. Vielleicht sollte ich besser sagen: Endlich kann ich euch mal wieder einen Entwickler präsentieren, der euch einen neuen minis-Titel präsentiert. Genau das möchte der Alex nämlich gerne tun. Also bitte: Hier kommt Alex! (Vorhang auf… 🙂 ).

Hi, ich bin Alex von Nordcurrent. Heute will ich euch über Monochrome Racing erzählen – ein minis Spiel das wir am 3. August veröffentlichen werden.

5


Monochrome Racing ist ein einzigartiges Racingspiel und findet in einer Schwarz-Weiß Welt statt. Weil das so ist, wird Farbe zu der seltenen Ressource um die die Spieler kämpfen müssen. Schaut euch doch bitte das Video an um eine bessere Vorstellung vom Spiel zu bekommen:

Zu Beginn des Rennens ist euer Auto komplett mit fröhlichen Farben aufgeladen. Während der Fahrt verschwindet die Farbe dann langsam. Um es wieder aufzuladen müsst ihr über die bunten Checkpoints fahren. Wenn euer Wagen alle Farben verliert, scheidet er aus. Das Ziel in jedem Level ist ganz einfach, als erster ins Ziel zu kommen und so viel Geld wie möglich zu verdienen.

3

Es gibt verschiedene Power-Ups die zufällig in den Level verteilt sind. Sobald sie eingesammelt wurden können sie die Charakteristika (zum Beispiel die Geschwindigkeit) des Autos verbessern, oder aber sie schaden euren Kontrahenten mit Bomben die eine große Welle hinter ihnen erzeugen. Ihr könnt bessere Autos kaufen oder die bestehenden Fahrzeuge aufrüsten. So kann zum Beispiel der Motor verbessert werden um den Speed zu erhöhen.

2

Mit mehr als 80 Leveln und 10 zu kaufenden Wagen wird Monochrome Racing euch für Stunden über Stunden beschäftigen. Schaut es euch morgen im PlayStation Store an. Das wars schon für heute. Danke für eure Zeit. Ich hoffe, ihr habt Spaß mit dem Spiel. Weitere Infos zum Spiel findet ihr auf unserer Homepage unter www.nordcurrent.com oder auf unserer Facebook-Seite unter www.facebook.com/Nordcurrent.

Kommentare sind geschlossen.

4 Kommentare