GT Academy Race Camp geht ins Finale – Unterstützt unseren Fahrer auf Facebook!

0 1

Man muss sich immer wieder ins Gedächtnis rufen, gegen was für ein unglaubliches großes Bewerberfeld aus ganz Europa sich die 12 Finalisten der GT Academy 2011 durchgesetzt haben. Trotzdem hört der Konkurrenzkampf im einwöchigen Race Camp in Silverstone natürlich nicht auf. Ganz im Gegenteil: Auf höchstem Niveau kämpfen die 12 ehemals rein virtuellen Rennfahrer um die Chance ihres Lebens.

Alles andere als ein Zuckerschlecken: Die Jungs leben unter Umständen wie man sie vielleicht beim Militär erwarten würde, Chef-Richter Eddy Irvine macht sich sogar ein Vergnügen daraus, schlechtes Abschneiden mit gewissen Sonderbehandlungen zu bestrafen. So mussten die beiden italienischen Teilnehmer nach einem enttäuschenden Wettbewerb auf den „Luxus“ ihrer Pritschen verzichten und die Nacht auf der Rückbank eines Vans verbringen.

249729_10150210925660197_170858255196_7088752_6968318_n

Der deutsche Sascha Meyenborg hat es unter die letzten Sechs geschafft und gehört zum Favoritenkreis

Unsere deutschen Teilnehmer haben sich bisher hervorragend geschlagen und immer wieder Einzelwettbewerbe für sich entscheiden können. Insbesondere der ehemalige Radrennfahrer Sascha Meyenborg gehört zum ganz engen Favoritenkreis auf den ersehnten Titel und die damit verbundene Chance. So konnte es auch niemanden überraschen, dass er zu den sechs Auserwählten gehörte, die es bei der letzten Vorrausscheidung ins Finale geschafft haben.

Jetzt kommt es drauf an! Der letzte Tag des Race Camps ist da. Sascha muss noch einmal alles geben um die vielleicht größte Chance in seinem Leben zu erhalten. Schaut unbedingt mal auf der offiziellen Facebook-Seite der GT Academy vorbei. Dort findet ihr Portraits von allen sechs Finalisten und könnt per „Like“-Button euren Favoriten unterstützen. Gebt Sascha ein Zeichen, dass wir hinter ihm stehen und ihm den Sieg wünschen!