Capcoms Asuras Wrath zielt auf einen Release in 2012

2 0

Nachdem dieser Trailer auf der Captivate gezeigt wurde, sprach das ganze Hotel über „Gottes Finger“. Das Spiel hieß dabei aber Asura’s Wrath. Nun, es ist nicht unbedingt etwas Ungewöhnliches, wenn ein Actionspiel gigantische Götter zeigt. Es gibt aber eine Serie, mit der insbesondere PlayStation-Fans sehr vertraut sind. Wir haben mal den Director Seiji Shimoda gefragt, wie weit die Gemeinsamkeiten reichen.

AW_captivate_8

Zuallerst möchte ich sagen, dass es eine Ehre für Asuras Wrath ist, in einem Atemzug mit God of War genannt zu werden – Ich habe die Titel gespielt und es sind wirklich unglaubliche Spiele. Tatsächlich gibt es ein paar Überschneidungen aber wir hoffen, dass Asuras Wrath sich für euch komplett anders anfühlt wenn ihr erst mehr von unserem Spiel seht – dass es sich tatsächlich mit keinem anderem Titel im Action-Bereich vergleichen lässt.

Der heute gezeigte Kampf spielt zu Beginn des Spiels und es ist eigentlich einer der schwächeren Endgegner. Nicht alle Boss-Kämpfe werden sich auf dieser Skala abspielen… nun, die Skala könnte größer werden, aber das muss nicht heißen, dass auch die Bosse größer werden. Ich hoffe, das macht Sinn. Einige werden einfach schneller oder schlicht bessere Kämpfer sein. Wir versuchen, die Bosse zu nutzen um die Dramatik des Spiels zu erhöhen und nicht nur als Action-Part am Ende eines Levels.

AW_captivate_3

Es ist kein typisches Actionspiel in dem ihr mit einem kleinen Schwert beginnt und euch zu einer riesigen Waffe hocharbeitet – Die Art von Fortschritt gibt es nicht. Es gibt aber unterschiedliche Punkte, an denen Asuara sich aufrüsten kann – Ihr habt bereits gesehen, dass er mit sechs Armen begonnen hat und dann aber plötzlich derer Sechs hat. Es wird einige Verwandlungen dieser Art geben.

Außerdem wollten wir, dass die Kamerai sich als Teil des Spiels anfühlt, nicht nur als Linse durch die man blickt. So soll die Action und die Dramatik authentischer werden. Im heutigen Beispiel haben wir die Kamera so positioniert, dass der Boss riesig aussieht. In den Kampfsequenzen will man die Kamera wirklich nah dran haben, damit jeder Schlag so brutal wie möglich wirkt. Wir arbeiten intern aber immer noch laufend an der Kamerapositionierung und ihr werdet merken, dass wir dieses Feature nicht nur um seiner selbst willen ins Spiel gebracht haben. Sie fühlt sich fast wie ein eigenständiger Charakter an.

Das ist alles, was wir bisher über den Titel wissen, außer noch der Tatsache, dass man zwischen englischer und japanischer Sprachausgabe wählen können wird. Der Release auf PS3 ist für 2012 geplant.

Kommentare sind geschlossen.

2 Kommentare

  • Seiji Shimoda soll sich lieber mal zu den Problemen der Community äussern und dazu wie das sein kann das soviel Inkompetenz in einem Konzern rumläuft wie Sony rumrennt und das komplette Image bis in den Kellern runter zieht?

  • Das Spiel hat sicher ein Mix von God of War 3 und Naruto ultimate ninja stom