Angespielt: FINAL FANTASY IV: THE COMPLETE COLLECTION

0 0

GP_final-fantasy-4-IV-complete-collection-afterdays

Die lieben Kollegen von Square Enix haben tief in ihrem erstklassigen Portfolio gekramt und einen fast vergessenen und trotzdem immer noch legendären Titel für die PSP neu aufbereitet: Ab morgen kehrt Final Fantasy IV in der Complete Collection in das PlayStation Universum zurück. Wir durften den Titel vorher schon einmal anspielen um euch hier ein paar Eindrücke zum Spiel vermitteln zu können.

Alles andere als eine leichte Aufgabe, insbesondere wenn man sich vornimmt, zumindest eine gewisse Neutralität zu wahren. Sprechen wir es einfach ehrlich an: Die Basis dieser neuen Collection, also Final Fantasy IV stammt aus einer Zeit, in der RPGs und insbesondere JRPGs noch genauso waren, wie sie sein müssen – sie liefern eine epische Story die einen in ihren Bann zieht, es spielt sich nicht von alleine, trotzdem ist die Masse der Optionen nicht so unübersichtlich, dass man Teile des Gameplays irgendwann einfach ausblendet und es heißt Final Fantasy: Allein dafür lohnt sich dieser Titel.

LUNA Teaser1FFIVTCC_0011_FF4_05

Trotzdem hat sich in den 20 Jahren seit dem Release des Titels einiges getan. Der Publisher und Entwickler Square heißt heute Square Enix, gespielt wird auf einem portablen System das an Leistung und Geschwindigkeit jedes stationäre System von damals überbietet und die Saga rund um Final Fantasy IV ist vor drei Jahren mit Final Fantasy IV: The After Years um eine weitere Episode erweitert worden. Außerdem wurde eigens für die Complete Collection ein eigenes Interlude eingebaut, welches die beiden großen Episoden in dieser Sammlung inhaltlich verbindet.

Es gibt also viele neue Aspekte die ebenfalls betrachtet werden wollen. Wie schlägt sich das Remake der Legende, passt es in die Fußstapfen seines großen Vorfahren? Machen wir es einfach: Jopp!

FFIVTCC_0009_FF4_03FFIVTCC_0007_FF4_01

Square Enix war sich bewusst, wodrin der Charme des Klassikers liegt und hat sich gehütet, zu sehr in Altbewährtes einzugreifen. Trotzdem präsentiert sich die Grafik deutlich aufgehübscht, des weiteren wird der Spieler mit einer Galerie, die aufwendig gestaltete computeranimierte Filme und Illustrationen von Yoshitaka Amano und weiteren angesehenen Künstlern enthält, entzückt. Der Übergang von Final Fantasy IV zu The After Years spielt sich unglaublich flüssig, trotzdem wird man im zweiten Teil der Sammlung von einigen Gameplay-Neuerungen überrascht.

Aber worum gehts hier eigentlich? Nun, das vielgepriesene, beliebte FINAL FANTASY IV erzählt die Geschichte des Dunkelritters Cecil, dessen Streben nach Erlösung ihn mitten in eine Schlacht um das Schicksal der Welt führt. Mehr als ein Jahrzehnt später muss sich sein Sohn Ceodore, der Held aus THE AFTER YEARS, einer ähnlichen Herausforderung stellen. Aber besitzt er die Stärke, in die Fußstapfen seines Vaters zu treten? Ihr solltet es definitv herausfinden! Hab ich euch immer noch nicht überzeugt? Dann schaut den Trailer!

Final Fantasy IV: The Complete Collection erscheint morgen am 22. April 2011 exklusiv für die PlayStation Portable.