Gamocracy-Entwicklertagebuch: Woche 2

1 0

Gamocracy poster

Eine weitere Woche ist im Gamocracy-Projekt verstrichen und so ist der aktuelle Stand der Dinge. Wir haben jetzt schon mal einen Helden.

Seid gegrüßt, Gamokraten!

Das war eine geschäftige Woche für die Bearded Ladies. Die meisten von uns sind auf der GDC in San Francisco. Doch zwischen all den Sitzungen und Treffen mit Freunden und Kollegen schreitet die Arbeit an Gamocracy stetig voran.

Letzte Woche hat die Community den Gewinner der ersten Herausforderung gewählt – und damit die Geschichte und die Hauptfigur unseres Spiels. Wir waren sehr zufrieden mit der Qualität der Beiträge und sind der Ansicht, dass alle fünf Finalisten fantastische Konzepte entwickelt haben, aus denen man tolle Spiele machen kann. Wir haben und die Entscheidung nicht leicht gemacht, doch am Ende stellte sich der Roboter H-7 als Sieger heraus.

„H-7 Adventure“ von „the Sparta Ghost“ ist eine hübsche kleine Geschichte über einen Roboter, der versucht, die Menschheit vor einer fortschreitenden Alien-Invasion zu retten. Seine Fähigkeit, seinen eigenen Kopf zu werfen und ihn als Plattform oder Waffe zu benutzen, war die Idee, die wirklich hervorstach. Es handelt sich um eine sehr interessante Spielmechanik. Wir werden unser Bestes geben, ein darauf basierendes Spiel zu entwickeln und dafür zu sorgen, dass diese Idee im Spiel auf unterschiedlichste Weise zur Geltung kommt.

Gamocracy Dev Diary: Week Two

Da der Held und das Spielkonzept nun feststehen, kann Oscar jetzt mit dem Design von H-7 beginnen. Der Großteil der Aufmerksamkeit richtet sich dabei auf den Kopf, da dessen Design das Spiel beeinflussen wird. Wir haben verschiedene Kopfformen ausprobiert, um eine zu finden, die leicht als Grundlage erkennbar ist, ohne dabei zu stark vom ursprünglichen Konzept abzuweichen. Hier sind einige der verschiedenen Ideen, die wir ausprobiert haben:

Gamocracy Dev Diary: Week Two

Portrait_Oscar_2DArtist

Oscar: „Ich wollte dem Roboter eine fremdartige Note verleihen, mit ovalen Formen und einem mechanischen Design für den Körper sowie Kraftfeldern, welche mit den Armen und Beinen verbunden sind. Zuletzt habe ich es mehr an das Originalkonzept angepasst und es im Vergleich zu den ersten Entwürfen etwas simpler gemacht.“

Und dies ist das Endergebnis:

H7_final2

Diese Woche lautete die Aufgabe, drei Levels zu entwerfen, durch die unser Held sich bewegen soll. Wir entschuldigen uns dafür, falls nicht ganz klar war, dass die Aufgabe war, eine Welt für den Siegerhelden zu bauen. Da die Weltentwicklungs-Herausforderung angekündigt wurde, bevor der Gewinner feststand, müssen wir leider zugeben, dass es ein bisschen verwirrend war. Für die kommenden Herausforderungen werden wir versuchen, unsere Anweisungen zu verbessern. Trotzdem haben wir diese Woche in der Herausforderung ein paar tolle Ideen gesehen, und sind gespannt darauf, welche im Spiel erscheinen wird.

Kommt zu uns und wählt das Konzept, das euch am Besten gefällt. Besucht http://www.facebook.com/TheBeardedLadies und gebt eure Stimme für das beste Konzept ab!

Die Aufgabe für die nächste Woche ist der „Game Mechanics Workshop“. Ihr könnt euch am Entwurf der Spielmechanik für H-7 beteiligen. Weitere Informationen darüber sowie über das Einreichen eigener Vorschläge findet ihr in euren lokalen Gamocracy-Foren.

Kommentare sind geschlossen.

1 Kommentar

  • Lord_Zocker

    Roland ey,
    Wieder pünktlich zur neuen Stunde ein neuer Artikel xDD