Blokus Producer Interview

1 0

Für die meisten Mitglieder der Gameloft-Crew sind Brettspiele eine tief verwurzelte Kindheitserinnerung. Ob es jetzt um Schach oder Backgammon geht – Sie haben zu jedem Spiel ihre ganz eigenen Erinnerungen. Mit Konsolen wie der PlayStation 3 , die einen neuen Ansatz an traditionelle Brettspiele ermöglichen, wird eine tolle Möglichkeit geboten, diese bekannten Spiele noch einmal zu erleben und in nostalgischen Gedanken zu versinken.

Eines ihrer absoluten Lieblingsspiele ist Blokus. Hierbei handelt es sich grundsätzlich um ein abstraktes Strategie-Spiel. So freut sich Producer Philippe Laurens auch ganz besonders darüber, dass er uns in diesem Interview mitteilen kann, dass Gameloft Blokus im PSN veröffentlichen wird.

PSBlog: Für diejenigen, die es noch nicht kennen: Worum geht es in Blokus?

Philippe Laurens: Das Ziel des Spiel ist es, von 21 unterschiedlich geformten Teilen so viele wie möglich auf dem Brett zu platzieren. Die Strategie zum Sieg sieht so aus, dass man seine Teile so platzieren muss, dass sie die anderen Mitspieler blockieren.

Jeder Spieler beginnt an einer Ecke des Brettes. In jeder Runde legen sie ein Teil auf das Brett. Jedes neue Teil muss ein anderes Teil mit der gleichen Farbe berühren. Sie dürfen sich aber nur an den Ecken berühren, niemals an den Seiten. Wenn keiner der Spieler mehr ein Teil legen kann, wird gezählt, wie viele Quadrate von den Teilen eines Spielers belegt werden. Die höchste Zahl gewinnt.

Es ist ein fesselndes Strategiespiel!

Blokus Producer Interview

Was hat das Entwicklerteam unternommen, um das Spiel für Anfänger zugänglich zu machen?

Das Prinzip des Spiels ist sehr einfach – sogar ein Kind kann es schnell begreifen. Das Tutorial ist ziemlich eindeutig, wir haben aber noch eine Funktion hinzugefügt, die für Anfänger ganz nützlich sein kann: Wenn die Option aktiviert ist, werden, sobald man ein Teil ausgewählt hat, alle Plätze auf dem Brett angezeigt, auf denen man das Teil ablegen könnte. Man muss dann nur noch einen Platz auswählen, an dem man seinen Block ablegen möchte. Außerdem kann man die Teile mit dem PlayStation Move Controller noch viel intuitiver bewegen (Blokus funktioniert aber auch mit dem Standard-Controller).

Andersherum: Was hat das Team versucht, um auch Veteranen herauszufordern?

Es kann sehr schwierig sein, die perfekte Strategie in Blokus herauszufinden. Man kann natürlich den Schwierigkeitsgrad im Spiel auswählen, zusätzlich ist ist es möglich, festzulegen, wie viel Zeit man für jeden Zug hat. Es ist sehr schwierig, sich in nur zehn Sekunden zu entscheiden, wo man seinen Block ablegen möchte, glaubt mir! Außerdem verlangen alle vier Variationen des Spiels völlig unterschiedliche Strategien. Wir haben einen Karriere-Modus entwickelt der im Laufe des Spiels immer schwieriger wird. Man kann durch 30 Runden spielen, jede mit unterschiedlichen Modi und Regelvarianten.

Blokus Producer Interview

Wie kam es dazu, dass ihr einen Spezialmodus für farbenblinde Spieler entwickelt habt? Wie funktioniert der?

Einer unser Game Designer ist farbenblind, deswegen war es klar, dass wir einen eigenen Modus dafür entwickeln mussten und sei es nur, damit er an dem Spiel arbeiten konnte. Es funktioniert ganz einfach: Anstelle der Farben befinden sich unterschiedliche Symbole auf den Blöcken, so dass auch Farbenblinde sie einfach identifizieren können.

Welche Aspekte machen Blokus zu so einem lustigen und unterhaltsamen Spiel?

Das Prinzip ist sehr einfach, trotzdem kann man Stunden spielen und immer noch eine neue Strategie entdecken – es macht süchtig! Mit seinen vier Variationen ist Blokus definitiv sehr vielseitig. Bei den Variationen gibt es folgende Optionen: Vier Spieler kontrollieren je eine Farbe, zwei Spieler kontrollieren je zwei Farben oder vier Spieler spielen in Teams. Man kann auch Blokus Duo spielen. Hier gibt es nur zwei Farben, das Brett ist kleiner und die Startposition ist in der Mitte des Brettes. Der Multiplayer bringt natürlich auch noch mal eine Menge Spaß mit sich. Man kann an einer Konsole oder Online mit bis zu vier Freunden spielen.

Blokus Producer Interview

Wer würde als Sieger hervorgehen, wenn das Entwicklerteam ein Blokus-Turnier austragen würde?

Selbstverständlich ich! Ich nehme jede Herausforderung an! Wie ich zu sagen pflege: Bring it on!

Kommentare sind geschlossen.

1 Kommentar

  • Boah diese Avatare sind ja mal so was von hässlich! Die gibt es auch bei Uno. Zum Glück kann man die da auch abschalten. Mal ernsthaft: Wenn ich solche hässlichen Dinger da haben will, dann hol ich mir ne Wii oder ne Xbox.