PlaySafe Online: Spaß, Verantwortung und Sicherheit

4 0

Das Internet gehört sicherlich zu den erfolgreichsten und wichtigsten Erfindungen unserer Zeit. Innerhalb von nur wenigen Jahren ist es bereits ein fester Bestandteil in unser aller Leben geworden und hat sich untrennbar mit uns verknüpft. Sony hat diesen Trend früh erkannt und immer wieder mit innovativen Ideen seine Endgeräte mittels dieser neuen Technologie verknüpft. So entstanden völlig neue Welten der Unterhaltung, unser anderem auch das beliebte PlayStation Network.

Es darf aber nicht verwundern, dass mit so einer bahnbrechenden Erfindung auch neue Probleme und Gefahren aufkamen. Ähnlich wie ja auch im tatsächlichen Leben, gilt es, im Internet auf gewisse Grundregeln zu achten um nicht das Opfer von schlechten Absichten zu werden. Für manche User sind diese Regeln selbstverständlich, aber viele Eltern, die nicht in der Materie involviert sind, sehen sich oft überfordert und können die Gefahren und Probleme, denen sich ihre Kinder im Netz aussetzen, nur schlecht einschätzen.

playsafeonline

Gerade jetzt zur Weihnachtszeit, in der viele Eltern neue Spiele, meist auch mit Onlinefunktionen, für ihre Kinder kaufen, wird diese Problematik wieder imminent. Es gehört hier zu den Aufgaben des Anbieter, im Falle des PlayStation Networks als zu unseren Aufgaben, verantwortungsvoll mit dem Thema umzugehen und auch für die Eltern Angebote zu schaffen, in denen sie Antworten auf offene Fragen finden.

Wir sind uns dieser Bringschuld sehr bewusst und bieten daher unter anderem das Informationsportal PlaySafeOnline.com an. Die Seite wurde gerade erst überarbeitet und bietet Informationen rund um das Thema Sicherheit und verantwortungsvoller Umgang mit den Onlinefunktionen im PSN. Dort kann man sich über Alterseinstufungen informieren, man bekommt die gängigsten Begriffe unseres PlayStation Online-Universums erklärt, die Möglichkeiten zur Kindersicherung werden erläutert und noch vieles mehr.

playsafeonline_sc004playsafeonline_sc005

Aber nicht nur Eltern, auch die Spieler selber finden dort Informationen, wie etwa über die Verhaltensregeln, die in allen unseren Online-Angeboten gelten oder auch über Möglichkeiten, wie man sich gegen beleidigende oder aggressive User zu Wehr setzen kann.

Sollten dennoch einzelne Fragen offen bleiben, kann man sich über unsere zahlreichen Portale, wie zum Beispiel dieser Blog oder unsere Facebook-Seite, jederzeit an uns wenden und wird an die richtigen Stellen weitergeleitet.

Kommentare sind geschlossen.

4 Kommentare

  • Lord_Zocker

    Sehr interessant, dass so viele Spiele mit Leib und Seele beim Zocken dabei sind. Die nimmt ein Kill in einem Shooter so sehr mit, dass die Beleidigungen gleich los gehen. Ich stelle die Headsets prinzipiell aus. Aber wenn ich ein neues Spiel spiele, weiß ich oft nicht sofort, wie das geht. Genau das hatte ich nämlich bei meiner ersten Online-Runde in Gran Turismo 5. Und gleich am Start: Rammt der mich und dreht mich einmal und beschimpft mich daraufhin. Kann einem dann doch schon das Spiel vermiesen. Daher: GUTES DING!

  • Illusion007

    Na das finde ich mal nen Super Beitrag, finde ich gut das mann in der heutigen zeit Eltern und auch andere die nicht so in die Onlinewelt involviert sind das ganze etwas näher bringt und verständlicher erklärt so wie auch guten Schutz bietet gegen die gefahren vom Internet.

  • Ist ein guter Zeitpunkt darauf hinzuweisen das die Kindersicherung der PS3 für Spiele nicht alltagstauglich ist.
    Schaltet man die Kindersicherung ein, werden die Titel der nicht freigegebenen Spiele versteckt. Jetzt muss man als Erwachsener raten, welches Spiel man gerade ausgewählt hat, danach die PIN eingeben und überrascht darauf warten welches Spiel man gerade gestartet hat.
    Dies führt dazu das ich niemanden kenne der die Kindersicherung auf der PS3 aktiviert hat.
    Anderes Problem: Was macht man bitteschön wenn man Kinder mit unterschiedlichen Alter hat. Beispiel: Tochter ist 6, Sohn ist 12, ich bin Volljährig – keine Chance das Problem auf der PS3 irgendwie zu lösen.

    Deshalb meine bitte: Sony bitte ändern.

    PS: Auf share.blog.us.playstation.com wurde diesbezüglich auch schon Vorschläge gemacht.

    PSS: Übrigens: Die deutschen Infos über die Kindersicherung auf PlaySafeOnline.com sind französisch.

  • Lord_Zocker

    In dem Zusammenhang fällt mir grad was ein:
    Kann man nichtmal die Zensur der Chat-Räume entschärfen?
    Da sind so Worte wie „Bitte“ zensiert. Das mag zwar in einer anderen Sprache ein Schimpfwort sein, ist aber ziemlich nervig, wenn man sich auf Deutsch unterhält…