Veröffentlicht am

Eat Them! ab dem 22. Dezember exklusiv im PlayStation Network für 7,99 €

Eat_Them_01

Wer sollte darauf nicht abfahren? Bei Eat Them! können die Spieler gigantische Monster erschaffen und lebendig werden lassen, um ganze Städte platt zu walzen und sich ihre Einwohner einzuverleiben. Habt ihr auch schon immer davon geträumt, die Innenstadt in Schutt und Asche zu legen? Hier ist eure Chance.

Und wer noch immer nicht überzeugt ist, dessen Zerstörungswut lässt sich vielleicht durch einen Blick auf einige der Funktionen des Spiels wecken:



Das Monsterlabor: Wir möchten euch die Möglichkeit geben, die Endzeitkreatur eurer schlimmsten Albträume zu erschaffen, und im Monsterlabor stehen euch dafür eine riesige Sammlung von Monsterteilen sowie ein komplettes Arsenal von echten Hammerwaffen zur Verfügung. So könnt ihr nach Lust und Laune den wahnsinnigen Wissenschaftler geben und maßgeschneiderte Kreaturen für die verschiedenen Missionen des Spiels erschaffen. Rein theoretisch könntet ihr im Monsterlabor sogar mehr als fünf Millionen einzigartige Monster erstellen – also dürften euch die Ideen wohl nicht so bald ausgehen.



Eat_Them_03

Anspruchsvolle Missionen: Ob größtmögliche Zerstörung nun euer Ding ist oder ihr lieber gegen nicht enden wollende Wellen von Gegnern ums Überleben kämpft – bei diesem Spiel kommt ihr in jedem Fall auf eure Kosten. Überlebenskämpfe, Attentate, Rennen und reinste, ungebremste Zerstörung: All das bietet euch Eat Them! und webt auf diese Weise eine Story, die so gewaltig ist wie das Monster, das ihr steuert. Habt ihr euch schon mal gefragt, wie es ist, mithilfe eines 30 Meter großen, mechanischen, Laserwaffen schwingenden Tyrannosaurus eine Bank auszurauben? Wir haben die Antwort darauf: Es ist der totale Wahnsinn!

Koop-Multiplayer: Das Einzige, das noch besser ist als im Alleingang eine komplette Stadt zu zerstören, ist, sich für diesen Rundumschlag mit anderen Monstern zusammenzutun. Im Multiplayer-Modus von Eat Them! könnt ihr jede einzelne Mission zu viert bewältigen. Alles, was im Einzelspieler-Modus möglich ist, geht auch im Multiplayer-Modus – nur dass hier der Zerstörungseffekt noch viel größer ist.

Eat_Them_04Eat_Them_05

Chaos: Im Verlauf der Missionen bekommen die Verteidigungskräfte der Stadt Wind von euren Zerstörungsplänen und schicken eine zunehmend schlagkräftigere Artillerie und sogar Superhelden ins Feld, um euch das Licht auszuknipsen. Ihr müsst clever agieren, um sie abzuwehren, die aktuelle Mission abzuschließen und dabei nicht vom Fleisch zu fallen (dreimal dürft ihr raten, was euer Hauptnahrungsmittel ist).



Zerstörung: Die pure Freude daran, ein prächtiges Gebäude zu stürmen und sich darin auszutoben, bis nur noch das Fundament übrig ist!

Eat_Them_06Eat_Them_07



Eat Them! erscheint am 22. Dezember 2010 exklusiv im PlayStation Network.

Viel Spaß beim Festschmaus!

4 Kommentare
0 Autorenantworten
1

Yay wird gekauft 😀

YES! Endlich ist es da! Super Super Super! Mit der Mass Effect 2 und der Dead Space 2 Demo + den ganzen Angeboten wird das wohl DER PSN Mittwoch des Jahres!
Ok, als Scott Pilgrim rauskam, das war auch ein Gamer Feiertag. 🙂

Bl4ckD4yW4lk3r 22 Dezember, 2010 @ 13:14
3

Hoffentlich kommt dazu eine Demo! Klingt nach sehr viel Spass!

Ich würde auch nochmal meine Bitte an Sony äußern nach Möglichkeit mehr Demos im Store zu veröffentlichen, da viele Spiele (wie Eat Them) sehr interessant klingen aber theoretisch auch ein Flop sein können. Und 8€ aus dem Fenster schmeißen ist schon ärgerlich!

Nach 30 Tagen werden keine Kommentare mehr zu Beiträgen veröffentlicht.

Bearbeitungsverlauf