FC Schalke 04 – Olympique Lyon und ich durfte als Young Journalist teilnehmen

1 0

Die treuen Leser in unserem schönen PlayStation Blog wissen es ja sicher: Als Partner der UEFA Champions League verlosen wir immer wieder Karten zu den Heimspielen unserer deutschen Vertreter im Wettbewerb. So auch zu diesem atemberaubenden Comeback von Königsblau am vergangenen Mittwoch. Claudius war der glückliche Gewinner und hat uns dankbarerweise seine Eindrücke aufgeschrieben. So könnt ihr auch ein bisschen daran teilhaben. Viel Spaß!

Der Champions-League-Abend begann mit der Übergabe der Tickets und einem kurzen Weg bis zum Champions-Club.

Nachdem ich diesen betreten hatte, war ich zunächst genauso von der gesamten Einrichtung beeindruckt wie auch von der „VIP-Behandlung“. Nach einer kleinen Stärkung vom ausgiebigen Buffet war es auch schon soweit: Zum ersten Mal in meinem Leben bekam ich die Möglichkeit, die Mannschaften direkt am Spielfeldrand zu beobachten. Nach einem kurzen Fußweg kam ich zu der Treppe, über die die Spieler den Platz betreten müssen. Auf dem Weg zum Warmlaufen konnte ich die Anspannung in den Gesichtern sehen. Einige Minuten konnte ich noch die Warmmachübungen beobachten, ehe es wieder zurück in den Champions-Club ging.

CIMG0094

Dort begab ich mich direkt auf meinen Tribünenplatz, denn es waren nur noch wenige Minuten bis zu Anpfiff.

Dann begann eine hervorragende erste Halbzeit der Schalker. Mit offensivem Kombinationsfußball und Zweikampfstärke konnten sie die Gäste aus Lyon in deren Hälfte einschnüren. AJDN

Allein in den ersten 10 Minuten spielten sich die Gastgeber drei sehr gute Chancen heraus, die aber noch nicht zum Torerfolg führten. In der 13. Spielminuten war es dann die vierte Torchance, die das 1:0 herbeiführte. Jefferson Farfan kam 11 Meter vor dem Tor frei zum Schuss und schob den Ball lässig in die Ecke. Die Schalker machten weiter viel Druck und bereits sieben Minuten später stand es 2:0. Nach einem „klugen“ Zuspiel (von Peer Kluge) stand der Topstürmer Klaas-Jan Huntelaar allein vor dem Tor und er hatte kein Problem, den Ball im Tor unterzubringen. Es folgten noch weitere gute Möglichkeiten, doch es blieb beim 2:0 zur Halbzeit.

Die zweite Halbzeit entwickelte sich dann so, wie es zu erwarten war. Die Schalker Mannschaft schaltete einen Gang zurück und spielte lediglich so intensiv, dass es ausreichte um das Ergebnis zu verwalten. Von Lyon ging kaum Torgefahr aus. Drei Minuten vor Ende lief nochmal ein Konter über Atsuto Uchida, der den Ball klug in die Mitte spielt. Dort versetzte erneut Klaas-Jan Huntelaar seinen Gegenspieler und sein noch leicht abgefälschter Schuss landete zum 3:0 im Tornetz.

CIMG0086

Durch die Schützenhilfe von Tel-Aviv wurde durch dieses Ergebnis der Einzug ins Achtelfinale perfekt gemacht! Für die Spieler gab es nun viel zu feiern und alle Fans waren hellauf begeistert!
Direkt nach dem Spiel folgte noch die Pressekonferenz mit den beiden Trainern. Der Trainer der Gäste, Claude Puel, analysierte das Spiel seiner Mannschaft und zeigte sich sehr enttäuscht von deren schwachen Leistung. Einzig allein die Tatsache, dass auch sie trotz der Niederlage bereits das Weiterkommen gesichert hat, konnte ihn ein wenig trösten.

Es folgte Felix Magath: Er sprach seinem Team ein großes Kompliment aus und zeigte sich von der ersten Halbzeit sehr erfreut. Er sieht eine stetige positive Entwicklung seiner Mannschaft und freute sich sehr über die vorzeitige Qualifikation für das Achtelfinale. Jedoch wisse er auch, dass jetzt wieder die Bundesliga wartet, in der die Mannschaft noch weit hinterherhinkt.

Nach der Pressekonferenz ging es ein letztes Mal zurück in den Champions Club, wo ein erlebnisreicher Abend mit vielen tollen Eindrücken sein Ende fand!

Vielen Dank noch mal an Sony PlayStation für dieses unvergessliche Erlebnis!

Kommentare sind geschlossen.

1 Kommentar

  • na da is aber ein gewisser roland recht fröhlich 😀 hehe coole aktion *thumbup*