Trefft das Team hinter MUBI

9 0

Am Mittwoch ist es soweit: MUBI steht in den Startlöchern und alle Fans von Indie-Filmen und Cinema Connaisseure kommen bald auf ihre Kosten. Doch bevor es soweit ist, möchte sich das Team hinter MUBI noch einmal bei euch vorstellen. Danny Kasman, Director of Content bei MUBI:

MUBI, unsere neue Film-Anwendung für PS3 welche ab Mittwoch bei uns verfügbar ist, wurde euch letze Woche schon vorgestellt. Ihr solltet also bereits von diesem Dienst gehört haben. Hier beim PlayStation Blog teilen wir euch jeden Monat interessante Neuigkeiten über MUBI und die Welt des Kinos mit. Da dies unser erster Post ist, sollten wir uns zunächst vorstellen.

Ich bin der sogenannte „Director of Content” für MUBI – sowohl für die PS3-Anwendung als auch für die Internetseite mubi.com. Der Titel klingt etwas spießig, bedeutet aber eigentlich, dass ich genau das machen darf, was Spaß macht.

Ich suche nach tollen Filmen, die auf unserer Plattform gezeigt werden, spannenden neuen Premieren auf Film-Festivals, alten Klassikern, die unfairerweise in Vergessenheit gerieten, und dem Besten, was einzelne Länder zu bieten haben. Außerdem übernehme ich für unser Online-Magazin „The Daily Notebook” die Redaktion und schreibe über Filme. Ich bleibe auf dem Laufenden, was klassische, internationale und Independent-Filme betrifft, und gebe die Infos an unsere Benutzer weiter. Ich werde hier regelmäßige Updates posten, um euch auf Filme hinzuweisen, die wir in unsere illustre Auswahl aufgenommen haben.

Das alles könnte ich nicht ohne die beiden Mitglieder unseres Redaktionsteams tun, die ihr bald kennenlernen werdet: David Hudson und Adrian Curry.

David, unser ausgezeichneter Nachrichtenmann, wohnt in Berlin. Er verfasst den „The Daily”-Teil unseres Magazins und ist unermüdlich auf der Suche nach allem, was gerade jetzt in der Welt des internationalen Films passiert. Alle nutzlosen Infos sortiert er aus und liefert euch nur die wichtigen Fakten und Eindrücke. Jeden Monat werden er und ich euch eine Übersicht über die wichtigsten Ereignisse auf mubi.com und in der Welt des Films präsentieren.

Adrian Curry arbeitet in New York und schreibt die populäre Rubrik „Movie Poster of the Week” auf unserer Internetseite. Jeden Monat zeigt er euch seine Funde: Ungewöhnliche, auffällige und anderweitig beachtenswerte Poster-Entwürfe aus der Welt, in der die meisten Filmposter, wie man in der Industrie flapsig sagt, um „große Köpfe” herum designt werden.

Okay – genug der Vorstellung, ab ins Kino!

HANYO

Hier ist mein erster Tipp: Obwohl wir auf der Plattform in den verschiedenen Ländern unterschiedliche Filme präsentieren, gibt es auch viele Filme, die MUBI in allen Ländern zeigt. Und wisst ihr was? Einige davon sind kostenlos!

Mein persönlicher Favorit unter den Filmen, die derzeit kostenlos auf MUBI verfügbar sind, ist Kim Ki-youngs surrealer Klassiker The Housemaid aus dem Jahr 1960. Dieser Film bedarf wohl kaum meiner Befürwortung; er wurde von Martin Scorseses World Cinema Foundation ausgewählt, um restauriert und bewahrt zu werden. Außerdem wurde er in diesem Jahr neu verfilmt. Die 2010er-Version von Südkoreas angesagtestem neuen Regisseur Im Sang-soo feierte auf den Filmfestspielen von Cannes ihre Premiere. Der neue Film hat seine Fans, aber kein Remake könnte jemals an das leidenschaftliche, in atemberaubendem Schwarz-Weiß aufgenommene Original heranreichen. Es gibt wohl keinen besseren Einstieg in unser Konzept, Neugier auf bisher unbekannte oder wenig verbreitete Filme zu wecken und sie zugänglich zu machen. Es gibt so viele schöne, seltsame, wunderbare Filme da draußen, so viel zu entdecken.

The Housemaid gehört zu unseren Besten und ist ab Mittwoch, wenn MUBI bei uns erhätlich ist, kostenlos verfügbar.

Kommentare sind geschlossen.

9 Kommentare


    Loading More Comments

    Bitte gib dein Geburtsdatum ein.