Wir sprechen mit Jamie King über Def Jam Rapstar

9 0

Als einer der Gründer von den Rockstar Games arbeitet Jamie Kingin etwa so lange in der Videospielindustrie wie es die PlayStation gibt. Es mitverantwortlich für so Serien wie Grand Theft Auto, Max Payne und Midnight Club.

Inzwischen wohnt er in New York City, ist Chief Creative Officer bei 4MM Games und wird, zusammen mit den Def Jam Records Def Jam Rapstar veröffentlichen. Jamie war kürzlich mal wieder auf dem alten Kontinent unterwegs. Die Gelegenheit konnten wir uns nicht entgehen lassen und haben ihn zum Gespräch gebeten.

Talking Def Jam Rapstar With Jamie King

PSBlog: Wie kam es zu der Partnerschaft mit den Def Jam Records?

Jamie: Unser EVP, Paul Coyne, kamvon Warner Music und er hatte bereits eine Beziehung zu Def Jam. Sie hatten einen Deal über ein Spiel, als der aber abgelaufen war bin ich einfach mal zu ihnen gegangen und habe mich mit Kevin Liles getroffen – came over from Warner Music and he already had a working relationship with Def Jam. They had an existing game deal but when that expired I got to go over and meet Kevin Liles – anscheinend war ich einer der ersten Menschen die je in den Def Jam Büros getanzt haben.

Ich sagte ihnen, dass ich wüsste, wie man Def Jam in die Welt der Videospiele bringen müsste und ich habe ihnen ein wenig von dem Potential erzählt, dass ich in dem Projekt gesehen habe und wir entschieden schließlich, dass wir ein Karaoke-Spiel basierend auf Def Jam Musik machen wollten.

Wir haben ziemliches Glück gehabt, dass sie uns vertraut und mit ihren Lizenzen unterstützt haben.

Wie viel wusstest du über das Label bevor der Deal zustande kam?

Die Marke ist offensichtlich sehr wertvol – Ich war ungefähr 16 als der amerikanische Hip Hop nach Großbritannien kam und ich erinnere mich an Konzerte von beispielsweise Public Enemy in der Brixton Academy. Später, als ich dann bei Rockstar gearbeitet habe, müsst ihr euch nur unsere Spiele aus dieser Zeit ansehen um zu verstehen, wie viel Einfluss diese Musik auf uns hatte.

Für mich vertritt Def Jam eine sehr wichtige Stimme und eine Reihe von Meinungen für die in der Spieleindustrie viel Platz ist.

Talking Def Jam Rapstar With Jamie King

Warum habt ihr Terminal Reality um Def Jam Rapstar zu entwickeln?

Ich traf Terminal Reality ursprünglich als ich noch bei Rockstar war und ich muss sagen, dass ich nie gedacht hätte, jemals mit ihnen an einem Rap-Spiel zu arbeiten. Es hat sich aber herausgestellt, dass sie die besten Vorraussetzungen boten und die einzigen waren, die sich wirklich für die Online-Möglichkeiten interessieren.

Ich wusste immer, dass sie ein sehr vertrauenswürdiges Team waren. Def Jam und ich kümmerten uns um die kreative Seite, wir mussten uns aber sicher sein, dass die technische Seite richtig gemacht werden würde und dass der Entwickler niemals lügen oder zuviel versprechen würde. Wenn man das Spiel spielt, bekommt man eine Menge Respekt vor dem Talent das man simulieren möchte, inklusive der Komplexität und die Cleverness der Texte.

Der Schwierigkeitsgrad ist ein komplizierter Punkt. Man kann es auf Dinge wie Wörter pro Minute einstellen. Wir haben aber auch einfache, mittlere, schwere und Experten-Einstellungen ins Spiel gepackt bei denen die Toleranz für euer Timing und den Rythmus variiert. Es gibt auch einen Karriere Modus der euch am Anfang an die Hand nimmt und euch das Laufen beibringt bis ihr schließlich auch Twista von Busta Rhymes draufhabt.

Talking Def Jam Rapstar With Jamie King

Ich kann es kaum erwarten, die Videos von Leuten zu sehen, die auf Experte spielen wo es auf dem Bildschirm keine Anzeigen gibt und es wirklich nur noch auf das Talent ankommt.

Wie werdet ihr die Community unterstützen?

Das wahrscheinlich Beste am Spiel, ist, dass ihr im Freestyle Modus euer Talent der Welt präsentieren könnt und andere Leute euch bewerten und einstufen.

Die Sache, die Kevin Liles und Russell Simmons bei Def Jam am meisten begeistert, ist, dass sie einen Blick in die Hip Hop Community bekommen und möglicherweise über das Spiel ein bisher unbekanntes Talent entdecken.

Wad glaubst du, in welchem Zustand sich Musikspiele zur Zeit befinden?

Ich finde das sehr aufregend und zwar nicht nur, weil ich gerade selber ein Spiel veröffentliche. Wenn du vor dieser Zeit bei einem Händler das Wort „Peripherie“ in den Mund genommen hast, wurdest du meist fragend angesehen. Viele von uns sahen den Wert von Musikspielen mit Plastik-Instrumenten aber uns wurde ständig gesagt, dass es eine dumme Idee wäre und scheitern würde. Dann kam Guitar Hero und bewies, dass wir Recht gehabt hatten.

Weil es so viel Auswahl bei den Musikspielen gibt, hatten wir das Problem, die Leute davon zu überzeugen, dass wir etwas Neues anbieten. Mit Def Jam Rapstar und dem Hip Hop Aspekt hatten wir dann genau das Richtige.

Talking Def Jam Rapstar With Jamie King

Ich bin kein Rapper und werde auch niemals einer sein, aber das Mic zu halten „Nuthin‘ but a ‚G‘ Thang“ oder etwas von Kanye West zu rappen – es ist einfach unfassbar toll.

Kommentare sind geschlossen.

9 Kommentare

  • Lord_Zocker

    Hab jetzt nur den ersten Absatz gelesen…
    Roland Mensch,
    Der zweite Satz ist aber ganz schön missglückt 😀

  • Das Spiel soll sehr sehr gut sein. Ich bin eigendlich nicht so der Rap Fan aber die Auswahl der Songs ist schon so ein enormes „best of“ des Gneres das es fast egal ist. Eine Perle jagt die nächste… hättsch mal Geld. ;-(

  • Hätte jetzt langsam lieber gern mal den Code für die KZ3-Beta. Wenn ich das Theme um 21:01 runtergeladen hab sollte ich ja eigentlich dabei sein…

  • Wird definitiv gekauft. Werden es die gleichen Mikrofone wie bei Singstar sein?

  • Sony hatte geschrieben das nach 30min alle 10.000 keys vergeben waren

    heisst jeder der inneralb 30min das XMB gedownloadet hat sollte dabei sein.

    ich hab 21:03 gedownloadet

    also sind wir jedenfall dabei, hab auch noch kein Code 🙁

  • Läuft die Beta den überhaubt schon? Im moment legt Sony doch großen wert darauf das die aktuelle Firmware als verpflichtend in die neuen Spiele einzubauen. Darum verschiebt sich ja alles.

  • Lord_Zocker

    Immer wieder Ärger mit Codes…

  • klar leuft die schon !

    leuft schon seit wochen für die Beta Tester von Sony

    auf Killzone.com steht auch das ab heute auch die PSN+ leute ran dürfen…

  • Lord_Zocker

    Ich glaube SONY sollte das mit den Codes lieber lassen. Habe ja noch nie gehört, dass ein Code in angemessenen Zeitraum verschickt wurde (natürlich mit Ausnahme des wesentlich besser arbeitenden PSBlogs *schleim*).