TRON Evolution für PS3: Multiplayer Status, 3D Details und PlayStation Move Update

0 0

TRON: Evolution gliedert sich chronologisch zwischen dem Film TRON von 1982 sowie dem kommenden Film TRON: Legacy ein. Zusätzlich zu der neue Singleplayer-Story bietet TRON: Evolution auch einen umfassenden Multiplayer-Modus mit einem Player-Progression-System, aufrüstbaren Waffen und fahrbaren Vehikeln.

[viddler id=3d11cbf5 w=545 h=327 playertype=simple]

Sid Shuman, unsere Kollege vom amerikanischen PlayStation Blog, sprach mit dem Design Direktion von TRON: Evolution, Chris Whiteside, um mehr über den Umfang vom Multiplayer-Modus sowie um die Bereicherung der Erfahrung durch stereoskopisches 3D herauszufinden. Leider konnte Sid nicht selbst Hand an die PlayStation Move unterstützte Variante legen, doch er konnte Chris einige Details entlocken, wie sich TRON: Evolution mit PlayStation Move spielen wird wenn es im Dezember erscheint.

Sid Shuman: Visuell scheint TRON: Evolution eine ziemlich Wandlung durchgemacht haben, seitdem wir es das letzte Mal gesehen haben. Was habt ihr getan, um die Grafik zu verbessern?

Chris Whiteside, Design Director, Propaganda Games: Vor der E3 hatten wir noch keine richtigen Reflection-Maps. Die Lighting Passes waren noch nicht komplett, die Effekte wurden nach der E3 noch aufgebohrt und die Kamera haben wir nach dem Feedback, welches wir auf der E3 bekommen haben, komplett überarbeitet. Sie ist jetzt nicht mehr so schnell und fängt die Action besser ein. Wir nehmen uns Kritik und Kommentare sehr zu Herzen, also haben wir uns bemüht, alles zu berücksichtigen.

TRON: Evolution for PS3

SS: Warum ist Stereoskopisches 3D so passend für TRON: Evolution?
CW: Von einem technischen Standpunkt ist der Grund, warum 3D so gut funktioniert, der hohe Kontrast der Farben in der Umgebung, sowie der Architektonische Stil, den wir verwenden. Es ist keine unordentliche Welt, weißt du? Da sind keine Bäume mit Blättern und so. Die Umgebung ist sehr kantig, was einen großen Vorteil verschafft mit dem sehr fortschrittlichen Parallax Mapping und dem Tiefenunschärfe-Effekt. Wir mussten uns viel mit dem Stil spielen. Wir haben die Lichteffekte ins Unermessliche getrieben, um die Definition der Gebäude herauszuarbeiten, zum Beispiel.

SS: Wird 3D im Singleplayer sowie im Multiplayer-Modus unterstützt?
CW: Natürlich. 3D ist super für Kämpfe, weil du bekommst ein echtes Gefühl für die Charaktere. Das normale Zielsystem basiert auf dem Winkel des Analogsticks und winzige Adjustier-Bewegungen, also hilft der 3D-Effekt beim Zielen. Wir haben viel Geld in die 3D Technologie investiert und hoffen, dass TRON: Evolution das Kronjuwel der 3D-Spiele in diesem Jahr darstellt.

SS: Wir sehen heute zum ersten Mal den Multiplayer-Modus von TRON: Evolution. Was beinhaltet die Multiplayer Erfahrung?

CW: Für mich ist der Multiplayer-Modus das Highlight. Wir haben vier Modi: Disintegration ist wie Deathmatch, wir haben Team Deathmatch, Power Monger, wo du bestimmte Areale übernehmen und halten musst, und BitRunner, was unsere Variante von Capture The Flag ist. Der Unterschied ist, dass du mit der Flagge nicht in deine Basis zurücklaufen musst, sondern sie so lange halten musst wie du kannst, während alle anderen versuchen dich zu de-rezzen (eliminieren).

Wir werden neue Modi und Maps per DLC bereitstellen. Es wird ein paar gratis Maps beim Release geben, und bekommst neue Modi als DLC. Du wirst auch Upgrades für das Player-Progression-System bekommen: neue Level-Caps, neue Vehikel und so weiter.

TRON: Evolution for PS3

TRON: Evolution for PS3TRON: Evolution for PS3

SS: Wie passen Vehikel in das Multiplayer Ekosystem?
CW: Wir wollten einen Cybersport Sandkasten kreieren, was konkret bedeutet, das Spieler auf Knopfdruck aus Fahrzeugen rein und raus „rezzen“ können. Die Lightcycles sind enorm schnell und sind der Haupt-Fortbewegungsmittel um von A nach B zu kommen. Die Tanks bringen heftige Feuerkraft an den Start und werden von denen, die zu Fuss gehen beschützt. Es ist ein Schere-Stein-Papier Design. Es entsteht die Illusion, dass man mit dem Panzer am stärksten ist, aber in Wirklichkeit bist du zu Fuß am stärksten.

SS: Die Charaktere in TRON sind sehr Manövrierfähig. Wie behält man so die Spiel-Balance in Multiplayer Spielen, wo Charaktere auf Wänden laufen und riesige Sprünge machen können?
CW: Fantastische Frage. Wir wussten, in diesem Spiel geht es um Mobilität. Wir haben Regeln gemacht, wie man die Umgebungen gebaut werden müssen — die Distanz bei Sprüngen zum Beispiel. Wir haben einfache, graue Blocks erstellt, quasi wie LEGO-Bauteile. Wir wussten, dass die Distanz zwischen denen genau richtig ist, also haben wir sie auch für den Multiplayer Modus verwendet. Das ist die normale Vorgehensweise bei dieser Art von Spiel, aber der große Unterschied ist, dass wir eben auch einen Multiplayer-Modus haben, also war es noch wichtiger als sonst.

TRON: Evolution for PS3

SS: Wie können Spieler ihre Multiplayer-Charaktere verbessern?
CW: Durchs spielen des Singleplayer-Modus kannst du auf-leveln, Fahrzeuge sowie Verbesserungen freischalten und deinen Charakter Anpassen. Diese Upgrades kannst du dann natürlich auch Online verwenden — und umgekehrt. Dieses System erlaubt dir, deinen Charakter deinen Stärken anzupassen, also wenn du mit der Spielfigur online gehst, formierst du eine Party.

Es gibt Unmengen an Verbesserungen — Upgrades, die deinen Schaden verbessern, dich aber dafür schwächer und langsamer machen, Upgrades mit denen du Späher- oder Schleicher-Fertigkeiten erlangst, aber auch Upgrades die das ganze Team stärken. Es gibt unheimlich viel Zeug im Multiplayer: Du kannst neue Bikes kaufen, deine Waffen anpassen und mehr. Aber du kannst nicht alles kaufen, und das ist das Geheimnis. Du musst dich in einem Feld spezialisieren, welches am Besten zu dir passt.

SS: Wie wird TRON: Evolution PlayStation Move unterstützen?
CW: PlayStation Move wird in den Fahrzeug-Segmenten verwendet, speziell bei den Lightcycles. Es gibt Spielern ein viel exakteres Gefühl der Kontrolle über das Lightcycle, außerdem macht es Spaß, es zu halten, als wäre es das tatsächliche Bedien-Element des Lightcycles. Und, ja, PlayStation Move-Unterstützung ist von Anfang an dabei.

SS: Verwendest du einen PlayStation Move Controller um die Vehikel zu steuern, oder zwei?
CW: Du verwendest einen, obwohl wir damit experimentiert haben, zwei zu verwenden. Du hältst ihn seitwärts und kippst ihn rauf und runter um zu beschleunigen oder zu bremsen. Ich glaube, PlayStation Move ist etwas, womit wir uns in der Zukunft mehr auseinandersetzen werden, also bleibt dran!