Zum Release von F1 2010: Wir haben uns mit Formel 1-Fahrer Adrian Sutil unterhalten

3 0

Aufgewacht Leute, schüttelt mal das Wochenende ab! Wir haben was Feines für euch! Am Ende dieser Woche (23. September) bringt uns Codemasters mit F1 2010 endlich wieder einen hochklassigen Formel 1-Titel auf die PS3. Wenn das kein Grund zum Feiern ist! Weil wir aber immer noch einen draufsetzen wollen, haben wir neben dieser Information auch direkt ein nettes kleines Interview mit Force India-Pilot Adrian Sutil für euch! Jawohl, da lacht das Herz, oder?

Wem das immer noch nicht genügt, dem kann ich gerne noch mal unser F1 2010 Gewinnspiel ans Herz legen. Hier könnt einen wirklich coolen Racing-Seat inklusive Lenkrad oder auch von Adrian Sutil persönlich signierte Uhren gewinnen. Schauts euch mal an!

Adrian Sutil playing F1 2010

PS-Blog.de: Im Internet kann man über dich lesen, dass du mit 14 Jahren auf einer Kart-Rennbahn zum ersten Mal mit dem Motorsport in Berührung gekommen bist. Bis dahin war deine Laufbahn von einer etwas weniger actionreichen Tätigkeit geprägt. Setzt du dich heute auch noch mal ganz gerne an ein Piano oder hat dich der Motorsport so sehr „Adrenalin-infiziert“, dass dir da einfach die Action fehlt?

Adrian Sutil: Viel Zeit bleibt da nicht mehr, vor allem weil ich in meiner Freizeit auch ein leidenschaftlicher Zocker bin und dann gerne mal online Racing-Games fahre.

f1_2010_logo_v2

Wenn man sich anschaut, wie viele deutsche Fahrer im Formel 1-Starterfeld antreten, müsste man Deutschland doch für die Formel 1-Nation schlechthin halten. Kannst du aufgrund deiner Erfahrungen die Begeisterung für den Sport hierzulande mal in Relation zu der Begeisterung in anderen Ländern setzen? Was glaubst du, wo wartet man am sehnlichsten auf F1 2010?

England ist natürlich auch ganz weit vorne mit Lewis Hamilton und Jenson Button, dazu kommen Spanien mit Fernando Alonso, Italien ist ohnehin durch Ferrari absolut F1 süchtig. Aber auch Polen hat dank Robert Kubica enorm aufgeholt. Ich glaube, F1 2010 wird jeden F1 Fan begeistern.

Die Frage ist natürlich naheliegend: Hattest du schon mal die Möglichkeit, dich an F1 2010 zu versuchen? Wenn ja: Wie nah kommt das Spiel an die Realität heran?

Ja, ich habe das Spiel sowohl auf der Gamescom als auch in München schon einige Zeit spielen können. Und ich muss sagen: Es gefällt mir außerordentlich gut. Die Strecken sind absolut detailliert, die Autos fühlen sich gut an. Natürlich kann man das richtige F1-Erlebnis nicht 1:1 nachbilden, da fehlen dann Fliehkräfte, Bodenwellen und ähnliches. Aber so nahe war noch kein Spiel an der echten Formel 1 dran.

F12010_wip_Online_Preview_4F12010_wip_Online_Preview_3

F12010_track_Singapore_01F12010_track_Abu_Dhabi_01

Ich vermute, dass du nicht unbedingt mit zu viel Freizeit überhäuft wirst, wenn du aber doch mal eine ruhige Minute hast, kann man dich dann gelegentlich vor einer PlayStation 3 finden oder zockst du gar nicht?

Doch, ich bin ein leidenschaftlicher Zocker und hab natürlich auch eine PS3 zu Hause. Wenn ich mal ein bisschen Zeit habe, geh ich da virtuell auf die Strecke – gerne auch online mit Freunden.

Über deine Formel 1 Karriere hast du jetzt einen meiner großen Lebensträume quasi im Vorbeigehen erledigt: Du bist Protagonist in einem Videospiel geworden. (Die meisten Nicht-Nerds hätten wahrscheinlich gesagt: Du kannst schnelle Autos fahren und sexy Boxenluder kümmern sich um dich… 🙂 ). Schon mal drüber nachgedacht, in der virtuellen Formel 1 ein bisschen die Sau rauszulassen? Einen lästigen Konkurrenten einfach mal ins Kies zu schubsen oder sowas? Das muss doch fantastisch sein, wenn man sich mal abregen will. 😉

F12010_race_F1_2010_ WIP_Screenshots_Montreal_0017

Ja, klar. Aber eigentlich bin ich beim Spielen auch sehr ehrgeizig und will das Optimum rausholen. Und das ich in einem Spiel selbst mal drin bist, ist schon cool. Davon träumt doch jeder irgendwie. Und der virtuelle Adrian sieht doch echt gut aus (lacht).

Als Zuschauer kann man es nur erahnen: Das reine Fahren ist nur ein kleiner Teil der Anforderungen an ein Formel 1-Team. Die Entscheidung über den Rennausgang fällt vielmehr schon in unzähligen technischen Details, die vor einem Rennen beschlossen werden. Wie viel wurde von diesem Aspekt des Motorsports in das Spiel F1 2010 übertragen?

F1 2010 deckt schon sehr viel ab, von den Interviews über die Rivalität mit dem Teamkollegen bis hin zur Renntaktik. In der Realität steckt aber schon noch sehr viel mehr Klein- und Detailarbeit dahinter – zum Beispiel das Thema Fitness. Wenn man das alles in ein Spiel packen würde, würde es komplett unspielbar werden.

Kommentare sind geschlossen.

3 Kommentare

  • Lord_Zocker

    Lol
    Ganz oben sagt Sutil das er in seiner Freizeit auch ein „leidenschaftlicher Zocker“ ist. Kurz weiter unten kommt dann die geniale Frage: „Ich vermute, dass du nicht unbedingt mit zu viel Freizeit überhäuft wirst, wenn du aber doch mal eine ruhige Minute hast, kann man dich dann gelegentlich vor einer PlayStation 3 finden oder zockst du gar nicht?“

  • Lord_Zocker

    Ganz nebenbei: Ich bin großer F1-Fan, habe aber noch kein F1-Spiel. Der Grund: Es soll so realistisch wie möglich sein. Ohne Secury Car und nur „sehr seltenen“ KI-Unfällen wird höchstwahrscheinlich auch F1 2010 nicht meiner Sammlung hinzugefügt. Ich möchte das perfekte F1 haben, weil dies dann das Einige sein soll, was ich mir kaufe. Schließlich bin ich nicht so dämlich und gebe jedes Jahr 60€ für das selbe Ding mit kleinen Änderungen und etwas besserer Grafik, aber immernoch dem selben Spielprinzip aus.