Killzone 3 angekündigt und spielbar in 3D

12 0

Das Gute an Embargos ist, dass sie mir eine Menge Zeit geben um meine Artikel zu schreiben. Das Schlechte ist, dass ich meinem Drang widerstehen musste, überall herumzurennen und zu jedem zu verraten, dass ICH KILLZONE 3 IN 3D GESPIELT HABE!
Jetzt ist der Mantel des Schweigens aber gebrochen und ich kann euch alles erzählen was ich letzten Monat auf dem Ankündigungsevent erfahren habe.

Die Gruppe ausgewählter Journalisten hatte keine Ahnung was sie erwarten würde als sie die Stufen zum privaten Kino auf dem Amsterdamer Melkweg emporstiegen, aber kurz darauf ergriff der Managing Director von Guerilla Games, Hermen Hulst das Wort und gab verriet alles.

DSC02361

Killzone 3 macht da weiter, wo es vorher aufgehört hat und ist in Sachen Anspruch und Maßstab eine sehr viel größere Erfahrung. Es wird mehr Vielfalt geben, mehr Gegnertypen, riesige Umgebungen und viel mehr Eindrücke des Planeten Helghan und seiner vielen Gebiete. Die Präsentation endet mit einer herrlich brutalen Videomontage der neuen Brutal Melee Attacke, die neue Nahkampfattacke.

ScreenShot_2009_03_21_1724

Nach der Präsentation habe ich mich mit Hermen zusammengesetzt um ihr zu fragen, wie das Feedback aus der Community Killzone 3 geformt hat.

Wie ihr sicher wisst halten wir immer einen engen Kontakt zur Community. Das Feedback zu Killzone 2 war fantastisch, aber es gab diese allgemeine Meinung, dass das Spiel zu viele “Korridore” enthalten würde. Wir mussten das mit dem Wissen vereinbaren, dass viele Spieler eben genau diese Art von Gameplay mögen. Unser Plan ist es, dieses Dilemma mit einem sehr abwechslungsreichen Gameplay zu lösen.

Wir hatten viel Abwechslung in Killzone 2, aber die meisten neuen Ansätze wurden da erst in der zweiten Hälfte des Spiels eingeführt. Um diese Zeit herum hat jedes Level vom Start weg seinen ganz eigenen, einzigartigen Stil.

ScreenShot_2009_03_21_2010

Die spielbaren Level auf der Präsentation fanden in einer arktischen Umgebung statt und zeigten eine Reihe neuer Gameplay-Elemente. Eines der Auffälligsten waren die neuen Jet Packs. Zuerst muss man drei schnelle und schwerbewaffnete Jetpack Trooper besiegen. Wenn man das geschafft hat, entdeckt man ein einzelnes Jetpack das man sich selber anziehen kann. Es funktioniert wie ein sehr hoher Sprung. Man kann damit hoch in die Luft düsen und den zwei Mal den Vorwärtsschub benutzen bevor man wieder landen muss. Dadurch werden neue Möglichkeiten für Plattform- und Luftkampf Szenen geschaffen.

ScreenShot_2009_03_21_1814

Ihr erinnert euch vielleicht, dass die Jetpack Troopers bereits in Killzone Liberation auf PSP aufgetaucht sind und wir wollten sie immer schon zurückbringen. Wenn man Luftkämpfe einbaut, braucht man natürlich eine Menge Platz. Durch die viel größeren Level in Killzone 3 hatten wir deswegen die Möglichkeit, diesen Feind mit einzubauen.

Die Story ist ein sehr wichtiger Part in der Killzone Erfahrung, also habe ich ihn darum gebeten, uns mal kurz in die Handlung einzuführen. Warnung: Seine Antwort enthält einige Spoiler zu Killzone 2!

Uns ist klar geworden, wie wichtig die Story in den Killzone Spielen ist. Wir machen große Fortschritte bei der Charakterentwicklung und der Qualität der Dialoge. Wir setzen alles daran, Killzone 3 zu einer runden Erfahrung an allen Fronten zu machen.

Nachdem Visari also Geschichte ist, gibt es ein Machtvakuum auf Helghan. Figuren wie Stahl, der Chef der helghanischen Waffenhersteller, drängen nun an die Macht. Die überlebenden ISA Soldaten finden sich plötzlich in der Mitte dieser Streitereien wieder und müssen aber eigentlich unbedingt den Planeten verlassen um nach Vekta zurückzukehren.

Die politische Situation verändert die Natur des Konfliktes. Die Helghans haben jetzt die Vorherrschaft und sie bringen eine ganze Reihe neuer Technologien ins Gefecht. Die Konsequenz für den Spieler ist die, dass man es mit neuen Waffen und Feinden zu tun bekommt.

Ich wusste schon vorher, dass auf diesem speziellen Event nichts über den Multiplayer verraten wurde, aber mir war ja klar, dass ihr mir nicht vergeben würdet, wenn ich das Thema nicht zumindest mal streifte, also fragte ich, wieviel Energie in diesen Part geflossen ist.

Für uns ist der Multiplayer immer die “andere Hälfte des Spiels”. Er ist also genauso wichtig wie der Singleplayer. Auf diesem Gebiet haben wir einige herausragende Individualisten sitzen und ich kann ein paar wirkliche Innovationen versprechen. Im Moment sammeln wir das ganze Feedback das wir zu Killzone 2 bekommen haben, besonders für den Bereich Accessibility.

Kommentare sind geschlossen.

12 Kommentare


    Loading More Comments

    Bitte gib dein Geburtsdatum ein.