FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2010 ist ab sofort erhältlich!

39 0

Fifa World Cup

Die größte Sportveranstaltung der Welt steht kurz bevor, aber ihr könnt euch schon jetzt einen Vorgeschmack auf die kommenden Festtage besorgen. Holt euch einfach das Spiel FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2010 – ab sofort erhältlich. Erstmals findet das größte Event der Welt in Afrika statt, und ihr könnt das ganze Spektakel und die Atmosphäre durch das Spiel miterleben. Es bietet zahlreiche neue Features, die einen Blick wert sind.

Werdet der Kapitän eurer Nationalelf

Fifa World Cup


Sicher hat jedem, der UEFA EURO 2008 gespielt hat, der Mannschaftskapitän-Modus gefallen. Deshalb ist er auch Teil der Weltmeisterschaft. Falls ihr diese Funktion noch nicht kennt, hier eine kurze Zusammenfassung: Es handelt sich um einen Karriere-Modus, in dem bis zu vier Spieler im selben Team gegeneinander antreten können. Jeder beginnt als B-internationals (B-Nationalspieler) und muss sich in die Stammelf hocharbeiten, sich für das Turnier qualifizieren, zum Mannschaftskapitän ernannt werden und letztlich die Trophäe in den Händen halten.

Was ist dieses Mal anders?

Das Rangsystem ist jetzt einfach einer Liste aller teilnahmeberechtigten Spieler eures Landes. Ihr fangt also ganz unten an. Bei großen Nationen ist das ungefähr Platz 40. Um in den Kader zu kommen, müsst ihr euch bis unter die ersten 23 hocharbeiten. Das schafft ihr, indem ihr in B-international (B-Länderspielen) vom “Man of the Match (Spieler des Spiels)”-Punktesystem gut bewertet werdet. Hier erhaltet ihr eine Wertung bis maximal 10, die sich im Laufe einer Begegnung eurer Leistung entsprechend ändert. Für jedes Ereignis im Spiel gibt es Punkte. Eure Spielbewertung ergibt sich aus den Punkten, die ihr für gute Aktionen erhaltet bzw. für schlechte verliert. Ihr müsst euch also geschickt anstellen, um eine gute Bewertung zu erhalten. Verteidiger sollten also auf ihre Position achten, angreifen, Bälle abfangen, blocken, Kopfballduelle für sich entscheiden und gut mit dem Ball umgehen. Mittelfeldspieler müssen gut passen, den Ball gut behaupten, Zweikämpfe gewinnen, Vorlagen liefern und selbst Tore schießen. Stürmer dagegen müssen den Ball einfach ins Netz pfeffern oder ihren Sturmpartnern Vorlagen liefern.

Das Rangsystem wurde seit der ersten Mannschaftskapitän-Version stark überarbeitet und aktualisiert sich jetzt minütlich während eines Spiels. Zu Beginn gibt es noch nicht allzu viel Bewegung, denn es wäre seltsam, wenn man von 6 auf 10 Punkte springt, weil es ein paar gute Pässe oder Schüsse gab. Aber gegen Ende der ersten Halbzeit, nach ungefähr 30 Minuten, solltet ihr eine ungefähre Ahnung davon haben, wie der Trainer euer Spiel bisher einschätzt. Je weiter das Spiel voranschreitet, desto fixer wird die Wertung. Erwartet also nicht, dass ihr in der 80. Minute von 6 Punkten noch weit nach oben kommt, wenn ihr 10 Minuten lang gut spielt.

Ihr solltet wissen, dass der Trainer es nicht gerne sieht, wenn ihr den Ball verliert. Er ist der seltsamen Meinung, dass seine Mannschaft Tore schießen kann, wenn sie den Ball hat, und der Gegner nicht. Also hütet ihn wie euren Augapfel und werdet nicht zu übermütig.

Wie der “FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2010”-Modus wird auch dieser Modus in unserem neuen FIFA.com-Design dargestellt. Die Grafik ähnelt jeder der FIFA-Website und lässt das Erlebnis dadurch noch authentischer wirken.

Besitzer von “FIFA 10” können ihren virtuellen Profi mitsamt Gesicht in den Mannschaftskapitän-Modus laden und dort Leistungen sammeln und Fähigkeiten verbessern. Ihr habt doch nicht geglaubt, dass wir das vergessen? Aber weil es hier um internationalen Fußball geht, müssen sich diese Spieler auch auf internationalem Level beweisen. Zusätzlich könnt ihr bis zu vier verschiedene Profis für den Anstoß- und für den “FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2010”-Offlinemodus exportieren.

Verbessertes Elfmeterschießen

Es ist ziemlich beeindruckend, wie ihr die Fassung bewahrt, wenn ihr den Elfmeter zum Sieg im Finale der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft versenkt. Vor allem, wenn ihr dabei die neuen Elfmeterschüsse des Spiels einsetzt. Ja, es ist wahr! Vorbei die Zeiten der Stein-Schere-Papier-Elfmeter, die wir jahrelang hatte. Jetzt gibt es ein neues analoges Zielsystem, das eure Nerven wirklich auf die Probe stellt.

Fifa World Cup

Ein Elfmeter läuft jetzt folgendermaßen ab: Ihr müsst eine pendelnde Nadel anhalten, während sie sich im “ruhigen” Bereich befindet. Dieser Tastendruck startet dann auch die Schussstärke. Während ihr die Stärke erhöht, bewegt ihr mit dem linken Stick die unsichtbare Ziellinie im Tor. Je nachdem, wie ruhig euer Spieler ist, kann der Schuss etwas danebengehen. Während ihr zum Schuss anlauft, könnt ihr entscheiden, ob ihr den Torwart durch Antäuschen verwirren wollt, um mehr Zeit für euren Schuss zu gewinnen. Dadurch kann sich jedoch die geplante Flugbahn des Schusses ändern.

Falls sich das kompliziert anhört: Keine Sorge! Wir haben Tutorial-Videos und einen Übungsbereich für euch, in dem ihr das Zielsystem ein- und ausblenden könnt, während ihr die Elfmeter übt. Je mehr ihr übt, desto leichter gehen die Schüsse von der Hand. Das musste auch unser Produzent Luke Didd vor Kurzem feststellen.

Luke hat Elfmeter geübt und konnte sie im Übungsbereich problemlos versenken. Aber kürzlich spielte er die FIFA Fußball-Weltmeisterschaft im Online-Modus und musste sich im Achtelfinale beim Elfmeterschießen beweisen. Seine ersten drei Schüsse hat er zielgenau verschossen. Und genau das wollten wir mit unserem neuen Elfmeter-System erreichen. Glaubt ihr also, dass eure Nerven stark genug sind, wenn der Druck, den Ball versenken zu müssen, auf euch lastet?

Die Torhüter unter euch können wählen, ob sie früher in eine Richtung hechten, um so vielleicht noch die Ecke zu erwischen, oder ob sie ihrem Bauchgefühl vertrauen wollen. Vielleicht wollt ihr auch lieber warten, bis ihr seht, wohin der Schuss geht, wobei ihr hier riskiert, platzierte Schüsse nicht mehr erreichen zu können. Der Torhüter wird auch versuchen, mit einem Arm oder Bein nachzufassen, falls er unter den Ball gehechtet ist.

Kommentare sind geschlossen.

39 Kommentare


    Loading More Comments

    Bitte gib dein Geburtsdatum ein.