Veröffentlicht am

Lead and Gold: Gangs of the Wild West macht demnächst das PlayStation Network unsicher

Neues Futter für das PSN steht uns ins Haus. Ist das nicht fein? Dieses Mal führt uns der Weg in den digitalen wilden Westen. Die Jungs von Fatshark aus dem schönen Stockholm haben sich in den letzten Monaten mit der Entwicklung von Lead and Gold beschäftigt. Heute präsentieren sie euch stolz ihre Ergebnisse. Schauen wir mal, was sie uns zu sagen haben.

Lead And Gold

Hallo Leute!

Ich heiße Martin Wahlund und arbeite als Executive Producer bei Fatshark, einem unabhängigen Entwicklungsstudio im schwedischen Stockholm.

Ich werde euch ein bisschen was über Lead and Gold: Gangs of the Wild West erzählen. Das ist ein schneller und teambasierter Multiplayer-Shooter, der bald auf PSN herauskommt.

Das Spiel verfügt über 6 Multiplayer-Karten, 5 Multiplayer-Spielmodi, 4 Professionen und einen Einzelspieler-Übungsmodus.

Und wie spielt sich Lead and Gold so?

Das Spiel wurde (von den Leuten, die sich die Previews angesehen haben) häufig mit Team Fortress 2 verglichen. Das ist verständlich, weil es ein ähnliches Genre ist. Obwohl uns TF2 wirklich gut gefällt, sind wir sicher, dass das Gameplay und die Atmosphäre von LnG wirklich einzigartig sind.

In den Gefechten treten immer 5 gegen 5 an. Spielmechanik, Spielmodi und Karten hatten ein gemeinsames Ziel: Teamplay. Hier sind ein paar Beispiele:

  • Spielercharaktere haben Auren – wir nennen sie Synergien –, die eure Gangkollegen stärken, wenn sie in eurer Nähe bleiben. So ermutigen wir die Spieler ganz einfach, aber äußerst effektiv zur Zusammenarbeit.
  • Wir haben ein Erfahrungssystem, das Aktionen belohnt, die dem Team helfen, z. B. das Tragen von Gegenständen zur Erreichung des Missionsziels und die Wiederbelebung von Gangkollegen. Das Erfahrungssystem ist nicht konsistent, also beginnen alle die neue Runde mit den gleichen Voraussetzungen.
  • Ja, man kann gefallene Kameraden wiederbeleben. Bevor sie sterben, bleiben Spieler erst einmal ohnmächtig liegen und können von einem Teamkollegen wiederbelebt werden. Das ist ein weiterer Anreiz, nah bei seinen Mitspielern zu bleiben.
  • Die Ziele des Spielmodus erfordern normalerweise Kooperation. Wenn man einen schweren Sack Gold herumträgt oder ein Fass voller Pulver, ist man ein leicht zu treffendes Ziel, es sei denn, man bekommt Deckung.

Lead And GoldLead And Gold

Wen oder was spielt man?

Man kann aus 4 Professionen wählen. Wir haben den Schrotflinte schwingenden und Dynamit werfenden Sprengmeister, den Revolverheld mit Schnellschussfähigkeit, den Hilfssheriff, der auf mittlerer Distanz bösen Schaden anrichtet, und schließlich die Trapperin, bekannt als Spezialistin für weite Schüsse.

Jede Klasse besitzt ihre eigenen Sonderfähigkeiten oder Merkmale. Der Sprengmeister wirft mit Dynamit, der Revolverheld ballert in einem unglaublichen Tempo mit dem Revolver, der Hilfssheriff kann Gegner als Ziel markieren und macht sie so angreifbar, und die Scharfschützin kann Fallen stellen, um ihre Beute außer Gefecht zu setzen.

Spielmodi?

LnG bietet eine unglaubliche Auswahl an Spielmodi, die gut zum Western-Thema passen.

Beginnen wir mit dem Modus Eroberung, bei dem eine Zone zu erobern ist und dem wir unsere eigene persönliche Note gegeben haben. Die Zonen müssen in der richtigen Reihenfolge erobert werden. So wird der Kampf ein konzentriertes und intensives Tauziehen.

Als nächstes kommt Gier, ein Spielmodus, bei dem es für beide Gangs darum geht, so viel Gold wie möglich in eure Ablagezone zu bringen. Vergesst nicht, eurem Teamkollegen, der das Gold trägt, Deckung zu geben!

Pulverfass ist ein toller Spielmodus, in dem ein Team ein bestimmtes Ziel sabotieren muss, z. B. ein Wasserrad, und das gegnerische Team versucht, dieses Ziel zu verteidigen. Das angreifende Team muss ein Pulverfass ins Ziel bringen und darauf schießen, damit es explodiert. Wie immer muss der Spieler, der das Fass trägt, von den anderen beschützt werden, aber haltet Abstand, falls es in die Luft fliegt.

Dann gibt es die Schießerei, der einzige Spielmodus ohne bestimmte Ziele. Das ist das klassische Team-Deathmatch.

Schließlich kommt noch mein persönlicher Favorit: Raubüberfall. Raubüberfall ist wie eine Kombination aus Gier und Pulverfass. Die angreifende Gang muss ein Fass zu einem Safe bringen, um ihn aufzusprengen, und das Gold dann zu ihrer Ablagezone schleppen.

Lead And Gold

Und warum eigentlich der Wilde Westen?

Als wir über unser nächstes Projekt nachgedacht haben, gab es eine Sache, über die wir uns bei unseren kreativen Diskussionen und Brainstormings einig waren. Es ist eine Tatsache, dass der Wilde Westen viele Jahre lang bei Videospielen unglaublich vernachlässigt wurde.

Bei einem dieser Treffen hatten wir eine gemeinsame Offenbarung. Aus der Ferne hörten wir Gewehrschüsse und das Wiehern von Pferden, der leckere Duft am Lagerfeuer gebratener Bohnen stieg uns in die Nase und im alten, rauschgeplagten Radio spielte ein Morricone-Medley.

Da wurde uns klar, dass wir einen Cowboyshooter machen mussten – Einen Multiplayer-Third-Person-Cowboyshooter.

Und so kam es dann auch, zumindest meiner Erinnerung nach.

Danke fürs Lesen!
Martin

7 Kommentare
0 Autorenantworten
torben_harms 21 April, 2010 @ 16:37
1

Sieht ja super aus. Aber leider nur Multiplayer. Mit Singleplayer wäre mir persöhnlich lieber gewesen.

Hole mir lieber Red Dead Redemption nur noch ein Monat .
Ist ja auch ein Western Singleplayer und Multiplayer^^

3

Das Spiel hat schon meine Interesse geweckt als ich den ersten Trailer gesehen habe. Weiß man schon wie viel es kostet?

sepulnation86 21 April, 2010 @ 17:02
4

sieht irgendwie nach Team Fortress 2 ohne comic-stil aus 🙂 das könnte mich interessieren

Als ich gerade den Trailer gesehen habe, musste ich auch spontan an TF2 denken 🙂
Sieht lustig aus, könnte mich wohl begeistern. Schade, dass nur 5 gegen 5 spielen, im Vergleich zu z.B. Battlefield geht bei mehr Spielern besser die Post ab (umso mehr umso besser).
Ob das ein Ü18 Titel ist? Nicht erst hier heiß machen und dann kommt es nicht in den deutschen Store…
Relaesedatum und Preis würde mich mal interessieren.
Hoffentich ist dann bei diesem Spiel auf den Servern mehr los als z.B. bei Cellfactor.

Sieht ja mal echt Bombe aus!!!
Red Dead hol ich mir zwar auch, aber das Game riecht auch dereb nach “Must-Have”… aber bestimmt nicht in deutschland 😛

7

Finde super. mal sehn wie es wird.

Nach 30 Tagen werden keine Kommentare mehr zu Beiträgen veröffentlicht.

Bearbeitungsverlauf