So funktioniert die Rennmechanik in ModNation Racers

2 0

Im Mai erscheint ModNation Racers endlich für PS3 und PSP. Mat von den United Front Games hat euch ein paar Einblicke in die Entwicklung der Rennmechanik und deren Funktionsweise gegeben. Mat, du hast das Wort:

Hi Leute,

Hier ist Mat von UFG. Ich will eure Woche mit einem kleinen Highlight ausklingen lassen. Zu diesem Zweck habe ich den neusten Trailer und einen kleinen Einblick in die Gedanken, die wir uns zu der tollen Racing Action in ModNation Racers gemacht haben.

[viddler id=55cf4a6d&w=500&h=303&playertype=simple]

Zuerst und am Wichtigsten: Wenn man einen Racer entwickelt, ist der Schlüssel zum Erfolg, dass man sich von vorneherein klar macht, was für eine Erfahrung man erzeugen möchte. Wie ich früher schon mal erwähnt habe, haben wir uns gerade darum eine Menge Gedanken gemacht. Viele der Entwickler hier bei uns bei der United Front Games haben an verschiedenen Racern mitgearbeitet. Unser Hauptfokus ist einfach erklärt: Wir wollten das Handling einfach gestalten, es soll Spaß machen! Trotzdem wollen wir es der PS3 Power gestatten, Kart-Handling auf die nächste Stufe zu transportieren. Auch wenn wir das einfache Kat-Handling sehr mögen, war uns auch klar, dass wir, wenn die beste Rennrfahrung mit unseren Track Studio Tool liefern wollen, dem Spieler auch ein tiefergehendes Steuerungs- und Physiksystem anbieten müssen.

Fahre gut und erhalte BOOST

Während wir unser Core Handling Model entwickelt haben, wurde uns ebenfalls klar, dass wir zusätzlich einige andere Rennmechaniken anbieten müssen, die allen Racing Fans bekannt sind. Wir wollten das ganze aber noch etwas weiter verfeinern als wir es bisher im Genre gekannt haben. Wir entschieden uns dafür, ein vom Spieler kontrolliertes Boost Meter ins Spiel einzubauen, welches durch guten Fahrstil gefüllt wird.

Drifting

Die wichtigste Fähigkeit die Spieler perfektionieren müssen ist das Driften – Standard in den meisten Kartracern. Unsere Mechanik ist simpel: Je besser der Drift, umso mehr Boost bekommt der Spieler zur Belohnung. Wir haben auch einige Nuancen hinzugefüht. Spieler, die lange Drifts fahren werden mit der Zeit tatsächlich ein wenig schneller werden. Der Spieer wird also mit einer generell höheren Geschwindigkeit belohnt, muss aber auch mit den Konsequenzen leben.

ModNation Racers Screenshot 29ModNation Racers Screenshot Drift

Bei höheren Geschwindigkeiten ist es natürlich schwieriger, dern Hindernissen auszuweichen. Den Drift zu meistern wird also ein eigenes Spiel im Spiel. Die andere Schlüsselkomponente wird es sein, Richtung und Drall des Drifts zu beeinflussn. Der Spieler kann das tun, indem er die grundsätzlichen Steuerelemente benutzt, über die er auch während des Drifts voll benutzen kann. Schließlich, und das ist eines unserer coolsten Features in Sachen Drift, kann man den Drift auch benutzen, wenn man gerade durch die Luft fliegt. Wenn der Fahrer über eine Rampe driftet und den Driftknopf gedrückt hält, wird der Drift bei der Landung fortgesetzt. Das sorgt für ein paar wirklich schöne Rennmomente, auch auf den wirklich schweren Rennstrecken.

ModNation Racers Screenshot 28ModNation Racers Screenshot Drafting

Andere Racing Skills die wir ins Spiel eingebaut haben sind Windschatten und das sogenannte Air Play. Im Windschatten zu fahren erklärt sich ja mehr oder weniger von selber. Je länger ihr den Windschatten eines Konkurrenten nutzt, umso schneller werdet ihr und umso mehr Punkte bekommt ihr. Fahrt ihr aus dem Windschatten heraus, werden eure Punkte in Boost umgewandelt. In der Luft werden die Fahrer auf zwei Wegen belohnt. Zuerst: Je länger der Spieler in der Luft bleibt, umso mehr Punkte gibt es. Dann gibt es auch noch größere Sprünge oder Abschüsse aus einem Launcher. Nach der Landung werden die Punkte in Boost umgewandelt.

ModNation Racers Screenshot 2 playerModNation Racers Screenshot new

In der Luft kann der Spieler sich außerdam an Spins versuchen. Mit dem rechten Stick kann man sein Fahrzeug drehen. Jede erfolgreiche Umdrehung wird bei der Landung mit neuem Boost belohnt. Wichtig ist hierbei allerdings, dass der Fahrer den Boost nur bekommt, wenn er nach dem Spin ordentlich landet und in die richtige Richtung schaut. Es macht jedes Mal auf neue Spaß, auf Biegen und Brechen noch einen weiteren Spin durchzuziehen nur um mehr Boost zu bekommen. Was machen die Spieler eigentlich mit dem ganzen Boost den sie verdienen können? Nun, ganz einfach: Ihr drückt einfach die L1-Taste und beschleunigt mit dem Boost. Das System ist komplett analog, was bedeutet, dass der Spieler es kurz anklicken kann für kurze Sprints oder lange Strecken hindurch beschleunigen kann. Für die wirklichen erfahrenen Fahrer gibt es auch die Möglichkeit, gleichzeitig den Drift und Boost zu verwenden!

Meiner Meinung nach haben wir eine Rennerfahrung erschaffen, die jedem zusagt. Man kann einfach den Controller in die Hand nehmen und das aufregende Gameplay genießen. Wenn ihr aber mehr Zeit mit ModNation Racers verbringt, werdet ihr zum Experten für all die Strategien, die das System mit sich bringt. Wir sind ziemlich stolz auf die ModNation Rennerfahrung und freuen uns darauf, dass unsere Fans es bald spielen.

Kommentare sind geschlossen.

2 Kommentare

  • genial, dass die sich das feedback der beta so zu herzen genommen haben… das hauptproblem (abgesehen von framerate/ladezeiten, das lass ich mal außen vor eben weil es ne beta war) war meiner meinung nach die kamera, aber durch die „frei“ einstellbare kammer, die im video ja grad bestätigt wurde, ist das spiel jetzt bei mir ein pflichtkauf

  • eh das kammer sollte kamera heißen 😛