Der Sieger des FIFA Interactive World Cups schildert seine Erlebnisse

1 0

Vergangenen Dezember wurde Lionel Messi zum FIFA Weltspieler des Jahres 2009 ernannt. Auf der FIFA World Player Gala traf er sich mit Größen wie Christiano Ronaldo und Kaka. Mitten unter diesen Stars war auch Bruce Gannec, Champion des FIFA Interactive World Cup 2009. Nachdem er dieses fantastische Erlebnis so halbwegs verdaut hatte, hat er sich die Zeit genommen, seine Erlebnisse für euch aufzuschreiben.

Wenn ihr glaubt, ihr könnt Bruce beim nächsten FIFA Interactive World Cup schlagen, holt euch eine Version von EA Sports FIFA 10 und meldet euch die On-Line Herausforderung an. Wahlweise könn ihr auch an irgendeinem Qualifikations Turnier teilnehmen. Besucht fifa.com/interactiveworldcup für weitere Informationen.

Fifa Interactive World Player

Gegen 8 Uhr morgens hoben mein Gast und ich mit unserem Flieger von Paris Richtung Zürich ab. Dieser Tag sollte einer der besten, vielleicht sogar der beste unseres Lebens werden.

Etwa zwei Stunden später trafen wir in Zürich ein, wo wir von einigen FIFA-Leuten und einem Fernsehteam begrüßt wurden, das jede unserer Bewegungen an diesem Tag festhalten sollte.

Nachdem wir uns bekannt gemacht hatten, nahmen wir ein Taxi zum FIFA-Hauptquartier. Was mir beim Eintreten sofort auffiel, war ein Ausstellungsregal mit allen FIFA-Trophäen, ganz vorne der Weltmeisterschaftspokal. Ich schoss ein paar Fotos und traf mich dann mit Sepp Blatter. Er nahm sich etwas Zeit, um mit mir zu sprechen und mir ein paar Fragen zu stellen. Ich war sehr beeindruckt.

Danach wurde es Zeit, das Hauptquartier zu verlassen und sich im Hotel vorzubereiten. Es war fast soweit. Als wir uns umgezogen hatten, begaben wir uns an den Ort der Zeremonie unweit des Hotels. Wir kamen an und schritten mit unseren FIFA-Führern durch die Lobby und den Presseraum, wo alle Journalisten und Kameraleute gemeinsam auf die fünf Finalisten warteten: Messi, C-ron, Kaká, Iniesta und Xavi. Wir durchschritten Raum für Raum (ein ziemlicher Irrgarten) und kamen schließlich im Warteraum an, wo sich ein Buffet und ein PS3-System befanden, auf dem man FIFA spielen konnte. Ich wartete auf die Spieler und bestritt einige Spiele gegen ein paar Frauen, die alles andere als schlecht waren. Dann trafen die Spieler ein …

Es ist schon seltsam, wenn plötzlich die weltbesten Fußballspieler auftauchen. Messi, C-ron, Iniesta und Xavi waren wirklich mit mir zusammen in einem Raum. Normalerweise sehe ich sie nur auf dem Bildschirm, während ich einen Controller in der Hand halte!

Als ich mich von der Überraschung erholt hatte, habe ich jeden begrüßt, mit ihm ein Foto gemacht und Trikots unterschreiben lassen. Sie waren echt nett. Leider war Kaká, einer meiner absoluten Lieblingsspieler, noch nicht angekommen.

Als Nächstes ging es zur Preisverleihung in den Presseraum. Auf dem Weg dorthin erfuhr ich, dass Evra höchstpersönlich mir meinen Preis übergeben würde. Zuerst musste ich aber ein paar Fragen beantworten. Danach kam Evra auf die Bühne, überreichte mir den Preis und erklärte mir, dass ich nur deshalb Weltmeister geworden bin, weil ich nie gegen ihn antreten musste. Nachdem er mir den Preis überreicht hatte, konnte ich endlich mit ihm sprechen. Da konnte ich mein Französisch gut gebrauchen! Dann kamen die 5 Finalisten, darunter Kaká, in den Presseraum. Als die Konferenz vorüber war, konnte ich ihn endlich kennenlernen, ihn auf meinem Milan-Trikot unterschreiben lassen und ein paar Fotos mit ihm machen.

Während wir auf den Beginn der Zeremonie warteten, haben wir beim Abendessen frühere Fußballstars wie Platini, Weah, Matthäus und viele andere gesehen …

Nach einer sehr beeindruckenden Zeremonie, während der Messi ausgezeichnet wurde, kehrte ich ins Hotel zurück, noch immer überwältigt von den vielen Eindrücken und Emotionen des Tages.

[viddler id=b26d8b39&w=545&h=327&playertype=simple]

Kommentare sind geschlossen.

1 Kommentar

  • @ Roland

    Ich hab erfahren das du einen Recht guten Draht zu den Entwicklern von Heavy Rain hast. Ich hab mir die Special Edition gekauft,( nein kein Problem mit dem Soundtrack) und wollte nur sagen das ich auf ganzer Linie begeistert bin von dem was mir da geboten wird. Ich hab das Spiel durchgespielt und hätte nie gedacht das ( du weist schon wer der Killer ist. Aber nun zu dem was ich eigentlich sagen wollte. Meiner Meinung nach muss man die Jungs vun quantig Dreams (oder so) mal echt loben den das was sie da erschafen haben ist ein Meisterwerk und ich denke das man die Entwickler dafür loben sollte. Ich hoffe du kannst es den Entwicklern weitergeben würde mich echt freuen und die auch denn das spiel hat einen sehr gerührt, besonders durch die schlimmen Ereignisse und die wahnsinnig echten Characktere die mit ihren Emotionen eine tolle Atmosphäre geschaffen haben.

    PS: kannst ja ma deine Meinung und deine Erlebnisse schildern und wie dein/e Ende/en waren, würde mich echt freuen

    Euer mario2320

    PS: Marines wir verziehen uns ! ^^