So liefen die nationalen GT Academy Finals

3 1

Langsam spüre ich meine Finger wieder… Unsere spannenden Liveblogs von den beiden nationalen GT Academy Finals für Österreich und Deutschland am Wochenende haben mich schon sehr beansprucht. Doch nicht nur ich habe mich verausgabt. Auch ihr habt mich toll unterstützt und mir mit interessanten und lustigen Kommentaren die Arbeit versüßt. Dafür kann ich mich nur bedanken!

Was soll man sagen, wie liefen die Finals? Jeder, der die Liveblogs mitgelesen hat weiß, es war bis zum Schluss spannend und dramatisch. Wer zu den zwei glücklichen Vertretern seines Landes gehören wollte, die mit nach Silverstone fahren dürfen, musste schon bis an die Grenzen gehen.

GT Academy Finals/15. PSL Masters

Beide Finals liefen nach folgendem Modus ab:

Vorrunde (Gruppenphase)

  • Rundkurs, Indianapolis Nissan 370Z (getunt) 2 Runden
  • Tokyo R246 Nissan 370Z (Straßenversion) 2 Runden
  • Fuhi Speedway Nissan 370Z (getunt) 2 Runden

Halbfinale

  • Rundkurs, Daytona Nissan 370Z (Straßenversion) 2 Runden
  • Tokyo R246 Nissan 370Z (getunt) 2 Runden
  • Rundkurs, Indianapolis Nissan 370Z (Straßenversion) 2 Runden

Finale

  • Nordschleife, Nürburgring Nissan 370Z (Straßenversion) 3 Runden

GT Academy Finals/15. PSL Masters

Letzendlich konnten sich aus Österreich folgende Fahrer durchsetzen:

GT Academy – Österreichfinale, Gewinner

  1. Platz: Robert Wawrzyniak (PSN-Id: Earthquaker)
  2. Platz: Rene Varga (PSN-Id: DonBear)
  3. Platz: Bernhard Walzel (PSN-Id: Kastli)

Damit ist DonBear, den wir bereits im Vorfeld der Veranstaltung interviewt hatten, nur knapp an Silverstone vorbeigefahren. Schade. Trotzdem gratuliere ich natürlich auch Earthquaker zu diesem wirklich beeindruckendem Sieg.

GT Academy Finals/15. PSL Masters

Am Nachmittag waren dann die deutschen Fahrer dran. Überraschung, überraschung: Auch hier wurde einer der Treppchenfahrer bereits im Vorfeld von uns interviewt, diesmal sogar der tatsächliche Champ. Gesamtsieger Zocker16 vom nahezu omnipräsenten GTRP stand uns vor zwei Wochen Rede und Antwort. Wenn das nicht mal zwei Volltreffer waren…

So sah letzendlich das Ranking nach dem Deutschlandfinale aus:

GT Academy – Deutschlandfinale, Gewinner

  1. Platz: Steffen Christein (PSN-Id: Zocker16_GTRP)
  2. Platz: Christian Giere (PSN-Id:: GTRP_Gantenbein)
  3. Platz: Oliver Schätzmüller (PSN-Id: O-Schatzmuller)

GT Academy Finals/15. PSL Masters

GT Academy Finals/15. PSL MastersGT Academy Finals/15. PSL Masters

Kommentare sind geschlossen.

3 Kommentare

1 Antwort des Autors

  • Leider hat es DonBear nicht nach Silverstone geschafft, da sich aus Österreich nur der Sieger das Tickte fürs Finale in England gesichert hat.

  • @phlegma: hmm, laut roland fauster gehts für donbear auch nach england.

    „Damit ist auch DonBear, den wir bereits im Vorfeld der Veranstaltung interviewt hatten, mit unter den Silverstone-Fahrern.“

  • Im Vorfeld wurde angekündigt, das nur aus wenigen Ländern (z.B. Deutschland, Spanien) jeweils 2 Teilnehmer nach England dürfen. In allen anderen Ländern, unter anderem Österreich, qualifiziert sich nur der Erstplatzierte. Daran hatte sich auch bis zum Ende des Finaltages nichts geändert.
    Falls sich jedoch seit dem etwas daran geändert haben sollte, würde ich mich sehr für DonBear freuen.
    Ich war selbst vor Ort und DonBear war schon ziemlich geknickt wegen der knappen Niederlage.

    Nichtsdestotrotz, meine Glückwünsche an die Gewinner und viel Glück für Silverstone.

    • Roland Fauster

      Nein, das war leider mein Fehler. Da war der Wunsch, DonBear doch noch nach Silverstone zu schicken, wohl zu groß… 🙂