Interview mit Yoshinori Kitase und Motomu Toriyama, den Machern von Final Fantasy

3 0

Es ist schon eine ganze Zeit her, da hab ich euch verraten dürfen, dass Kollege Jem vom Blog in EU die Ehre haben wird, sich mit den Herren Kitase und Toriyama über Final Fantasy XIII zu unterhalten.

Nun inzwischen hatte er die Ehre und die beiden Branchenlegenden haben geduldig alle Fragen beantwortet. Ich machs nicht weiter spannend: Hier ist das komplette Interview:

Final Fantasy XIII


Gibt es irgendwelche Pläne für „Final Fantasy XIII“-Inhalte in PlayStation Home?

In Japan gibt es sie bereits. Es wird Kostüme für Lightning und Snow und ein persönliches Apartment geben – ebenso wie Chocobos und andere Charaktere. Wir wissen im Augenblick noch nicht, ob das für Europa genauso gelten wird.

Wird Final Fantasy Versus XIII Verbindungen zu Final Fantasy XIII aufweisen?

Final Fantasy Versus XIII ist Teil der „Fabula Nova Crystallis“-Reihe, aber XIII und Versus XIII liegt nur die gleiche Mythologie zugrunde. Die fal’Cie und l’Cie sind ein kleiner Teil dieser Mythologie, aber die Story und die Charaktere sind vollkommen verschieden.

Gibt es weitere Spiele innerhalb der „Fabula Nova Crystallis“-Reihe, die noch nicht vorgestellt wurden?

Im Moment konzentrieren wir uns auf die Veröffentlichung von Versus XIII und Agito XIII. Derzeit haben wir keine konkreten Pläne zur Veröffentlichung anderer Titel im Rahmen der „Fabula Nova Crystallis“-Reihe.

Was hat den Ausschlag gegeben, Final Fantasy XIII als Reihe zu veröffentlichen und nicht als Einzeltitel?

Wenn man sich die „Final Fantasy“-Reihe ansieht, so führte zum Beispiel die Vorstellung von VII zur Entwicklung von Advent Children und Crisis Core. Und nach der Veröffentlichung von FFX wurde FFX-2 präsentiert. In diesen Fällen haben wir zuerst den eigentlichen Titel veröffentlicht und dann die Fortsetzung entwickelt. Dieses Mal wollten wir von Beginn an mehrere Spiele in ein und demselben Projekt schaffen.

Wird es eine englischsprachige Demo-Version geben?

Wir haben uns noch nicht entschieden, ob eine Demo-Version verfügbar sein wird oder nicht.

Wie viel Wert wird bei FFXIII auf die Story und die Filmszenen gelegt? Ist das Verhältnis zum Gameplay in etwa ausgeglichen oder überwiegt der eine oder der andere Bereich?

Die Spielzeit für die Haupt-Story beträgt etwa 50 bis 60 Stunden. Davon machen die Filmszenen etwa 10 Stunden aus. Das ist ziemlich viel – natürlich mit äußerst hochwertiger Grafik. Also kommt auch in puncto Story und Gameplay jeder auf seine Kosten.

Gibt es nach der Fertigstellung von Final Fantasy XIII schon ein neues Projekt?

Zurzeit konzentrieren wir uns noch auf den letzten Schliff und die Promotion der Übersee-Version von Final Fantasy XIII, aber viele Mitglieder des Teams haben eine Menge Kenntnisse und Erfahrung gesammelt und werden bei Versus und Agito mitarbeiten. Ehrlich gesagt wissen wir noch nicht, was wir als Nächstes tun werden.

Wie viel Nebenquest-Inhalt gibt es in XIII?

Final Fantasy XIII

Wir nennen sie „Missionen“ und nicht „Quests“. In der zweiten Hälfte der Story, in der die Charaktere an einen Ort mit dem Namen Pulse gelangen, sind jede Menge Missionen verfügbar. In der Mehrzahl davon ist der Boss, den man in den Missionen besiegen muss, stärker als der Boss der Haupt-Story. Ich habe bereits gesagt, dass die Spielzeit der Haupt-Story 50 – 60 Stunden beträgt, aber wenn man sämtliche Missionen abschließen will, beträgt die Gesamtzeit wohl eher das Doppelte oder noch mehr.

Wie groß sind die Chancen auf einen Computeranimationsfilm wie Advent Children auf der Basis von FFXIII?

Zurzeit gibt es keine Pläne in dieser Richtung, aber sobald das Spiel hier veröffentlicht wurde und wenn bestimmte Charaktere oder Features besonders gut ankommen, dann werden wir eine Entscheidung treffen. Und natürlich spielen zuallererst die Verkaufszahlen und die Reaktionen der Spieler eine wichtige Rolle.

Wie muss man den aktuellen Zustand der Spieleindustrie in Japan im Vergleich zum Westen einordnen und welche Spiele aus dem Westen haben in Japan den größten Einfluss?

Manche sagen, dass die japanische Spieleindustrie tot ist und so weiter … keine Ahnung. Ich kann nur sagen, dass Final Fantasy XIII ein echt gigantischer Titel für High-Definition-Konsolen ist. Mit diesem Spiel werden wir der ganzen Branche neues Leben einhauchen. Von den westlichen Spielen haben uns wohl die First-Person-Shooter am meisten beeinflusst, die „Call of Duty“-Reihe zum Beispiel.

Was ist von der Aussage Yoichi Wadas zu halten, dass Final Fantasy XIII das letzte Spiel seiner Art für Square Enix sein wird?

Wir wissen nicht genau, was er damit gemeint hat. Wir wissen nicht einmal, was „diese Art Spiel“ bedeuten soll. Wenn man bedenkt, dass unser Team während der Entwicklung von Final Fantasy XIII zu Spitzenzeiten aus über 300 Leuten bestand … Das war ein riesiges Team und es dauerte mehrere Jahre, um das Spiel fertigzustellen. Also, wenn Mr. Wada gemeint hat, dass wir keinen weiteren „Final Fantasy“-Titel mit der gleichen Anzahl Leute machen und so lange brauchen würden wie für FFXIII, könnte man dem ohne Weiteres zustimmen. In Zukunft wollen wir natürlich sehr viel effizienter arbeiten. Durch die Arbeit an XIII haben wir uns unserer Meinung nach in der Produktion von erstklassigen Spielen für High-Definition-Konsolen stark verbessert. In Zukunft werden unsere Teams kleiner sein und effizienter arbeiten. Wir denken, dass Mr. Wada mit seiner Aussage diesen Umstand gemeint hat.

Final Fantasy XIII


Das „God of War HD“-Remake für PS3 war in den USA äußerst erfolgreich und wird in Europa mit großer Spannung erwartet. Gibt es Interesse an einem HD-Remake eines „Final Fantasy“-Titels auf PS one oder PS2?

Wir kennen die genauen Details zu dem HD-Remake von God of War nicht. Wenn es nur darum geht, hochauflösende Grafiken zu erreichen, dann wäre das nicht allzu schwer. Aber wenn wir mit einem „PS one“-Titel den gleichen grafischen Standard erreichen wollten wie in XIII, wäre das eine ziemliche Aufgabe. So gut wie unmöglich. Selbst mit einem PS2-Titel wäre das immer noch schwierig. Bei God of War gab es nicht besonders viele Charaktere im Spiel, der Hauptcharakter und ein paar Monster, insgesamt vielleicht zehn Figuren. Das scheint machbar zu sein. Bei den „Final Fantasy“-Titeln gab es in der Vergangenheit zum Beispiel auf PS one immer so um die 10 Hauptcharaktere. Nimmt man dann noch all die NPCs dazu, hat man es locker mit über 200 Charakteren zu tun. Alle mit individuellen Texturen für Haut, Kostüme, Gesicht und allem. Das wäre echt eine ziemliche Herausforderung.

Wird es bei Final Fantasy XIII „New Game+“-Inhalte geben?

Nach Abschluss des Hauptquests gibt es verschiedene Wachstumselemente der Charaktere, die freigeschaltet werden, wenn man den letzten Endgegner besiegt hat. Wenn das geschehen ist, kann der Spieler nach Pulse zurückkehren und an den vielen dort verfügbaren Missionen teilnehmen. Aber man kann das Spiel nicht mit den aktuellen Charakter-Statistiken neu starten.

Gibt es einen bestimmten Grund dafür, dass die japanischen Dialoge aus dem Spiel gelassen wurden?

Der Gesichtsausdruck und die Lippensynchronisation für die europäische Version wurden anhand des englischen Textes erstellt, also würden die japanischen Dialoge nicht richtig passen. Das war unsere Hauptsorge.

Den Leuten ist bewusst, dass eine Menge Inhalt aus dem Spiel herausgeschnitten wurde. Gibt es Pläne, diesen Inhalt in der Zukunft zu verwenden?

Bei diesem so genannten „Inhalt“ handelt es sich eigentlich vielmehr um „Ideen“. Wenn zum Beispiel eine Karte ein wenig zu komplex war und wir das Gefühl hatten, der Spieler könnte sich verirren, wurde sie vereinfacht. Dieser Inhalt wird nicht separat erscheinen – schließlich war das Ausschuss.

Wird eine Festplatten-Installation verfügbar sein?

Es gibt keine Installation, das Spiel läuft direkt von der Disk.

Noch eines zum Schluss: Wieso hat Sahz einen Chocobo in seinem Haar?

Das war so: Zu Beginn hatten wir nur die Vorstellung, dass sein Charakter fröhlich und gut gelaunt ist. Nomura hat den Charakter entworfen und ihm eine Afro-Frisur verpasst. Dann zeichnete er noch zum Spaß einen kleinen Chocobo daneben. Uns gefiel die Idee und der Chocobo erhielt einen Platz in der Story. So ist das gewesen.

Kommentare sind geschlossen.

3 Kommentare

  • TopperSchmarley

    Die haben auch jedesmal nen anderen Grund was das fehlen der japanischen Tonspur angeht…

    Warum zum Teufel hat niemand die fehlende Gleichberechtigung in Form von qualitativ ebenbürtigen europäischen (italienisch, französisch, deutsch und spanisch) Synchronisationen hinterfragt?
    Was eine anspruchslose Zockergemeinschaft ist denn Europa?

  • BIackNoctis

    Das ist eigentlich einer meiner größten Wünsche an das Spiel gewesen: die japanische Sprachausgabe. Und was ist? Wieder nicht drinne -.- Diese Sprache bringt doch viel mehr Emotionen rüber!

  • golgarta2905

    Wie wäre es mal komplett in deutsch?

    Dragon Age Origin zeigt wie es geht.