ALIEN ZOMBIE DEATH erweitert die minis Familie

0 0

Hey Leute. Wisst ihr, worüber wir lange nicht mehr gesprochen haben? Unsere heißgeliebten minis! Da gibt es jetzt bald wieder Nachschub. Der nächste kostengünstige, süchtigmachende Titel führt uns in die Tiefen des Weltalls. Was macht man in den Tiefen des Weltalls? Sterben natürlich! Da machen die Entwickler garkeinen Hehl drum. Ihr werdet sterben. Vorher solltet ihr aber noch so viele Aliens wie möglich mit in den Weltraumhimmel (?) nehmen.

Das Spiel allein sollte grund genug sein, die Worte der Entwickler aufmerksam zu lesen. Es gibt aber noch ein anderes Highlight im folgenden Post. Der Name des Entwicklers! Der lautet nämlich Michael…. Ihr versteht nicht, warum ich darum so einen Aufstand mache? Lest einfach mal die ersten Zeilen…

Alien Zombie Death

Hallo Leute! Ich bin Michael Michael von PomPom Games. Ich dachte mir, dass ich erst die Sache mit dem Namen hinter mich bringe, bevor ich zum Eingemachten komme. Ja, das ist mein echter Name. Nein, ich habe keine Ahnung, was meine Mutter sich gedacht hat. Ich würde ihn ja ändern, aber ich habe Angst, dass ich dann meine Superkräfte verliere.

Wie auch immer …

Alien Zombie Death

Wir sind PomPom Games, der unabhängige Entwickler einiger der besten Retro-aber-doch-irgendwie-modernen-Videospiele seit langer, langer Zeit. Wir sind nur zu zweit (der mit dem komischen Namen und Miles Visman) mit ein bisschen Hilfe von James Drabble, einem wirklich erstklassigen Soundtypen. PomPom Games steht kurz davor, sein neuestes, Sehnenscheidenentzündung verursachendes, Finger verknotendes, Haare verschwitzendes Shoot-em-up-Actionspiel namens … ALIEN ZOMBIE DEATH auf PSP minis zu veröffentlichen.

[viddler id=bcdd3c1f&w=500&h=300&playertype=simple]

Wir haben uns mal an einem neuen Spielgenre versucht, dem Survival-Shooter. Außerdem wollten wir etwas Plattformspezifisches machen (und wenn ich „wir“ sage, meine ich, dass ich Miles so lange bearbeitet habe, bis ich meinen Willen durchsetzen konnte). Also haben wir dieses Szenario ausgeheckt …

Irgendwo in einem weit, weit entfernten Sonnensystem stirbt ein einsamer Raumfahrer … unter schrecklichen Qualen. Ihr steuert den dem Untergang geweihten Raumfahrer, während er gegen die furchterregenden Alien-Zombies um sein Leben kämpft! Mit seiner normalen Lasergun und ein paar Pickups müsst ihr so viele verfluchte Alien-Zombies wie möglich ausschalten, bevor sie euch erledigen. Ganz einfach. Das ist Alien Zombie Death.

In diesem Spiel müsst ihr über einen Haufen Plattformen springen, die im Weltall schweben, und dabei endlose Angriffswellen von Alien-Zombies besiegen, bevor euer Raumfahrer stirbt. Die Anordnung der Plattformen ist ganz einfach, da die Level nicht zu komplex sein sollen, um genug Raum für den Kampf zu bieten.

Alien Zombie Death

Wie immer haben wir es auch hier völlig übertrieben. Ursprünglich wollten wir nur einen einzigen Level erstellen, der sehr schnell sehr schwierig werden sollte, und das war’s. Und dann für ’n Appel und ’n Ei verkaufen und hoffen, dass die Spieler darauf abfahren.

Aber aus 2 oder 3 Feinden wurden 9 oder 10, und aus einem Level wurden 14, und bevor wir uns versahen, gab es Waffen-Powerups, Punkte-Multiplikatoren, Münzen-Pickups, Bonus-UFOs, einen ganzen Zoo verschiedener Viecher und jede Menge Medaillen.

Also gut, es ist ziemlich fantastisch geworden, und wir können es kaum erwarten, der Welt den Tod des Raumfahrers zu präsentieren … durch die Alien Zombies! Oh Mann.

Wenn alles gut geht, erscheint Alien Zombie Death im Januar 2010 bei den PSP minis. Es ist unglaublich günstig – 3 Euro oder so was in der Richtung, falls ihr eine andere Währung habt.