Immer auf der sicheren Seite – Ein Post zum Thema: Sicherheit beim Online Gaming

8 1

Hier habe ich mal einen Post zu einem etwas ernsterem Thema für euch. Seit dem eure PlayStation den Weg ins Internet gefunden hat, kann man deutlich eine richtiggehende Explosion der neuen Möglichkeiten erleben. Alles wird online gemacht. Gechattet, gespielt, Kontakte geknüpft, etc…

Doch wo es viele Möglichkeiten gibt, gibt es immer auch viele Gefahren. Das Internet ist da mit Sicherheit keine Ausnahme. Uns allen ist eure Sicherheit sehr wichtig, deswegen hat sich MusterBuster die Mühe gemacht, ein paar Zeilen zu diesem wichtigen Thema zu formulieren.

playsafe

Zuerst einmal möchte ich mich bei meinem Chef dafür erkenntlich zeigen, dass er mich über eines der ernsthaftesten Themen des Jahres schreiben lässt. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle.

Zurück zum Thema. Ich widme mich diesmal einem außerordentlich wichtigen Anliegen, also lest bitte weiter.

PlayStation Network wartet mit unzähligen Tools für Kontakte mit anderen Benutzern auf. Von Instant Messaging, Video-Chat und dem Freigeben von Fotos, eurer „SingStar„-Auftritte, dem Erstellen von „Buzz!„-Quizrunden bis hin zur Möglichkeit, sich mit Freunden in PlayStation Home zu verabreden, ist ganz schön viel geboten.

Genau wie bei Social-Networking-Seiten ist auch hier wichtig, dass ihr über Sicherheitsvorkehrungen Bescheid weißt, damit ihr online zu keiner Zeit Gefahren ausgesetzt seid.

Die Website www.ps-playsafeonline.com wurde extra für die Gaming-Community entwickelt. Hier erfahren alle Spieler, Eltern oder jeder, der am Thema Online-Sicherheit Interesse hat, wie sie sich richtig verhalten, damit sie stets die Kontrolle über ihre Online-Spielerlebnisse behalten, und wie sie anderen dabei helfen können. Auf dieser Website finden sich Tipps, wie durch die PS3-Kindersicherungseinstellungen der Zugriff auf Chat-Funktionen eingeschränkt, die Sicherheit für die PSN-Online-ID erhöht werden kann, und sogar Verhaltenshinweise, falls es Probleme mit anderen PSN-Benutzern gibt. Außerdem enthält die Website Erläuterungen zur Alterseinstufung von Spielen und ein umfassendes Glossar, das Licht in den Begriffsdschungel der Spielewelt bringt.

Es liegt uns sehr am Herzen, dass ihr euch auf dieser Website einmal gründlich umseht. Selbst wenn ihr nur kurz im Internet surfen möchtet, solltest ihr euch ein wenig Zeit nehmen und die Hinweise durchlesen oder die Website in eurer Favoritenliste speichern.

Die wichtigste Regel von allen lautet: Mitarbeiter von Sony Computer Entertainment werden euch nie nach eurem PlayStation Network-Passwort fragen. Ihr dürft euer Passwort unter keinen Umständen an Dritte verraten. Euer Passwort ist euer ganz persönlicher Schlüssel zur Online-Spielewelt. Schreibt euch das fest hinter die Ohren, und hilf mit, euer PlayStation-Online-Erlebnis sicher zu gestalten.

Wie immer viele Grüße
MusterBuster

Kommentare sind geschlossen.

8 Kommentare

1 Autorenantwort

  • Ihr habt total recht und das mit der Website zur sicherung ist eine fantastische idee. Doch zum Schluss möchte ich noch eine frage los werden

    Wann wir PSHome aktualsiert am donnerstag( Heiligabend ) oder gar nicht ?

    Außerdem würde ich noch gerne wissen ob dié BFC 2 Demo noch einmal seine Pforten öffnet damit ich noch n bissel online zocken kann ( bin etwas süchtig geworden)

    Mit festaglichen Grüßen Mario 2320

    PS: Frohe Weihnachten und ein guten Rutsch ins (fanstastische) neue Jahr.

    • Roland Fauster

      Hi Mario

      Nein ich glaube nicht, dass es diese Woche noch ein Update für Home geben wird.. Sogar das Store Update wurde vorverschoben und ganz egoistisch muss ich zugeben, dass ich froh bin, ein paar Tage „Auszeit“ zu haben !

      Was die BF2 Demo anbelangt – sorry hab dazu von EA nichts mehr gehört… Ich denke die werden sich erstmal an die Server machen und sehen was die Beta für Ergebnisse gebracht hat.. Sobald mir was zugeflüstert wird, sag ich euch natürlich hier Bescheid!

      lg
      Roland

  • An der Stelle möchte ich klar in den Raum werfen das es nicht nur ums Passwort geht welches man geheim halten sollte!

    Auch das Geburtsdatum inkl. div. privater Informationen (Geburtsort) reichen aus um Zugang zu einem PSN Account zu erlangen. Stichwort: Sicherheitsfragen.

  • thx also muss man noch mehr aufpassen das man nicht gehackt wird

  • ich bin shcon selbst 3 mal opfer geworden [GELOESCHT], ich find gut das ihr hier auf dieses thema aufmerksam macht, und kann dazu auch nur sagen, leute wir sind gamer, wir sidn eine familie, wir sind psler, wir müssen zusammen halten !

    Mitarbeiter von Sony Computer Entertainment werden euch nie nach eurem PlayStation Network-Passwort fragen. Ihr dürft euer Passwort unter keinen Umständen an Dritte verraten

  • * auf grund, weil ich meien daten nciht raus geben wollte.

  • oldwarpig69

    soweit ich gelesen habe geht die beta von bbc2 noch bis februar.
    MfG
    Heiko

  • @Schnello: Es sagt niemand das die Antwort auf die Sicherheitsfrage etwas mit dieser zutun haben muß. Z.B.: Ein Wort bei der Frage nach deinem Geburtstag.

  • @Hinterlassen:
    Bei dem Passwortreset über die Webseite benötigt man die E Mail Adresse. Weiters wird das Geb Datum abgefragt. Die Sicherheitsfrage selbst ist dann Auswählbar. Zb nach dem Geburtsort.

    Wenn ich jetzt sagen würde das ein Forumsadmin von einem gut besuchten PS3 Forum eine sehr hohe Chance hat Zugang zu fremden Accounts zu bekommen, liege ich sicher nicht falsch.

    1. Er hat Mailadressen.
    2. Viele geben auch das Geburtsdatum an.
    3. Manche geben den Wohnort an.
    4. Bei Jugendlichen ist die Wahrscheinlichkeit hoch das dieser auch der Geburtsort ist.

    Darum mein Wunsch: Sicherheitsfragen die man selbst definieren kann!