Three makes a crowd: Hier ist Selsliki, Moderatorin in der PlayStation Community

9 0

(Nachdem sich vergangenen Mittwoch bereits Skalli und am Donnerstag dann Rockette aus dem PlayStation Community Team vorgestellt haben, ist heute Selsliki dran und komplettiert unser neues Autoren-Team am PlayStation Blog)

Steckbrief:

Name: Julika
Online-ID: selsliki
Beruf: Community Moderatorin
Wohnort: London

Aloha!

Als neuester Zugang im Community Team sorge ich seit September 2009 in der realen Welt dafür, dass keiner im Team seine tägliche Keksdosis überschreitet, und in der virtuellen Welt aka PlayStation Forum kümmere ich mich darum, dass die Community mit Spaß und Fairness über ihr Lieblingshobby PlayStation diskutieren kann.

In meinem Leben vor PlayStation sah es im Schnelldurchlauf wie folgt aus: In Berlin geboren und aufgewachsen, ein Jahr am College in England verbracht, dann in die Moselmetropole Trier zum Studieren gezogen, von dort aus einen einjährigen Abstecher nach Island gemacht und zu guter Letzt trotz BWL im Nebenfach einen Abschluss bekommen. Da ich schon immer mal in Glasgow wohnen wollte, flog ich anschließend gen Norden, und es ergab sich, dass mir in London das Geld ausging …

selsliki vom deutschen PlayStation Community Team


Kurz bevor ich mich mit dem Schild „Geisteswissenschaftlerin sucht Job“ auf die Straße setzen wollte, bekam ich eine Anstellung als Spieletesterin (Lokalisierung), und als mir das zu langweilig wurde (ja, es kann langweilig werden, wenn man sechs Monate lang 40 Stunden in der Woche das gleiche Spiel spielt), wurde ich Community Moderatorin.

Meine private Spielerfahrung ist allerdings lückenhafter. Ich erinnere mich daran, auf dem C64 meiner Schwester als Skelett rumzurennen und mit Eiern zu werfen, und auch daran, dass irgendjemand dank der Winterspiele einen Joystick ins jenseits befördert hat. Dann kommt die große Lücke, in der ich mein Geld und meine Zeit mehr in Musik und Konzerte investiert habe als alles andere.
Heutzutage spiele ich vor allem gerne Spiele, bei denen man nicht oder wenig nachdenken muss, wie zum Beispiel Loco Roco, LBP, etc, aber auch Action/Adventures. Generell probiere ich gerne alles einmal aus, habe aber eine ähnliche Erfahrung mit Shootern machen müssen wie Skalli mit Rennspielen – da fehlt mir eindeutig das Talent.

Meine Hobbys sind Musik, Reisen und Schreiben – gerne auch in Kombination. So habe ich in meinem Leben vor PlayStation immer mal wieder für Zeitschriften in Deutschland, Luxemburg und Island über Musik, Reisen und andere Annehmlich- und Unannehmlichkeiten geschrieben, und bin gereist, um die Musikszenen anderer Länder und Städte genauer unter die Lupe zu nehmen. Da es, wie viele in der Community aus eigener Erfahrung wissen, einfacher ist, Kritik zu äußern als über etwas positives zu schreiben, hier meine Top 3 Abneigungen:

Musik: Techno, ein Großteil deutscher Musik, Operetten
Reisen: Länder, die zu heiß sind, „Verstecktkosten“ bei Billigflügen
Schreiben: Regionale Zeitungen, die „neue“ deutsche Rechtschreibung

So, und jetzt ist es Zeit, mal wieder einen Blick ins Forum zu werfen … vielleicht tut das ja der ein oder andere Blogleser auch.

Bis bald!

selsliki

Kommentare sind geschlossen.

9 Kommentare

  • dangerouse85

    Heutzutage spiele ich vor allem gerne Spiele, bei denen man nicht oder wenig nachdenken muss.

    Ha, geht es mir genau so 🙂 Wurde denn deine Stelle für Lokalisierung vergeben? 🙂
    Ansonsten viel Glück. Ihr macht alle super Job, obwohl nicht jeder schätzt, was ihr tut um uns zu beglücken.

  • Vielen Dank für die Antwort (mir wurde schon langweilig …).
    Nein, meine Stelle wurde dann kurzerhand eingespart, zum Winter hin ist in der Regel nicht so viel los … aber falls Du einen Karrierewechsel angedacht hast, ich kann es empfehlen!

  • Das Foto ist ja geil 😉 wer hat’s gemacht? Skalli?

    • Ja, trotz seiner Papparazzi-Tipps („und jetzt nach oben gucken!“) war das die beste Wahl …

  • Wenn du kein Techno hörst,was hörst du dann? ^^

  • Aha, für Dich gibt es also keine Musik außer Techno!
    Hm, Ansichtssache. Ich höre gerne Musik von möglichst unbekannten Bands (das klappt natürlich nicht immer). Insgesamt mag ich gerne Indie-Pop (ich hasse diese Bezeichnung, aber man kann es sich ja nicht aussuchen), Folk, New Country, Rock, Elektro und Klassiker der 60er. Mein Lieblingsalbum ist ‚Hunky Dory‘ von David Bowie (mag ich ansonsten nicht so), und ansonsten bin ich generell isländischen und Glaswegian Bands geneigt.

  • Du hasst einen Großteil deutscher Musik ? Ich auch 🙂

  • Welche Spiele hast du denn so getestet?
    Wenn dir nach 6 Monaten ein Spiel langweilig wurde, war es auf jeden Fall das falsche Spiel 😀

  • Die beiden wohl längsten Spiele jemals waren für mich Tomb Raider Underworld auf verschiedenen Konsolen, inklusive 2 DLCs, und Mini Ninjas (auch verschiedene Konsolen). Ich würde nicht sagen, dass es die falschen Spiele waren, aber als Tester muß man sich ja schließlich um den Text kümmern, und wenn man nach 2 Monaten alle Dialoge auswendig kann, werden die letzten 4 Monate halt etwas eintönig. Aber es gibt andere Spiele, die schon nach einer Stunde Frustration hervorgerufen haben, wie z.B. Dolphin (oder so) auf der DS …