Mit dem Update Returnal: Ascension wird ein Koop- und der „Turm des Sisyphus“-Modus eingeführt

5 0
Mit dem Update Returnal: Ascension wird ein Koop- und der „Turm des Sisyphus“-Modus eingeführt

Erlebt mit dem Update dieses Monats einen Zyklus mit einem Freund oder stellt euch einem endlosen Turm voller Herausforderungen

Hallo, Leute! Es ist wundervoll, zu sehen, dass euch Returnal auch noch so lange nach der Veröffentlichung gefällt. Bislang gab es ein paar Patches und Updates, aber nun wollten wir euch etwas ganz Besonderes bieten: die Erweiterung „Ascension“. In diesem kostenlosen Update, das noch diesen Monat erscheinen wird, erwarten euch zwei neue Modi.

Mit dem Update Returnal: Ascension wird ein Koop- und der „Turm des Sisyphus“-Modus eingeführt

Koop-Modus

Returnal war ursprünglich zwar als reines Einzelspielererlebnis gedacht, aber die feindseligen Wesen auf Atropos sind oft eine überwältigende Übermacht und man sehnt sich nach ein wenig Unterstützung. Dank unseres neuen Online-Koop-Modus könnt ihr euch nun mit einem anderen Spieler zusammentun und euch gemeinsam den Gefahren von Atropos stellen. 

Wenn ihr nahe der Absturzstelle (und an anderen ausgewählten Stellen im Spiel) auf das Chronosis-Portal zugreift, könnt ihr einen öffentlichen Zyklus hosten oder einem solchen beitreten. Wenn ihr das Erlebnis aber lieber mit einem Freund teilen möchtet, könnt ihr stattdessen aber auch einen privaten Zyklus hosten. Sobald eure Verbindung steht, schließt sich eine Selene aus einer anderen Timeline eurer Sitzung an und ihr könnt eure gemeinsame Reise beginnen.

Im Koop-Modus läuft Returnal ähnlich ab wie im Einzelspieler-Modus. Wenn sich die Spieler jedoch zu weit von einander entfernen, werden sie wieder zueinander teleportiert. Dadurch wollen wir sicherstellen, dass der Fokus weiter auf kooperativem Gameplay liegt und sich beide Spieler für das Schicksal des anderen verantwortlich fühlen. Und falls mal ein Spieler zu Boden geht, besteht weiter Hoffnung, denn der andere Spieler kann ihn wiederbeleben. Aber bedenkt dabei, dass ihr hierfür etwas Zeit benötigt; und in der Hitze des Gefechts solltet ihr auch ein Auge auf die vielen Gegner um euch herum werfen, wenn ihr euch nicht zu eurem gefallenen Kameraden gesellen möchtet.  

Neben der Verknüpfung der Geschichte der beiden Spieler und des so erzeugten Gemeinschaftsgefühls kann euch das Spielen mit anderen aber auch einen Vorteil bieten, wenn ihr mal nicht weiterkommt. Der Fortschritt richtet sich nach dem Host; falls ihr also mal Probleme habt, einen bestimmten Boss zu besiegen oder in einer Umgebung nicht weiterkommt, kann euch der andere Spieler wieder auf die Erfolgsspur helfen. Spieler, die sich einem Host anschließen, erzielen ebenfalls ein wenig Fortschritt: Sie dürfen zum Beispiel eingesammelte Logbucheinträge und Xenoglyphen behalten. Je häufiger sie anderen Spielern helfen, desto schneller wächst außerdem ihr Scout-Rang. 

Turm des Sisyphus

Bei Returnal wollten wir ein ausgewogenes Gleichgewicht zwischen massiver Action, Erkundung und schauriger Geschichte erzielen. Die prozedural generierten Biome von Atropos bieten eine tiefgreifende und komplexe Herausforderung. Mit unserem Ascension-Update wollten wir neue Inhalte sowie eine neue Möglichkeit anbieten, sich mit dem Spiel zu beschäftigen, bei der eure Überlebensfähigkeiten und eure Ausdauer auf die Probe gestellt werden. 

Der Turm des Sisyphus ist – ganz gemäß unserer Wurzeln im Arcade-Bereich – unser Endlosmodus. Die Spieler versuchen dabei, den Turm so weit wie möglich zu erklimmen. Wie bei der tragischen Geschichte von Sisyphus gibt es hierbei jedoch kein Ende, und die Spieler erwartet bei ihrem Aufstieg unweigerlich irgendwann ihr Ende, da die Herausforderung auch immer schwieriger wird. Die Frage lautet also: Wie weit schafft ihr es nach oben, bevor ihr euch geschlagen geben müsst?

Die größte Motivation in diesem Modus ist das Gefühl, etwas erreicht zu haben. Jede Phase des Turms wird mit einer Begegnung mit Algos abgeschlossen, wobei dieses Aufeinandertreffen mit jedem Mal etwas schwerer wird. Im Gegensatz zur Kampagne erwartet die Spieler in diesem Modus auch eine Bestenliste. Ihr könnt euren Fortschritt und eure beste Punktzahl auf der Bestenliste nachverfolgen und euch mit Freund und Feind um die höchsten Ränge streiten. Ähnlich wie bei unseren bisherigen Arcade-Titeln gibt es auch einen Punktemultiplikator. Wenn ihr diesen ständig aufrechterhaltet und weiter ausbaut, schafft ihr mit Sicherheit die höchste Punktzahl. Der Multiplikator verfällt, wenn ihr getroffen werdet oder eine Zeit lang keinen Schaden verursacht; ihr müsst also dauerhaft einen Ritt auf Messers Schneide wagen, damit euch dieser Vorteil nicht verlorengeht. Es gibt zwar auch Geheimnisse und alternative Wege, aber im Grunde ist der Turm unser Versuch, Returnal in ein actiongeladenes Arcade-Erlebnis zu verwandeln, bei dem der Fokus auf dem Überlebenskampf, eurem Können und dem zielgerichteten Fortschritt liegt. 

Neben den neuen Leveln, unserem neuen Boss und einigen neuen Gegenständen, die ihr entdecken könnt, erwarten euch im Turm auch völlig neue Story-Inhalte. Ich möchte euch jetzt nicht spoilern, aber ihr erhaltet einen weiteren kleinen Einblick in Selenes schlimme Vergangenheit und werdet ihren Geisteszustand besser verstehen können. 

Wir hoffen, euch gefällt die Ascension-Erweiterung, die euch noch in diesem Monat erwartet. In diese neuen Inhalte haben wir unser Herzblut gesteckt und wir sind schon richtig gespannt darauf, wie sie euch gefallen werden. Wir haben uns alle Mühe gegeben, Returnal noch für lange Zeit zu einem spannenden Erlebnis zu machen, und hoffen, dass ihr die neuen Modi noch viele Jahre spielen werdet.

Nimm an der Konversation teil

Einen Kommentar hinzufügen

Sei kein Idiot!

Bitte sei freundlich, rücksichtsvoll und konstruktiv.

5 Kommentare


    Loading More Comments

    Schreibe einen Kommentar

    Bitte gib dein Geburtsdatum ein.