Veröffentlicht 26. April

PlayStation Young Journalist Alexandra Buchberger beim Champions League-Halbfinale FC Bayern gegen FC Barcelona

PlayStation Young Journalists - Bayern - Barcelona

Für den deutschen Fussballfan geht gerade eine denkwürdige Woche zu Ende. Wie ein Donnerschlag knallten die Ergebnisse des aktuellen UEFA Champions League Spieltages durch die Mitgliedsstaaten. Fussball-Fachleute in England, Italien, Frankreich, vor allen Dingen aber in Spanien erzitterten, als sie die Ergebnisse von Bayern München und Borussia Dortmund realisiert hatten.

Sollte es bisher noch den einen oder anderen Zweifler gegeben haben, so ist spätestens jetzt eindeutig klar: Der deutsche Spitzenfussball ist wieder eine Macht der selbst die beiden bisher wohl als beste Clubs der Welt, FC Barcelona und Real Madrid, nicht mehr wirklich was entgegenzusetzen haben.

Seinen Auftakt nahm dieses nachhaltige Statement am Dienstag, als der FC Bayern die Katalanen rund um Superstar Lionel Messi mit einem nicht für möglich gehaltenem 4:0 in die spanische Heimat geschickt hat. Mit dabei waren unsere PlayStation Young Journalists Alexandra Buchberger und ihre Begleitung, die euch jetzt an ihren Erlebnissen teilhaben lassen wollen.

PlayStation Young Journalists - Bayern - BarcelonaPlayStation Young Journalist Alexandra Buchberger (links im Bild)

Sie können Ihren Enkeln erzählen ´Ja ich war dabei` – eine denkwürdige Champions-Nacht“… so formulierte es der Stadionsprecher des FC Bayern Münchens Stephan Lehmann nach dem Spiel FCB gegen FCB. Wir hingegen konnten eigentlich nichts mehr sagen, sondern waren sprachlos über diesen unglaublichen (Fußball-) Abend.

Unser Abend begann mit einem Interview mit dem sehr sympathischen Sky-Moderator Patrick Wasserziehr. Er beantwortete uns geduldig unsere Fragen und erzählte uns, dass der denkwürdigste Moment seiner Karriere unter anderem eine Sky 90-Sendung war, in der Uli Hoeneß sich in Rage über den damaligen Trainer des FC Bayern Münchens redete. Anschließend durften wir uns im VIP-Bereich der Münchner Fußball-Arena (Champions Club) für das Kommende stärken.

Bevor es mit der Hammer-Begegnung FC Bayern Münchens gegen FC Barcelona losging, haben wir am Spielfeldrand den beiden Clubs beim Aufwärmen zugesehen. Die Stimmung war zu diesem Zeitpunkt schon gut – im Laufe des Abends sollte sie aber noch um einiges besser werden.

Anpfiff 20:45 Uhr und die Nervosität war auf Höchstniveau – vor allem war nun endgültig klar, Lionel Messi wird spielen. Von Beginn an sind die Bayern gefährlich. Barcelona dagegen tut sich schwer. In der 25. Minute köpft Thomas Müller nach Vorlage von Dante das 1:0 für Bayern. Dies war auch der Halbzeitstand.

Die zweiten 45 Minuten waren für jeden Bayern-Fan das absolute Highlight und unfassbar. Kurz nach der Halbzeitpause trifft Mario Gomez in der 49. Minute zum 2:0. Das 3:0 folgte in der 73. Minute durch Arjen Robben. Die Arena tobte – die Stimmung war auf ihrem Höchststand. Nicht nur die Süd- und Nordkurve sondern das komplette Stadion (mit Ausnahme der mitgereisten Barca-Fans) war restlos begeistert und feierte ihre Mannschaft. Die Krönung des Abends war in der 82. Minute das 4:0 – wieder von Thomas Müller, der ein hervorragendes Spiel machte. Anschließend ging es noch auf die Pressekonferenz der Trainer.

Mit diesem Ergebnis hat wohl niemand gerechnet. Wer war gleich nochmal Barcelona? Messi konnte seine Leistungen nicht abrufen und auch der Rest der Mannschaft von Trainer Tito Vilanova kam gegen die hervorragende Defensivarbeit des FC Bayern München nicht an.

Dieser Abend war einer der denkwürdigsten des FC Bayern München. Vielen Dank an PlayStation das wir dies erleben durften. Am Ende bleibt nur noch zu sagen:

„Super Bayern, Super Bayern – Hey Hey”

Hat dir der Artikel gefallen?

Diesen Beitrag teilen

Kommentare