Veröffentlicht 4:01

Alien Breed greift diese Woche auf PS3 und PS Vita an

Lead image PREVIEW_2

Wenn uns die Alien-Brut mal wieder das Leben schwer macht, können die Verhandlungen meist nur noch mit Waffengewalt geführt werden. Manche Klassiker ändern sich eben nie. Gut so!

Ein großes Hallo an alle Leser des PlayStation Blogs! Wir von Team17 freuen uns, bekannt geben zu können, dass unser klassisches Survival-Horror-Spiel Alien Breed für PlayStation 3 und PlayStation Vita erscheint.

Alien Breed wird ab Mittwoch, den 6. Februar, für 7,99 € im PlayStation Store für erhältlich sein. Hinzu kommt noch ein großartiger Veröffentlichungsrabatt von 20 % für „PlayStation Plus”-Mitglieder!

Letztes Jahr haben wir den 21. Geburtstag von Alien Breed gefeiert und veröffentlichten das Spiel für PlayStation Mobile. Mit der Version für PS3 und PS Vita wollten wir weitere tolle Funktionen einbauen. So wird es den Spielern durch plattformübergreifendes Spiel möglich sein, Teams über ihre jeweiligen Systeme hinweg zu bilden.

PREVIEW_12013-01-18-111107

Außerdem gibt es einen Ad-hoc-Modus und Online-Koop-Multiplayer für PS Vita sowie einen lokalen und einen Online-Koop-Multiplayer für PS3. Darüber hinaus können die Spieler dank der plattformübergreifenden Funktionen ihren PS3-Speicherstand auf ihrem PS Vita-System weiterspielen und umgekehrt!

An Alien Breed erinnern sich die Fans gerne zurück, besonders in Großbritannien, wo die Special Edition des Spiels über ein Jahr lang in den Charts aller Formate blieb. Wir sind richtig Stolz auf die Konsolen- und PC-Versionen von 2009. Aber ein Remake des Originalspiels erschien uns als noch bessere Möglichkeit, denn es passt wunderbar zu den Systemen, auf denen es erscheinen wird.

Das Spielerlebnis wurde erstaunlich gut erhalten. Mit den neuen Features und Verbesserungen an der Steuerung konnten wir das Spiel ein bisschen zugänglicher gestalten, ohne dass die Herausforderung verloren geht.

Die erste Neuerung springt einem direkt ins Auge: Das Spiel hat eine grafische Komplettüberholung in Full-HD erhalten. Die Originalgrafiken sind aber optional immer noch vorhanden. Es gibt zwei Dinge, die ein direktes Remake zu einer frustrierenden Erfahrung gemacht hätten: Der Spieler konnte sich leicht verirren und hatte manchmal nicht genug Munition oder Schlüsselkarten zur Verfügung. Um das zu ändern, haben wir einen zuschaltbaren Karten-Bildschirm und einen permanenten Laden hinzugefügt. In diesem Laden kann der Spieler zu jeder Zeit seine Vorräte auffüllen.

2013-01-18-1110202013-01-18-101408

Das klingt zunächst, als wäre das Spiel dadurch zu leicht. Aber wir haben viel Zeit mit dem Ausbalancieren der Levels verbracht, damit die Herausforderung erhalten bleibt und die Schwierigkeitskurve verbessert wird.

Damals, als Alien Breed im Original veröffentlicht wurde, gab es nur Joypads und Joysticks mit einem einzelnen Satz Richtungsknöpfe. Dieses Remake verwendet Dual-Stick-Steuerung, also kann der Spieler in eine Richtung laufen und in die andere schießen. Diese Änderung hat den größten Einfluss auf das Spielerlebnis und eröffnet dem Spieler neue Möglichkeiten, mit den Alienwellen fertig zu werden. Außerdem bringt es das Remake auf den neuesten Stand.

Beim Spielen von Alien Breed muss der Spieler nicht nur haufenweise Aliens ausschalten, sondern auch gut mit seinen Ressourcen haushalten. Versucht, ein wenig Zeit auf das Auswendiglernen der Karten zu verwenden, um sicherzugehen, dass ihr auch alles einsammelt.

Wenn ihr nur noch wenige Schlüssel übrig habt, versucht nicht, die Tür zu öffnen, bevor ihr nicht die ganze Gegend erkundet habt. Manchmal gibt es einen anderen Weg hinein. Experimentiert auch mit den verschiedenen Waffentypen. Versucht, die Waffe zu finden, die eurem Spielstil entspricht und euch die besten Angriffsmöglichkeiten bietet.

Team17 strebte immer danach, das Gefühl von Arcade-Automaten und Konsolen auf die Heimcomputer zu bringen. In diesem Sinne hatte das Originalspiel einen sehr hohen Produktionswert mit schicker Grafik und einem großartigen Soundtrack.

Das Gameplay ist simpel, aber befriedigend. Hinzu kamen ein Thema und ein Rahmen, die einerseits cool waren und andererseits Wiedererkennungswert besaßen. Zusammen ergab das ein denkwürdiges Spiel mit hohem Wiederspielwert. Außerdem gibt es eine ausgekochte Brut (das sollte kein Wortspiel sein) von modernen Spielern, die sich nach anspruchsvollen Retro-Herausforderungen sehnt.

Ich war persönlich ein großer Fan der Spiele von Team17, als ich aufgewachsen bin. Also würde ich mich über die Möglichkeit, an diesen alten Titeln zu arbeiten, sehr freuen. Bis jetzt kann ich nur sagen, dass womöglich ein weiterer, eher prinzenhafter Charakter für PlayStation 3 und PlayStation Vita erscheinen wird.

PREVIEW_4PREVIEW_3

Hat dir der Artikel gefallen?

Kommentare

17 Kommentare 0 Antworten vom Autor
Älteste zuerst anzeigen  
 

Ach dafür verbaut man also NVIDIA RSX (PS3) und PowerVR SGX543MP4+ (PS-Vita) Grafikchips. Warum baut man Konsolen mit super Hardware wenn dann eh nur so ein (verzeihung) Rotz auf den Markt kommt? Vieleicht bin ich ja einfach nur zu sehr verwöhnt von 3D Grafik. Aber mal ganz ehrlich, was soll das.?

MARVIN_1980 5. Februar 2013 @ 17:39   2

Da gebe ich dir Recht p909, Und fûr die ” Grafik Perle” noch 7.99 Euro Abgreifen wollen.Wie sieht das Aus ? Next Gen. Handheld und Next Gen. Konsole,Wie wäre es da mit Next Gen. Futter fûr die Konsolen? So werde jetzt mal mich weiter im Einzelspieler bei Dead Space 3 Durch Kämpfen,Und dort die Grafik Bewundern.

 
RAZOR1888 5. Februar 2013 @ 19:04   3

Es soll ja Leute geben die dieses Game auf dem Amiga500 geliebt haben, aber anscheinend habt ihr 2 kein Herz für Retro Titel…

Wie stehen eigentlich die Chancen für ein neues Turrican?
könnt hier jetzt etliche Titel beim Namen nennen worüber ich mich freuen würde es im Store zu finden…

detroit_9999 5. Februar 2013 @ 19:16   4

Wie man unschwer lesen kann, ist dies nicht etwa ein neues Spiel, welches entwickelt wurde, sondern nur eine HD Auflage eines 21 (!) Jahre alten Klassikers (Wenn euch dieser Begriff überhaupt gängig ist). Hab ihr euch auch über Doom Classic beschwert, als die HD Auflage auf den Markt kam? Vermutlich nicht. Ja, ich stimme zu, es hört sich unsinnig an, wenn man bedenkt wie teuer die Technik der Konsole ist und was dieses Spiel davon benutzt, aber es ist halt ein Klassiker und Klassiker haben nun mal nicht die High-End Grafik, die manche verwöhnten Menschen brauchen. Wenn es euch nicht passt (Ich respektiere ALLE Meinungen, aber bei manchen kommt mir die Galle hoch!), lasst es in Ruhe und aktzeptiert es, dass es solche Spiele gibt und zieht sie nicht in den Dreck. Wenn ihr Grafik wollt, kauft euch “normale” (Wie ihr sie vermutlich nennt) Spiele wie Dead Space, Call of Duty oder Battlefield.

Nun zu meinem eigentlichen Kommentar: Ich finde es schön einen alten Klassiker mal wieder aufblühen zu lassen, nur vermute ich, dass sich die Verkaufszahlen in Grenzen halten werden, da (wie man oben unschwer lesen kann), viele nur noch nach Grafik gehen werden.

MfG Johannes aka Det9

 
chilichote 5. Februar 2013 @ 19:21   5

Man könnte ja meinen, bei Games kommt es aufs Gameplay an und nicht auf die Grafik. Aber scheinbar ist letzteres einigen wichtiger. Mir völlig unverständlich. Spiele sollen Spass machen. Wenn sie dann auch noch gut aussehen, umso besser, aber lieber triste Optik und Spielspass als Supidupikrassgrafik aber bescheidenes Spielerlebnis.

Aber von der “Generation Facebook” erwarte ich schon gar nichts mehr… :D

 

@ RAZOR1888 Ich habe nichts gegen Retro, aber bitte auch auf Retro Konsolen. Und schon garnicht zu so einem Preis. 3.99€ hätten auch gereicht.

 
nakertaa 5. Februar 2013 @ 21:54   7

Du möchtest also das heute noch Spiele für alte Konsolen (alles vor SNES) entwickelt werden?.. Wie stellst du dir das vor? Wieso kann man nicht den hier gewählten Weg nehmen? Naja..

 

@ nakertaa Ich höre nur noch Retro Retro. Es giebt Emulatoren (mitlerweile auch legal zu erwerben, nur nicht bei Sony). [GELÖSCHT: Ausdruck!] win Team 17 sagt: “Ab morgen 06.02. das Retro game Alien Breed zum kostenlosen download zur verfügbar.” Als hätten die Entwickler keine Ideen mehr. Sony mäckert über schlechte Verkaufszahlen, aber es fehlen einfach die Knüller (PS-Vita). So stelle ich mir das vor! Dieser Weg ist in meinen Augen falsch.

 
nakertaa 6. Februar 2013 @ 12:06   9

Kann ja nicht jedes Entwicklerteam einen “Knüller” produzieren.. und wenn nur der Absatzplan für dieses Spiel erfüllt werden würde und nur ein paar Menschen glücklich gemacht würden, wäre das dann ein Problem? Ein Versagen des Entwicklers?

 
eXeViuS 6. Februar 2013 @ 13:45   10

@Roland:
Ist das Spiel Cross Buy und wenn ja welche Version?

 
Blacksnofru 6. Februar 2013 @ 14:14   11

Was ist mit den Leuten die diese Version für PlayStation Mobile gekauft haben, müssten die es jetzt für die PS3 neu kaufen?

 

Ich finde den Preis ebenfalls völlig überzogen. Immerhin mussten die Entwickler lediglich den Inhalt der Amiga Diskette auf die PS Vita kopieren. Unfassbar.

Ironie aus.

Kommt schon, hier gibt es doch noch andere, die das Original noch gespielt haben, oder?

 
Plebejer 6. Februar 2013 @ 21:22   13

Schön, wirklich schön, die Cross-Play-Idee, aber dafür zwei Mal kaufen? Nee, ist klar…

 
iMp_dMc 7. Februar 2013 @ 10:01   14

So Mädels, ich bin Jahrgang 1976 und habe das Original Alien Breed (und ein paar Nachfolger) auf dem Amiga 500 und später Amiga 1200 gezockt. Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie mein bester Schulfreund und ich zum ersten mal im 2-Player-Coop (an einem Bildschirm mit zwei Competition Pro Joysticks) in Level 2 den “Alarm” ausgelöst haben und dann schnell den Lift finden mussten, bevor alles hochgeht. Das war soooooo klasse :-)

@Jander
Die Grafik wurde gegenüber der Amiga Version aufgepeppt und entspricht nun (soweit ich das erkennen kann) der PSP-Version. Man kann im Hauptmenü zur Original Grafik zurückschalten. Klasse Feature!

@Blacksnofru
Ich hatte schon die PSP Version auf meiner Vita und musste es trotzdem neu kaufen. Dafür gibts jetzt TROPHIES für PS3 und PS Vita… und soooooo teuer ist es ja nun wirklich nicht!

@eXeViuS & Plebejer
Das Spiel ist Cross Buy! Echt goil! Ein mal zahlen und dann auf PS3 und PS Vita zocken. Genau wie bei Motorstorm RC. Gefällt mir!

Heute Abend teste ich das mal mit dem Ad-hoc-Modus und Online-Koop-Multiplayer für PS Vita sowie einen lokalen und einen Online-Koop-Multiplayer für PS3. ;)

 
iMp_dMc 7. Februar 2013 @ 10:01   15

1.250 Zeichen Maximum, soso… Hier der zweite Teil meines Beitrags:

@all
Weiss jemand wie das hier funktioniert: “Darüber hinaus können die Spieler dank der plattformübergreifenden Funktionen ihren PS3-Speicherstand auf ihrem PS Vita-System weiterspielen und umgekehrt!”

Muss ich dazu meinen Speicherstand jeweils händisch auf den Onlinespeicher schieben und am anderen System runterladen? Oder passiert den “Sync” automatisch wenn ich online bin?

 
iMp_dMc 7. Februar 2013 @ 10:02   16

@all
Weiss jemand wie das hier funktioniert: “Darüber hinaus können die Spieler dank der plattformübergreifenden Funktionen ihren PS3-Speicherstand auf ihrem PS Vita-System weiterspielen und umgekehrt!”

Muss ich dazu meinen Speicherstand jeweils händisch auf den Onlinespeicher schieben und am anderen System runterladen? Oder passiert den “Sync” automatisch wenn ich online bin?

mikee74 19. Februar 2013 @ 17:59   17

Zitat;Das klingt zunächst, als wäre das Spiel dadurch zu leicht. Aber wir haben viel Zeit mit dem Ausbalancieren der Levels verbracht, damit die Herausforderung erhalten bleibt und die Schwierigkeitskurve verbessert wird.Zitat Ende.

Das Game hat überhaupt keinen Schwierigkeitsgrad.
Ein durchmaschieren ohne den gerinsten Widerstand,
und das nennt Ihr Ausbalanciert.
Wieso macht ihr den Player nicht ganz unsterblich,
so ein scheiss Game.

1000000Money,500magazine,100Leben und alle waffen für immer,
dann Alien die nach zwar Lasertreffer gleich krepieren.
Und die Endmonster sind dann der grösste Witz.

Vergesst das heutige Team17,
greift zu Emulator und ladet Tower Assault.