Veröffentlicht 9:06

PlayStation 2012: PlayStation Vita

Es ist die Zeit des Jahres, in der wir uns gerne einmal hinsetzen, durchatmen und die letzten zwölf Monate Revue passieren lassen. Was haben wir als PlayStation-Fans nur für ein unglaublich ereignisreiches Jahr hinter uns? Ein Highlight übertraf das Vorherige. Vor allen Dingen im Hardware-Bereich haben wir einige Neuerungen erlebt die unsere gemütliche Gamer-Welt von Grund auf verändert haben.

Das Jahr war erst einige Wochen alt, als wir es mit dem ersten Paukenschlag eröffneten. Am 22. Februar kam die mobile Gaming-Revolution PS Vita auf den Markt. Überall auf dem Globus wurden große Release-Events zelebriert während die Fans um Punkt Mitternacht ausgewählte Händler überrannten um sich als erstes ihr Exemplar des völlig neuartigen Handhelds zu sichern.

In Deutschland konzentrierten sich die Launch-Aktivitäten auf die Hauptstadt Berlin. Im Rahmen einer pompösen Release-Party verkaufte schließlich unser SCED-Geschäftsführer Uwe Bassendowski höchstpersönlich die erste PS Vita an einen glücklichen Fan.

_MG_5146

PS Vita hat die PlayStation-Erfahrung gleich um mehrere Dimensionen erweitert. Nicht nur, dass man hochklassige PlayStation-Spiele in noch nie gesehener Handheld-Qualität fortan quasi überall spielen konnte. Die zahlreichen Features unserer Gaming-Revolution boten Entwicklern unzählige Möglichkeiten um mit völlig neuen Ideen zu experimentieren. Das starke Software-Line-up zum Release (oder zumindest in den ersten Wochen von PS Vita) bot deswegen auch Titel unterschiedlichster Ausprägungen.

Allen voran ging dabei ein guter Bekannter: Nathan Drake debütierte mit Uncharted: Golden Abyss auf dem Handheld. Der erste Auftritt auf einer mobilen Konsole (oder noch genauer: Der erste Auftritt abseits von PlayStation 3) führte unseren Glücksritter auf die Spzren eines 400 Jahre alten Massakers einer spanischen Expedition.

Das Ergebnis war ein vollwertiger Uncharted-Titel, ohne jeden Kompromiss. Nathan Drake kletterte, sprang, rätselte und schoss sich gewohnt rasant durch unterhaltsame, kurzweilige Level. Begleitet wurde das Ganze von einer grandiosen Story, die übrigens nicht darunter litt, dass die eigentliche “Mutter” des Uncharted-Universums, Amy Hennig, hier nicht mehr jede einzelne Textzeile selbst verfasst hatte.

Übrigens sollte Golden Abyss nicht die einzige Uncharted-Veröffentlichung des Jahres bleiben. Kurz vor Ablauf des Jahres wurden die Fans noch mit dem digitalen Kartenspiel Uncharted: Fight for Fortune beglückt.

Selbstverständlich sorgten auch viele andere Titel für Begeisterung unter den Fans: Mit WipEout 2048 kehrte eine Legende des PlayStation-Universums zurück auf die Bildfläche. Auch die MotorStorm-Entwickler steuerten mit MotorStorm RC eine unglaubliche unterhaltsame und gut durchdachte Perle zum Launch-Line-Up bei. Kritiker erfreuten sich unterdessen insbesondere an dem atmosphärischen Titel Escape Plan, der die neuen Gameplay-Features von PS Vita besonders intelligent in Szene setzen konnte.

Trotz dieser massiven Software-Offensive hätten sich die Hardcore-Gamer unter euch fast schon wieder gelangweilt, hätten wir nicht einige Wochen nach dem Release direkt ein paar weitere Software-Kracher in der Hinterhand gehabt. So machten wir Bekanntschaft mit Cat, der Protagonistin des ganz und war wunderbaren Gravity Rushs.

Der in Japan entwickelte Stilmix aus japanischen und europäischen Videospiel-Elementen verzauberte seine Fans vor allen Dingen mit seinem einzigartigen Design und dem interessanten Gameplay, dessen integraler Bestandsteil es war, immer wieder die Richtung der Schwerkraft zu manipulieren. Es hat sicher die eine oder andere Spielstunde gebraucht bis man als Gamer die Möglichkeiten dieses Features verstanden hatte, aber schon der Weg dorthin war nicht weniger als eine unvergessliche Reise.

Gravity Rush - Maid DLCGravity Rush - Military DLC

Die zauberhafte Cat stoß neu zu der Riege der PlayStation-Helden hinzu, zusätzlich gab es aber auch noch ein Wiedersehen mit einer weiteren Legende (genau genommen sogar mit mehreren Legenden) in dieser ehrwürdigen Aufzählung: Capcom bescherte uns die Metal Gear Solid HD Collection für PS Vita und ließ uns somit Teil 2 und Teil 3 der fast schon historischen Franchise noch einmal spielen. Solid Snake, Raiden und Big Boss ließen sich jetzt auch unterwegs durch ihre Missionen führen – ein Erlebnis, auf das insbesondere die Veteranen unter uns nicht verzichten konnten.

749

Ihr seht: Wir hatten viel vor in der ersten Hälfte des Jahres 2012. Weitere hochklassige Veröffentlichungen aus dieser Zeit waren Resistance: Burning Skies und (das bereits etwas später im Jahr veröffentlichte) New Little King’s Story.

Es ist aber eben nicht nur die starke Gaming-Software, die PS Vita so unwiderstehlich machte. Dank der Online-Anbindung (je nach Modell via Wlan oder 3G-Verbindung) wurde der Handheld quasi zwangsläufig zu einem sozialen Kommunikationsgerät. Schon kurz nach der Veröffentlichung folgten dementsprechend die Veröffentlichungen von Apps zu bekannten Plattformen wie Youtube, Facebook und Skype.

Skype

YouTube Coming To PS Vita SoonFacebook

Und noch immer waren die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten von PS Vita nicht ausgeschöpft. Features wie Remote Play oder Cross Play zogen immer mehr Fans in ihren Bann, während wir noch dafür sorgten, dass sämtliche PS One-Klassiker auch auf der portablen Gaming-Revolution spielbar sein würden.

Fast hätte man befürchten können, den Überblick zu verlieren. Dann betrat aber ein kleines gelbes .. “Etwas” die Bühne. Cannics stellte uns in inzwischen 10 veröffentlichen PS Vita Trailern die zahlreichen Möglichkeiten des Systems vor und gewann damit schnell eine große Fan-Gemeinde.

Solltet ihr eine der kultigen Episoden verpasst haben, kann ich euch nur den eigens für Cannics eingerichteten Facebook-Reiter empfehlen. Dort findet ihr jede Folge der beiden bisher veröffentlichten Staffeln in der Übersicht.

Weitere Highlights des Jahres auf PS Vita:

Hat dir der Artikel gefallen?

Kommentare

10 Kommentare 0 Antworten vom Autor
Älteste zuerst anzeigen  
 

Uhh, in dem Artikel steht so viel Zeug, dem ich einfach nur so was von gar nicht zustimmen kann… Aber gut, ich kann natürlich verstehen, dass man die Playstation Vita im offiziellen Playstation-Blog natürlich etwas von der Sonnenseite darstellen will – da will ich also auch nicht groß dagegenreden. Und ich kann auch nicht von mir behaupten, dass ich mit der Vita unzufrieden wäre, ganz im Gegenteil. ;-)

Nur ein kleiner Hinweis: Die Protagonistin von Gravity Rush heißt Kat und nicht Cat…

Schade übrigens, dass ihr Persona 4 Golden gar nicht erwähnt im Artikel. Ich selbst habe es zwar noch nicht gespielt, aber den Bewertungen nach scheint es wohl das beste Vita-Spiel bisher zu sein…

 

Ha Ha Ingo du alter Halunke :D Ja ich kenne den ersten Käufer in Deutschland Persönlich XD

habe folgenden Bercht auf http www gamestrend.de gefunden.

uf der Plattform Glassdoor können Mitarbeiter anonym ihre Firmen bewerten und kommentieren. Einer hat es (anscheinend) sehr deutlich getan.

Folgendes ist mit Vorsicht zu genießen und kann natürlich auch skeptisch betrachtet werden. Auf der Seite Glassdoor können aktuelle und ehemalige Mitarbeiter ihre Firmen anonym bewerten und/oder kommentieren. Nun ist dort ein Interview von einem ehemaligen Sony Senior Manager aufgetaucht, welcher nicht unbedingt in guten Tönen von Sony spricht. In dem Interview steht:

Pro:
“Die Playstation ist ein großartiges Produkt. Dort sind freundliche Mitarbeiter und die gesamte Branche macht einfach Spaß. Wegen der Branche habe ich sehr gerne bei Playstation gearbeitet. Zudem habe ich vieles dabei gelernt was man NIEMALS machen sollte.”
Kontra:
“Das Management bei Sony ist komplett ahnungslos. Playstation Vita, Move und 3D sind totale Fehlschläge. Mit Playstation Mobile wird Sony die nächsten Millionen in den Sand setze

n. Ich bin mir auch nicht sicher ob die Playstation 4 (Orbis) sich gut verkaufen wird. Konsolenspieler wollen Core-Games und keine F2P-Games wie Casual-Gamer. Diese Menschen brauchen die Konsole nicht. Außerdem verliert Sony immer mehr den Support von Third-Party-Entwicklern.”
Vorschläge an das Sony Senior Management:
“Konzentriert Euch nur auf die Core-Gamer und verbessert das Marketing. Verbessert die Beziehungen zu den Third-Party-Entwicklern und lasst die Finger vom Casual-Bereich. Hört auf in Bereiche zu investieren in denen ihr sowieso keine Chance habt. Die Core-gamer sind euer Markt.”

Boa ich muss dem Sony manager eigentlich voll recht geben, die PSVITA an sich ist gut aber viele games mit ein paar ausnahmen sind nicht an Core Gamer gerichtet.

 
MARVIN_1980 26. Dezember 2012 @ 11:39   5

Ihr wisst aber schon das es ein Parr Vita Besitzer gibt ? ” Fast hätte man befürchten können, den Überblick zu verlieren ” Der ist Echt Gut,Der Spruch. Es vergeht kaum ein Tag wo der Blog nicht mit Anfragen fûr Neues Futter fûr die Vita Bombadiert wird. Und von den Überteuerten Speicherkarten, 1 Acount Maximum und den ganzen Rest,will ich erst gar Nicht Anfangen. Die Vita wird ihren Zenit Erst Erreichen, Wen der Preis bei 130 Euro Liegt,Und es Genügend Hard und Software fûr den Handheld gibt.Und man den Neuen Käuferr Offen legt,Was er in den Nächsten Monaten bzw Jahren,Noch so zu Erwarten hat,an Neuheiten fûr die Vita.

grundschule1603 28. Dezember 2012 @ 21:46   6

Ich hab die Ps Vita seit gestern abend…und muss sagen, dass ist die beste handheld spielekonsole die ich je hatte, schön wäre noch ein update dass der flash player da ist… 5*

grundschule1603 28. Dezember 2012 @ 21:46   7

Ich hab die Ps Vita seit gestern abend…und muss sagen, dass ist die beste handheld spielekonsole die ich je hatte, schön wäre noch ein update dass der flash player da ist… 5*

 
henryross1975 29. Dezember 2012 @ 22:05   8

Die Vita ist für mich ein echter Reinfall. Es gibt keine einziges Spiel, wofür man extra die Konsole kaufen würde. Und ich habe die Vita seit Release. Die Zahl der Spiele-Veröffentlichungen ist noch schlechter als die vom 3DS im ersten Jahr. Und es gibt keinen vernünftigen [GELÖSCHT] Shooter: kein echtes Call Of Duty, keine Battlefield, kein Medal Of Honor, nicht mal Brothers In Arms. Auch kein Resident Evil. Ebenso gibt es kein PES, Fifa 13 entspricht dem Fifa Football mit Daten-Updates.
Ich will endlich vernünftige Spiele für meine Konsole!!!

 

@henryross1975 hihi cod und “vernünftiger [GELÖSCHT] Shooter”.

Trolling beiseite, ich gebe dir recht, dass es kaum richtige Spiele für die PS Vita gibt. Es gibt zwar einen Haufen guter Spiele im Store (Rpg’s Beat ‘em ups und Rennspiele), die allerdings PSP Spiele sind die (hoffentlich) auf der Vita laufen. Die gratisspiele würde ich aber nicht direkt verdammen. Ecolibrium zum Beispiel schlägt Assassins Creed: Liberation im Bereich Multiplayer um längen. Ich habe mehr Spannung bei Auktionen in Ecolibrium gesehen, wenn in den letzten 2 Minuten plötzlich die Preise explodieren, als bei Liberation, wo klar ist, dass eh die Assassinen gewinnen. Klar es hat auch teilweise Spaß gemacht mit anderen um einen Punkt zu kämpfen, der Spaß war aber dahin als 20 weitere angefangen haben auf den selben Punkt zu kloppen und auf einmal ein Unterschied von mehreren Tausend Punkten vorzufinden war. Ob man sich für AC: Liberation ne eigene Vita kauft ist die andere Frage (auf der plus Seite steht das AC Bundle inklusive lächerlicher 4 GB Speicherkarte) und bleibt jedem selbst überlassen. Die immer wieder auftretenden Bugs sind aber kritisch zu bewerten.

 

Edit: Richtige Spiele im Sinne von “Core games”.
Ridge Racer war enttäuschend. So ein hoher Preis für so wenig Inhalt, und dann noch zusätzliche Kosten für Strecken und Fahrzeuge? Ist mir unverständlich, wie das Spiel so extrem im Umfang beschnitten werden konnte im Vergleich zu den Vorgängern.