Veröffentlicht 4:30

PlayStation Plus: Erste Entdeckungsreise mit PSL-Experten

Untitled

Jeden Samstag berichten Euch die Experten Eurer PSL brandneu aus der Abo-Welt von PlayStation Plus. Los geht es mit PSL-Experte Horst “Plato” Plate, der von sich und dem PlayStation Vita Spiel Tales from Space erzählt.

Kennt Ihr schon das Neueste von PlayStation Plus? Dann lernt es kennen – jeden Samstag neu berichten Euch die Experten Eurer offiziellen PlayStation LIGA aus der Abo-Welt von PlayStation Plus. Los geht es mit PSL-Experte Horst “Plato” Plate, der Euch mitnimmt auf seiner ersten Entdeckungsreise zu den aktuellen PS Vita Spielen, die Euch PlayStation Plus bietet.

Kurz zu meiner Person als Konsolero: Man nennt mich Plato, ich bin 44 Jahre alt, komme aus Bayern und war schon immer Technikfan. Zu meinen Vorlieben zählt Eishockey im Verein und Videogames. Mit dem Zocken habe ich schon vor dem Atari VCS 2600 angefangen, da nannte ich ein “Telespiel” mein Eigen. Da war eine Art Konsole mit fest verdrahteten Spielen, vom Prinzip her alles Pong-Klone. Ich besaß so ziemlich alle Videospiel-Konsolen, die es auf dem Markt gab und hatte zwischendurch ein Intermezzo mit C64 und Amiga.

Auch heute besitze ich alle aktuellen Konsolen und Handhelds, die PS3 sogar doppelt. Man will ja schließlich auch im Schlafzimmer zocken und Blu-rays schauen. Bis heute habe ich mir eine schöne Retro-Sammlung aufgebaut und liebe ausgiebiges Zocken auf großen Displays, untermalt vom fetten Sound mit fiesen Bässen. Ich bezeichne mich selbst als Alleszocker und hasse Fanboy-Gedöns. Soweit von mir.

PlayStation Plus – oder einmal geblobt, nie mehr gestoppt

Ich nutze seit einigen Tagen den Service von PlayStation Plus. Bisher war ich ja nicht so begeistert von den Angeboten. Aber Sony hat nachgebessert, speziell für die PS Vita hat sich diesen Monat einiges getan. Das Lineup ist da schon sehr beeindruckend, sind doch vor allem so Granaten wie Uncharted: Golden Abyss für lau dabei. Ebenso interessante Titel sind Gravity Rush, Chronovolt und Tales from Space: Mutant Blobs Attack. Alleine diese Titel, und das sind nur ein paar derer, die da noch auf uns zukommen, sind das Jahresabo locker wert.

Als erstes habe ich mir dann den Blob geladen. Ich bin ja ein Fan des gleichnamigen Monsters aus dem All und der beiden Verfilmungen dazu. Für mich war der Titel ganz neu, deswegen bin ich nun umso mehr begeistert und habe mich nun einige Stunden hervorragend unterhalten lassen. In dem Spiel schlüpft man in die Rolle des Blobs, einem außerirdischen Monster, das die Form einer Kugel mit der Konsistenz von glibberiger Götterspeise hat. Man beginnt in einem Labor, aus dem der anfänglich winzige Blob allerdings fliehen kann. Als Spieler hat man nun ein Ziel, Nahrung absorbieren, wachsen und entkommen. Wird der Blob größer, so kann er dann auch immer größere Dinge in sich aufnehmen.

Untitled

Vom Spielprinzip ist es ein physikbasierter Plattformer mit Puzzleanteilen. Mit der Zeit erlernt man neue Möglichkeiten der Interaktion. So kann man sich beispielsweise per Magnetkraft von metallischen Gegenständen abstoßen oder sich anziehen lassen, je nachdem, welche Schultertaste man gerade drückt. In manchen Abschnitten hat man einen Raketenantrieb, der vom Prinzip an Asteroids erinnert. Je mehr man isst und wächst, umso mehr Bereiche eröffnen sich dem Spieler in den einzelnen Spielstufen. Durch die Levels wird man mit herrlich schrägen Cartoon-Filmchen geführt, welche die Story nebenher erzählen. Auch der Soundtrack weiß zu begeistern. Man fühlt sich, passend zum Filmvorbild, in die fünfziger Jahre versetzt, die Stücke sind herrlich eingängig mit Ohrwurmcharakter.

Untitled

Das PS Vita Spiel sprüht vor Kreativität. Da konnten sich ein paar Entwickler wirklich austoben und witzige Ideen mit einbringen. Immer wieder muss man schmunzeln, wenn man ein neues witziges Detail entdeckt hat. Es macht einfach verdammt viel Spaß, mit seinem Blob zu springen, sich durch Rohre zu quetschen und so neue Gebiete zu erschließen, und geheime Bereiche mit Leidgenossen zu entdecken.

Ich brauche jetzt auf jeden Fall eine Pause, mein Triggerfinger schmerzt, der Akku ist leer und nun wird es Zeit für ́s Abendessen. Von meiner Seite aus ist dieser PS Vita Titel eine eindeutige Empfehlung. Man will immer wieder nur noch einen Level weiter spielen. Und dann noch einen, und noch einen… also höchste Suchtgefahr und somit jeden Cent wert. Unbedingt antesten!

Euer Horst “Plato” Plate

Schon gewusst? Tales from Space: Mutant Blobs Attack und weitere PS Vita Spiele wie Uncharted: Golden Abyss, Gravity Rush und Chronovolt gibt es aktuell für “PlayStation Plus”-Abonnenten exklusiv gratis zum Download. Als Mitglied könnt Ihr die plattformübergreifende Sofort-Spielesammlung nutzen und so ständig auf 14 Spiele zugreifen. Jeden Monat kommen fünf neue Spiele dazu, so dass Euch der Nachschub gesichert ist.

Wer bereits eine PS3 besitzt und schon PS Plus-Mitglied ist, kann alle PS Plus Funktionen und Dienste ohne zusätzliche Kosten sowohl auf seiner PS3- wie auch PS Vita nutzen. Wer hingegen noch kein PS Plus-Mitglied ist, kennt jetzt mindestens einen Grund mehr, sein eigenes Abo abzuschließen, um in den Genuss einer Vielzahl anderer Boni wie Gratisspiele, exklusive Rabatte, automatische Updates und Cloud-Speicher zu kommen.

In den kommenden Wochen berichten Euch Eure PSL-Experten mehr von PlayStation Plus. Bis dahin könnt Ihr Euch aber auch selbst begeistern lassen – direkt auf de.playstation.com/playstationplus!

Hat dir der Artikel gefallen?

Kommentare

Ich finde es schade, wenn man ein Code für psn + bekommt, und eingibt, dass man noch zusätzlich die kreditkartennummer und so weiter, extra eingeben muss. Es wäre nicht schlecht, wenn da noch was verbessert wird, dass man ebenda nicht die kreditkartendaten eingeben muss.