Veröffentlicht 25. Oktober

Sony PlayStation Young Journalist Stefan Sossna beim 3. Spieltag der Champions-League Saison

Borussia Dortmund gegen Real Madrid

Was für ein unglaublicher Champions League Spieltag für die Vertreter aus der deutschen Bundesliga. Bayern hat sich in Frankreich noch so naja geeinsnullt, als Schalke und Dortmund am Mittwoch aber angetreten sind, hatten sie nicht weniger als ein Feuerwerk des erfolgreichen Fussballs in der Hinterhand.

Beim Spiel gegen die Königlichen hatte einer unserer Young Journalists das Glück, diesen denkwürdigen Abend direkt aus nächster Nähe verfolgen zu können. Hier ist sein Bericht.

Borussia Dortmund gegen Real Madrid

Dieses Duell versprach schon im Vorfeld ein spannender Abend zu werden. Schließlich stellen sich die Dortmunder in dieser Saison international besser an und die „Königlichen” mit einem Kaderwert von 600 Mio. € haben zweifelsohne die individuelle Klasse und waren zu Gast im schwarz-gelben Stadion.

Zunächst stand aber nach früher Ankunft am Stadion, ein weiteres Highlight für mich auf dem Plan:

Ein Interview mit dem Kommentator Béla Réthy. Zwischen Ü-Wagen und Team-Wohnwagen nahm sich der renommierte Sportkommentator Zeit für mich und meine Fragen. In offener und angenehmer Art sprachen wir über seinen Werdegang von der studentischen Aushilfe im Archiv, bis hin zu Endspiel-Einsätzen als Kommentator wie z.B. 2002 das Finale Brasilien gegen Deutschland. Einen Großteil seiner Kindheit hat Réthy in Brasilien verbracht und deswegen war es ein besonderes Spiel für ihn.

Borussia Dortmund gegen Real Madrid

Anschließend ging es raus aus der Pressezone und rein in den Champions-Club. Leckere Snacks & Drinks und zudem ein Interview mit BVB-Spieler Oliver Kirch auf der Bühne rundeten die Vorbereitung auf das Spiel ab.
Ein Highlight folgte aufs Nächste:

Es war soweit, ich durfte in den Innenraum zum Warmup vom Starensemble aus Madrid und zu dem Doublesieger 2012 aus Dortmund. Ich war begeistert von der Nähe zu dem Geschehen auf dem Platz. Die Spieler beider Mannschaften machten sich konzentriert warm für das Spitzenspiel.

20:35 Uhr – es hieß Plätze einnehmen. Von hier aus hatte ich einen perfekten Blick auf das Geschehen und das Spielfeld war auch nur einen Ballwurf entfernt. Es ist immer wieder aufs Neue ein Erlebnis, wenn das Dortmunder Stadion durch die Fans in einen Stimmungstempel versetzt wird – Gänsehaut-Feeling pur!

Jeweils erste Klasse-Tor von Robert Lewandowski & Marcel Schmelzer reichten dem BVB zum Sieg und zur Tabellenspitze in der Gruppe. Der zwischenzeitliche Ausgleich durch 100 Mio € Mann Christiano Ronaldo (der Mann ist aber auch pfeilschnell!), trübte kurzzeitig die Stimmung, aber die Dortmunder gaben alles und wurden zurecht belohnt beim Aufstand gegen die „Königlichen”.
Nach dem Spiel gab es im Champions-Club noch eine stadionechte Currywurst, bevor es zum letzten exklusiven Highlight an dem Abend kam:

Borussia Dortmund gegen Real MadridBorussia Dortmund gegen Real Madrid

Die offizielle UEFA Pressekonferenz

Ich durfte in einen vollen Presseraum mit unzähligen ausländischen und deutschen Pressevertretern. José Mourinho, Trainer der Madrilenen war sichtlich verärgert über das Spielergebnis und beantwortet die letzte Frage mit „Kein Kommentar” und verließ zügig den Raum.

Ganz anders Jürgen Klopp, er ließ ein wenig auf sich warten, aber es hat sich gelohnt. Erst ging er neben mir vorbei zum Podium und dann ließ er die berühmte Kloppo-Show beginnen:

Ein spanischer Reporter fragte ihn auf Spanisch, ob er sich nun in der Favoritenrolle sehe. Klopp lachte schon während der Frage und antwortete „Erstmal danke, ich konnte bisher nur Bier auf Spanisch bestellen, aber die Frage habe sogar ich verstanden!” Gewohnt bescheiden war sein Kindheitstraum nicht Real Madrid zu schlagen, wie von einem anderen Journalisten gefragt, sondern „als Junge aus dem Schwarzwald beim großen VFB Stuttgart zu spielen”. Nüchtern zog Klopp dazu Bilanz: “Das hat leider nicht geklappt”, am heutigen Abend war dies für ihn bestimmt insgeheim nebensächlich.

Mit diesen tollen Eindrücken ging der Tag für mich zu Ende. Ein klasse Abend, den ich nie vergessen werde!

Danke an PlayStation für diese tolle Möglichkeit!

Borussia Dortmund gegen Real Madrid

Hat dir der Artikel gefallen?

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

2 Kommentare 0 Antworten vom Autor
Älteste zuerst anzeigen  

Klingt ja echt spannend. Wie wird man denn eigentlich “Young Journalist”?

Das klingt ja spannend. Wie wird man denn eigentlich Young Journalist?