Veröffentlicht 12:10

Eine wichtige Nachricht des Chief Information Officers von Sony (Deutsch)

Die gestrige Nachricht des Chief Information Officers ist jetzt auf Deutsch verfügbar. Um auf einige besorgte Kommentare zu reagieren: Es gab keinen erneuten Hack der Datenbanken unserer Onlineangebote. Wir haben lediglich eine ungewöhnliche Aktivität beobachtet auf die wir euch hiermit aufmerksam machen wollen. Alle weiteren Informationen entnehmt ihr bitte dieser Nachricht:

Wir möchten euch mitteilen, dass wir bemerkt haben, wie in unseren Sony Entertainment Network-, PlayStation Network- und Sony Online Entertainment Angeboten ein großer Datensatz von Anmelde-IDs und Passwörtern mit unserer Datenbank getestet wurde. Die bei diesen Versuchen verwendeten Daten stammen anscheinend von einer oder mehreren Listen die bei anderen Firmen, Seiten oder anderen Quellen entwendet wurden. Dies erscheint naheliegend, da sich die getesteten Daten aus Paaren von Anmelde IDs und Passwörtern zusammensetzten und in überwiegend fehlgeschlagenen Login-Versuchen resultierten. Es ist daher sehr wahrscheinlich, dass die Daten von einer anderen Quelle und nicht aus unseren Angeboten stammen. Wir haben bereits erste Schritte unternommen, um die Akvitäten abzuschwächen.

Weniger als ein Zehntel von einem Prozent (0,1%) unserer PSN-, SEN- und SOE-User ist von diesem Vorfall betroffen. Weltweit ist der Login-Versuch bei ungefähr 93.000 Benutzerkonten (PSN/SEN: ca. 60.000; SOE: ca. 33.000) gelungen. Diese Konten wurden von uns vorrübergehend deaktiviert. Nur bei einem kleinen Anteil dieser 93.000 Accounts haben wir zusätzlich zu ihrer Abschaltung weitere Aktivitäten registriert. Wir überprüfen zur Zeit, ob es bei diesen Konten einen unautorisierten Zugriff gegeben hat und werden sobald wie möglich neue Informationen dazu bekanntgeben. Bitte beachtet: Wenn euer Account mit einer Kreditkarten-Nummer verbunden ist, ist diese Nummer nicht gefährdet. Bei allen Usern, bei denen wir einen unautorisiert getätigten Kauf bestätigen können, werden wir dafür Sorge tragen, dass die jeweiligen Beträge erstattet werden.

Als eine präventive Schutzmaßnahme werden wir bei allen Usern, bei denen die Anmelde-ID und das Passwort in diesen Versuchen gepasst haben, eine sichere Passwort-Rücksetzung verlangen. Wenn ihr zu der kleinen Gruppe von PSN/SEN Usern gehört, die davon betroffen sind, werdet ihr eine Nachricht an die mit dem Account verbundene Email-Adresse erhalten, in der ihr dazu aufgefordert werdet, euer Passwort zurückzusetzen. Die SOE-Accounts bei denen die Daten gepasst haben, wurden vorrübergehend deaktiviert. Wenn ihr zu der kleinen Gruppe von betroffenen SOE-Kunden gehört, werdet ihr eine Nachricht an die mit dem Account verbundene Email-Adresse erhalten, in der beschrieben wird, wie ihr eure Account-Details bestätigen und den Account wieder aktivieren könnt.

Wir möchten diese Gelegenheit nutzen, um unsere Kunden an die wachsende Bedrohung durch betrügerische Online-Aktivitäten zu erinnern. Außerdem möchten wir noch einmal hervorheben, wie wichtig es ist, ein starkes Passwort zu nutzen und eine Nutzername-Passwort-Kombination niemals auf mehreren Seiten oder Online-Angeboten zu verwenden. Wir rufen euch dazu auf, seltene und nur schwer zu erratende Passwörter zu nutzen und immer auf unübliche Aktivitäten in euren Accounts zu achten.

Hat dir der Artikel gefallen?

Kommentare

7 Kommentare 1 Antworten vom Autor
Älteste zuerst anzeigen  
MARVIN_1980 13. Oktober 2011 @ 11:35   1

Moin Moin Roland
Seit Einiger Zeit fällt mir auf das Immer Kleinere Geldbeträge auf meinem Konto Fehlen ( ca. 3 mal ) Es waren im Schnitt zwischen 50 Cent und 3 Euro. Jetzt beim Letzten mal waren ca 9 Euro und 71 Cent auf dem Konto. Jetzt sind genau 9 Euro drauf.Und das ist Fast Unmöglich, Da ja das meiste mit 99 Cent im Betrag Endet. Es dreht sich nicht um den Verlust ( Da er Niedrig ist, Unter 10 Euro Gesamt ) Mir ist nur Nicht Wohl dabei das Irgend Jemand an Meinem PSN Acount Rum Handiert.Mir selbst ist es Kaum Aufgefallen, Aber beim Letzten Kauf im Store habe ich aus Sicherheit meiner Frau den Konto Stand gesagt und der war 9 Euro und ein Parr Zerqeutschte und jetzt betrãgt er Genau 9 Euro. Ausser meiner Frau, Kent keiner Meine PSN Daten. Hättest du eine Stelle wo ich mich Hinwenden kann?

 
Querdenker 13. Oktober 2011 @ 12:56   2

Hinterlassen am 13. Oktober 2011 um 11:35 von MARVIN_1980

Ausser meiner Frau, Kent keiner Meine PSN Daten. Hättest du eine Stelle wo ich mich Hinwenden kann?

Zur Sicherheit solltest Du zunächst Dein PSN-Passwort ändern. Danach bist Du garantiert der Einzige, der Zugriff auf Dein PSN-Account hat.

Justice16590 13. Oktober 2011 @ 23:26   3

Da ich mich mit diesem Account anmeldenkann heisst das wohl, dass mein Hauptaccount von dieser Sache betroffen ist. das Problem ist nur, dass ich nicht auf mein Postfach zugreifen kann, da das, weiss der geier warum, blockiert wurde. Was soll ich jetzt machen?

MARVIN_1980 14. Oktober 2011 @ 08:55   4

@Querdenker
Das mit dem PW ist mir Schon Klar, Bei uns Zuhause stehen 4 PS 3 Rum, Der Acount von meiner Frau ist mit Einer Credit Karte Verbunden.Und wen man den Kommentar vom Chef von Sony mal Genau Liest, Macht sich Bei mir Nicht Grade das Gefühl der Daten Sicherheit Breit. 90 000 Log In Daten zu Verwenden, Das dauert nicht Grade nur 5 Min. Das Heist Sony hat den Angriff Erst Bemerkt als es zu Spät war ( Neuste Stand der Sicherheit ? Eigen Werbung Sony ) 00.1 % Der Angewendeten Daten waren Erfolgreich ( Konten wurden Deaktiviert ) beim Log In. Das 00,1 % Klingt nicht viel, Aber bei Über 70 Mill. Nutzer Weltweit, Ergibt das schon Eine Imposante Zahl. Oder man Geht Davon Aus das Keine Relevanten Daten Genutzt oder Gestohlen wurde, Das ist Eine Reine Mutmassung, Sony weiss es Nicht.Genauso Lese ich aus dem Kommentar, Das es Weitere Angriffe gibt und Geben wird. Ich Sehe auch schon das Nächste Down des PSN und das Bezahlen fûrs PSN Voraus.

MARVIN_1980 14. Oktober 2011 @ 09:03   5

Das Einzige wo ich Sony Hoch Anrechne ist das es Diesmal Rechtzeitig Bekannt gegeben Wurde. Das mit dem Geld ist mir Selbst erst am Schluss Aufgefallen ( Zumal der Schaden sehr Gering ist ) Und das mit dem PW Ändern Hebt fûr wie Lange ? Ich nutze keine Sozialen Netzwerke ( Kein Twitter, Facebook , Wer Kennt Wen ect. ) Ich bin Über Vorsichtig was meine Daten Betrifft, Wie kommen Der / Die an meine Daten?

 

[GELÖSCHT] @querdenker: du unterstellst doch nicht wirklich marvins frau sich an seinem psn konto vergangen zu haben?

MARVIN_1980 14. Oktober 2011 @ 14:46   7

Werde ich machen Roland, Danke fûr die Schnelle Antwort. Hoffentlich Erwischt ihr die Bald.Versauen Einem den Ganzen Spass am Zocken.