Veröffentlicht 4:22

SHIFT extended: Euer Gehirn wird auf den Kopf gestellt!

Heute geht es Schlag auf Schlag. Hier ist ein weiterer toller Post für euch. Olivier von Zallag stellt euch ein wunderbares neues minis-Spiel vor.

Ich bin Olivier Vermeille, Manager für Marketing & PR bei Zallag (einem unabhängigen französischen Publisher), und ich freue mich riesig, mich über diesen Blog mal wieder direkt an die PlayStation-Community wenden zu können!

Thumbnail

Ich möchte über ein Spiel sprechen, das gerade in dieser Woche im minis-Bereich (kompatibel mit PlayStation 3 und PSP) des PlayStation Store veröffentlicht wurde: SHIFT extended.

Dabei handelt sich um ein wirklich einzigartiges Plattform-Puzzle-Spiel, bei dem ihr jeden Level umdrehen und neue Wege aus ihm heraus suchen könnt. Dabei basiert alles auf diesem Konzept des „Umklappens” und der Schwarz-Weiß-Grafik.

Im Grunde seid ihr einfach Gegenstand eines Experiments und müsst euch durch die 120 verdrehten Levels bewegen, indem ihr eure einzige Macht einsetzt: das Umklappen. Damit könnt ihr die Umwelt und die Struktur des Levels grundlegend verändern, indem ihr die Anziehungskraft und die Farben umdreht: Aus Schwarz wird Weiß, aus einer Plattform wird ein Abgrund und umgekehrt. Es ist gar nicht so leicht, dieses Konzept in Worte zu fassen, aber ihr werdet sofort verstehen, was ich meine, wenn ihr euch diesen Trailer anschaut.

Screenshot 2

Diese erweiterte Version von SHIFT wurde speziell für PlayStation 3 und PSP entwickelt und verbessert. Die Inhalte der Originalversion wurden verdoppelt und es wurden außerdem fünf neue Gameplay-Features hinzugefügt (Konverter, mobile Blöcke, mobile Bolzen, elastische Blöcke und eine Zeitangriff-Funktion), von denen ihr in diesem zweiten Film einen ersten Eindruck erhaltet.

Ich war wirklich neugierig, wie so ein einzigartiges Spiel entwickelt wird, weshalb ich den Entwicklern von Fishing Cactus ein paar Fragen gestellt habe.

Warum ist das gesamte Spiel in Schwarz-Weiß? Ein paar Farben hinzuzufügen, wäre wohl kein Problem gewesen – warum habt ihr darauf verzichtet?

Die grafische Gestaltung wurde komplett auf das Gameplay abgestimmt. Es geht darum, den Raum vollständig umzukehren – in der Lage zu sein, in einem Level zu spielen und eine Sekunde später in seinem negativen Abbild. Daher hatten wir gar keine Wahl. Und natürlich sieht ein Schwarz-Weiß-Spiel viel schöner aus als beispielsweise ein rot-blaues Spiel.

Zudem sind die Levels nicht mit Informationen überladen. Es hat seinen Grund, dass die Levels so aufgeräumt daherkommen: Bei der originellen Mechanik des Spiels ist es wichtig für den Spieler, dass er sich auf die Rätsel konzentrieren kann, und deshalb muss alles klar und intuitiv gestaltet sein. Zu viele Hintergrundelemente würden die Spieler eher verwirren.

Außerdem kann man sagen, dass die besondere Gestaltung stark zum Erfolg des Spiels beigetragen hat: Wenn man einen Screenshot von SHIFT extended sieht, kann man es mit keinem anderen Spiel verwechseln – genau das macht das Spiel so einzigartig!

Screenshot 1

60 in der Originalversion, 120 bei SHIFT extended – wie schafft ihr es, das Interesse der Spieler nach so vielen Levels wachzuhalten?

Letztlich hängt alles von der Qualität der Leveldesigner ab, oder? Aber im Ernst, wir haben viel neue Spielmechanik aufgenommen, da wir sehr viele kreative Möglichkeiten gesehen haben. Eigentlich war es für uns am wichtigsten, dass es keine Wiederholungen gibt und dass jeder Level ein einzigartiges Aussehen hat und einen einzigartigen Verlauf nimmt – trotz des durchgängigen Schwarz-Weiß-Schemas.

Was ist am zeitintensivsten: das Leveldesign oder die technische Entwicklung?

Eigentlich nimmt sich das für mich nichts, da es sich um ein 2D-Spiel handelt, das nur aus Onscreen-Levels besteht. Die Entwicklung des Levels wird gleichzeitig mit dem Leveldesign durchgeführt. Das Einzige, worauf wir achten mussten, war eine gut abgestimmte Schwierigkeitskurve. Wir mussten immer sichergehen, dass der Spieler die neuen Mechaniken im Spiel vollständig verstanden hat, bevor wir Schritt für Schritt weitere einführen.

Auf welche Levels seid ihr besonders stolz?

Fishing Cactus: Die letzten 20 Levels gehören zu unseren Favoriten. Das sind auch die schwierigsten im Spiel – vielleicht ist das ja der Grund. Einer gefällt uns ganz besonders. Wir sind wirklich gespannt, wie lange ihr braucht, um den zu meistern.

SHIFT extended ist seit dem 19. Januar im europäischen PlayStation Store für 3,99 € erhältlich. Ihr findet es im minis-Bereich (da es sich um ein minis-Spiel handelt, läuft das Spiel nach dem Erwerb auf eurem „PlayStation 3″-System und/oder eurem PSP-System). Wir von Zallag und Fishing Cactus hoffen, dass euch das Spiel richtig viel Spaß macht!

Weitere Informationen erhaltet ihr, wenn ihr SHIFT extended und Zallag auf Facebook verfolgt.

Auf unserer offiziellen Website Zallag.com findet ihr ebenfalls alle Neuigkeiten, Blogs und verschiedene Möglichkeiten, uns zu kontaktieren.

Hat dir der Artikel gefallen?

Kommentare

 
FormelJP 20. Januar 2011 @ 16:37   1

Sieht doch echt super aus.